Notebookcheck

Apple: Fast 80 Prozent des App Store bestehen aus „Zombie Apps“

Apples App Store wird von Zombies heimgesucht (Bild: Apple)
Apples App Store wird von Zombies heimgesucht (Bild: Apple)
Von den zahlreichen Apps in Apples App Store sind nur wenige für die meisten Nutzer sichtbar. Auf 80 Prozent der Apps stößt man nur, wenn man gezielt nach ihnen sucht.

Rund 80 Prozent der Apps in Apples App Store sind sogenannte „Zombies“. Mit „Zombie-Apps“ sind allerdings keine Zombie-Spiele gemeint, obwohl die auch recht zahlreich ausfallen. Vielmehr werden so Anwendungen bezeichnet, die sich „auf keiner Position auf einer der 39.171 App-Store-Top-Listen für wenigstens zwei von drei Tagen im Untersuchungszeitraum von einem Monat zeigen“, wie das Marktforschungsunternehmen Adjust in seiner Analyse zum Thema schreibt. Wenn sich die Apps nicht auf diesen Listen befinden, dann werden sie nicht viel Interesse erzeugen und selten heruntergeladen werden. Die Nutzer müssten gezielt nach den Zombie-Apps suchen.

Im Juni 2014 entsprachen 79,6 Prozent der Apps der Zombie-Definition. Somit sind 953.387 von 1.197.087 Apps im App Store für die meisten Nutzer praktisch unsichtbar. Der Trend bewegt sich in Richtung einer Zombie-Epidemie. Im Juni 2013 waren nur 70 Prozent der Apps wandelnde Untote. Im Dezember 2013 waren es schon 75 Prozent. Da über 60.000 neue Apps täglich ihren Weg in Apples App Store finden, haben die Entwickler ein großes Problem mit der Sichtbarkeit ihrer Anwendungen. Über eine Million Apps haben sich schließlich schon dort versammelt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2014-07 > Apple: Fast 80 Prozent des App Store bestehen aus „Zombie Apps“
Autor: Andreas Müller, 11.07.2014 (Update: 11.07.2014)