Notebookcheck

Bitkom: Jeder dritte Internetnutzer zahlt für journalistische Inhalte

Bitkom: Jeder dritte Internetnutzer zahlt für journalistische Inhalte
Bitkom: Jeder dritte Internetnutzer zahlt für journalistische Inhalte
Für journalistische Inhalte im Internet zahlen? 60 Prozent der Internetnutzer wollen angesichts der gewaltigen Zahl kostenloser Inhalte hierfür im Internet kein Geld ausgeben. Grundsätzlich ist die Akzeptanz für Bezahlinhalte aber leicht gestiegen.

Paid Content: Laut einer aktuellen Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom schließen aktuell noch immerhin 60 Prozent aller Internetnutzer aus, im Internet für journalistische Inhalte Geld auszugeben. Als Gründe für die Ablehnung gaben 66 Prozent an, dass es ausreichend kostenlose journalistische Inhalte im Internet gibt. Für 37 Prozent ist die Qualität der Inhalte zu gering. 31 Prozent finden die Preise für Bezahlinhalte zu teuer und für 24 Prozent ist das Abrechnen zu kompliziert.

Insgesamt hat sich die Akzeptanz von Paid Content laut dem Bitkom im vergangenen Jahr aber verbessert. So haben 34 Prozent für redaktionelle Inhalte wie Berichte, Nachrichten oder Reportagen im Web Geld ausgegeben. 2013 hat erst ein Viertel der Internetnutzer für journalistische Angebote gezahlt.

Im Schnitt wurden 2014 pro Monat 15,10 Euro für entsprechende Inhalte ausgegeben. 13,60 Euro waren es im Jahr zuvor. Laut der Umfrage verfügen 22 Prozent der Befragten über ein Monats-Abo, bei dem die digitale Nutzung eines Mediums pauschal abgerechnet wird. 20 Prozent haben für einzelne Beiträge oder Ausgaben bezahlt. Mit einem Anteil von 40 Prozent werden kostenpflichtige Inhalte besonders intensiv bei den 14- bis 29-Jährigen genutzt. In der Generation 65 Plus sind es hingegen nur 22 Prozent.

Beliebtestes Thema: Politik. Hierfür geben 46 Prozent der für redaktionelle Inhalten zahlenden Internetnutzer ihr Geld aus. 37 Prozent zahlen für Wirtschaftsinformationen, 31 Prozent für exklusive Sportberichte und 20 Prozent für Fitness- und Gesundheitsinformationen. 12 Prozent interessieren sich für überwiegend fachliche Themen. Ein gutes Viertel (27 Prozent) der Befragten gibt an, dass ihr Abo mehrere Themen abdeckt.

Schlecht kommen bei den grundsätzlich zahlungsbereiten Internetnutzern Meinungsartikel und Kommentare weg. Hierfür würden nur 10 Prozent Geld bezahlen. Für tagesaktuelle Nachrichten ist die Zahlungsbereitschaft noch geringer: 6 Prozent. Die Nutzer verlangen auch im Internet nach hochwertigen und exklusiven Inhalten, so der Bitkom.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-01 > Bitkom: Jeder dritte Internetnutzer zahlt für journalistische Inhalte
Autor: Ronald Tiefenthäler,  9.01.2015 (Update:  9.01.2015)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.