Notebookcheck Logo

Black Friday für Maker: Günstige Hardware für das nächste DIY-Projekt

Black Friday für Maker
Black Friday für Maker
Auch an den Herstellern und Händlern von 3D-Druckern und Elektronikartikeln für DIY-Enthusiasten gehen die Black-Friday-Deals nicht vorbei. Anycubic, Creality, DFRobot und Longer bieten teils erhebliche Preisnachlässe. Für weniger als 100 Euro bekommt man so am Freitag schon einen kleinen 3D-Drucker.

Bei diversen Herstellern von 3D-Druckern gibt es am Black-Friday besonders günstige Drucker und Zubehör. Der günstigste 3D-Drucker kommt dabei von Longer. Für nur 85 USD bietet Longer den Orange 10 am Black Friday an, aber auch die beiden größeren Orange 30 und Orange 4K mSLA-3D-Drucker sind am Freitag mit 149 USD respektive 459 USD stark reduziert. Weiterhin verkauft Longer am Freitag auch FDM-Drucker, Zubehör und die RAY5-Laser-CNC deutlich günstiger. Laut der Angebotsseite, können die meisten Geräte aus der EU versendet werden, wodurch die lästigen Zollgebühren entfallen.

Bei Anycubic laufen die Black-Friday Angebote bereits. Leider ist der neue und von uns getestete Photon Mono X 6K weiterhin nicht in der EU bestellbar. Dafür gibt es aber bei uns den großen Anycubic i3 Mega S schon für 139 Euro im Angebot zur Black Week. Neben vielen 3D-Druckern stechen besonders die Filament- und Resin-Mystery-Boxen hervor. Für das 5-kg-Kunstharzpaket verlang Anycubic derzeit preiswerte 93 Euro. Mit nur 18,60 Euro pro Kilogramm ist das ein vergleichsweise gutes Angebot. Das preiswerteste UV-Kunstharz für 3D-Drucker von eSUN auf Amazon kostet auch im Black-Week-Angebot derzeit 26,39 Euro. Mit 17,40 Euro pro Kilogramm ist aber auch die 5-kg-PLA-Filamentbox von Anycubic an der unteren Preisgrenze. Wer keine speziellen Farben benötigt, kann hier etliche Euros sparen. 

Das preiswerteste Angebot für 3D-Druck-Filament kommt in der Black-Week aber bisher von Creality. Mit nur 75 USD inklusive Versand aus Europa für 6 kg Filament bietet das chinesische Unternehmen den günstigsten Preis pro Kilogramm. Umgerechnet beträgt der nur 12,50 USD pro kg. Aber auch einige der anderen Angebote die Creality zum Black Friday zusammengestellt hat sind beachtenswert. Den Ender 3 V2 gibt es so schon für umgerechnet 240 Euro. Allerdings ist hier zu erwähnen, dass der Ender 3 S1 als Nachfolger bereits in den Startlöchern steht

Bei DFRobot stehen die Preise für die Black-Friday-Angebote noch nicht fest. Hier können die Kunden über ihr Lieblingsprodukte abstimmen. Je nach Anzahl der vergeben Herzen wird der Verkaufspreis dort reduziert. Zur Auswahl steht hier insbesondere das Maqueen Lite Roboterset. Das Lernspielzeug, welches mit dem von der BBC erntwickelten micro:bit Entwicklerboard für Schüler arbeitet, ist modular und richtet sich an verschiedene Altersklassen. Die micro:bit Entwicklerboards können in verschiedensten Entwicklerumgebungen(IDE) programmiert werden und der Maqueen Roboter verlangt zum Zusammenbauen nur wenig Vorkenntnisse. Die IDEs Scratch und Mind+ richten sich mit ihrer leicht verständlichen und bunten Oberfläche besonderes an Kinder. Für Kinder im Grundschulalter gibt es hier auch Unterstützung von Deutschlands beliebtester Fernsehmaus. Im Buch „Programmieren lernen mit der Maus“ erklärt der Autor Philip Kiefer Kindern ab 7 Jahren das Programmieren mit Scratch.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Black Friday für Maker: Günstige Hardware für das nächste DIY-Projekt
Autor: Marc Herter, 23.11.2021 (Update: 24.11.2021)