Notebookcheck Logo

Biostar Mining-Rig bereit zum schürfen. Der iMiner A588X8D2

Biostar iMiner A588X8D2 ist eher für andere Länder gedacht. (Quelle: Biostar)
Biostar iMiner A588X8D2 ist eher für andere Länder gedacht. (Quelle: Biostar)
Biostar ist ja bereits bekannt dafür, Hardware speziell für Miner zu entwickeln und zu verkaufen. Spezielle Mining-Mainboards mit mehreren PCI-Express Slots bietet Biostar bereits einige an. So kommt es nun, dass Biostar ein fertiges und betriebsbereites Mining-Rig angekündigt hat, der iMiner A588X8D2.

Crypto Mining-Rig ohne Watt Angabe

Im Grunde handelt es sich dabei um ein fertiges System, dass speziell für das Schürfen von Cryptos konzipiert wurde. Hier die genauen Systemkomponenten im Detail:

Komponente Leistung
Mainboard TB360-BTC D+
CPU Intel Celeron G4900
RAM So-Dimm 8G DDR4 2666
SSD SSD 120G
GPU 8 x AMD RX580 8G 2048SP
OS SUPPORT Windows 10(64bit) Linux OS(64bits) HiveOS
Crypto support ETH, ETC, XMR, RVN, ERG, ZEC
Hashrate ETH : 232 MH/s (±5%)
Maße 542*420 *200mm (LxWxH)

Alte GPU's in neuem Produkt

Warum Biostar hier die knapp fünf Jahre alte Gaming GPU RX580 8G zum Schürfen von Cryptos einbaut, ist mir ein Rätsel. Vermutlich will man sich dadurch von alten Lagerbeständen trennen. Ebenso kann es aber auch sein, dass Biostar das System möglichst günstig an Einsteiger verkaufen will, damit diese erste Erfahrungen sammeln können. Denn ein Mining-Rig kann schon mal einige Tausend Euros kosten. Je nach Hardware nutzen Miner dafür leere Mining-Rigs (Amazon Affiliate-Link) und bestücken diese für gewöhnlich mit High-End GPU’s wie RTX 3080 oder 3090 (Amazon Affiliate-Link).

Grundsätzlich eine nette Idee, aber für den deutschen Markt einfach uninteressant. Um eine genaue Einschätzung abgeben zu können, müsste man die Angaben vom verbauten Netzteil kennen, doch kurioserweise sind dazu auf der Seite von Biostar keine Angaben zu finden. Wahrscheinlich wird es ein 1.200 Watt oder vielleicht sogar 1.600 Watt Netzteil sein, das das System versorgt. Selbst wenn man von nur 1.200 Watt ausgeht, leistet der iMINER A588X8D2 nur 232 MH/s (±5%). Rechnet man diese Leistung mit den aktuellen Strompreisen hier in Deutschland auf, so würde man draufzahlen. Also ist der iMINER A588X8D2 wahrscheinlich für Länder gedacht, in denen die Strompreise ausreichend gering für einen lohnenswerten Betrieb des Mining-Rigs ist.

Biostar iMiner A588X8D2 front (Quelle: Biostar)
Biostar iMiner A588X8D2 front (Quelle: Biostar)
Biostar iMiner A588X8D2 geöffnet von oben (Quelle: Biostar)
Biostar iMiner A588X8D2 geöffnet von oben (Quelle: Biostar)

Quelle(n)

Biostar (1, 2)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Biostar Mining-Rig bereit zum schürfen. Der iMiner A588X8D2
Autor: Bilal Zeyno,  2.03.2022 (Update:  1.03.2022)