Notebookcheck

Bowers & Wilkins PX7 und PX5 im Doppeltest - Premium-Sound für jeden Geschmack

Klangwelten. Mit den Bowers & Wilkins PX7 und PX5 unterziehen wir die beiden kabellosen Premium-Kopfhörer der englischen Klangschmiede einem Vergleichstest. Der markanteste Unterscheidungspunkt ist die Bauform. Welche Feinheiten die beiden noch differenzieren, lesen Sie hier.

Die PX-Serie umfasst die Premium-Kopfhörer aus Bowers & Wilkins Kopfhörersortiment und stehen für eine wertige Verarbeitung, edle Materialien und einen erstklassigen Sound. Mit dem PX7 und dem PX5 testen wir die beiden aktuellen Modelle.

Der B&W PX7 ist ein ohrumschließender Kopfhörer, während der PX5 auf den Ohren aufliegt und etwas kleinere Treiber besitzt. Die übrige Ausstattung ist weitestgehend identisch. Für wen sich welcher Kopfhörer am besten eignet, erfahren Sie hier im Test. 

Spezifikationen

Bowers & Wilkins PX5 PX7
Trageweise On-Ear Over-Ear
Bauform geschlossen geschlossen
Konnektivität Bluetooth 5.0, Klinke (3,5 mm) Bluetooth 5.0, Klinke (3,5 mm)
Lautsprecher 35,6 mm Treiber, Vollbereich, 10 - 30.000 Hz 43,6 mm Treiber, Vollbereich, 10 - 30.000 Hz
Eingangsimpedanz 20 kOhm 20 kOhm
Audio-Codecs SBC, AAC, aptX, aptX HD, aptX Adaptive SBC, AAC, aptX, aptX HD, aptX Adaptive
Akkuleistung 25 Stunden Bluetooth mit ANC 30 Stunden Bluetooth mit ANC
Ladeanschluss USB-C USB-C
Gewicht 241 Gramm 310 Gramm
Mikrofone 2 Mikrofone für Anrufe, 4 Mikrofone für ANC 2 Mikrofone für Anrufe, 4 Mikrofone für ANC
Lieferumfang Kopfhörer, 1,2 m Stereo-Audiokabel, 1,2 m USB-A-zu-USB-C-Kabel, Transporttasche, Dokumentationen Kopfhörer, 1,2 m Stereo-Audiokabel, 1,2 m USB-A-zu-USB-C-Kabel, Transporttasche, Dokumentationen
Preis (UVP) 300,- EUR 400,- EUR

Gehäuse und Ergonomie - Erstklassige Qualität

Die Materialauswahl ist bei beiden Bowers & Wilkins Kopfhörern identisch. Im Zentrum steht der Kopfbügel, welcher aus Karbonfaser-Composite-Materialien gefertigt wurde. Die Ummantelung besteht auf der Außenseite aus einem Stoffüberzug, das auch als Designelement an den Ohrmuscheln wiederzufinden ist. Die innenliegende Polsterung besteht aus Leder und gestaltet das Tragen der Kopfhörer in beiden Fällen sehr komfortabel. Die Ohrpolster sind ebenfalls mit Leder überzogen und werden mit leichtem Druck an den Kopf gepresst. Gefühlt ist dieser beim PX7 minimal höher. 

Die Verarbeitung als solche ist hervorragend. Lediglich die herausragenden Metallelemente an der Außenseite der Ohrmuschel beim PX5 verlieren mit der Zeit etwas von ihrer Farbbeschichtung an den harten Kanten. 

Das Tragegefühl ist bei beiden Kopfhörern ausgezeichnet. Hier sollte die persönliche Vorliebe bezüglich der Trageweise im Vordergrund stehen. Der PX7 ist in Grau und Silber, der PX5 in Grau und Blau erhältlich. 

Ausstattung und Bedienung - Bowers & Wilkins Kopfhörer lassen keine Wünsche offen

Die technische Ausstattung ist beim Bowers & Wilkins PX5 und PX7 identisch. Beide unterstützen alle gängigen Audio-Codecs für Bluetooth, selbst den aktuellen aptX Adaptive. Lediglich auf den Sony-Codec LDAC muss verzichtet werden. Dazu wurde eine aktive Geräuschunterdrückung integriert (ANC) und die Möglichkeit, die Umgebungsgeräusche über die Außenmikrofone wahrzunehmen, damit ein Absetzen des Kopfhörers nicht notwendig ist. 

Die Konfiguration erfolgt über die App, welche sowohl in Apples App Store als auch dem Google Play Store kostenlos verfügbar ist. In der AppGallery ist die App jedoch nicht zu finden, kann auf Huawei-Geräten jedoch über Petal Search (APKPure) heruntergeladen werden. Über die App lassen sich unter anderem Firmware-Updates einspielen, die Geräuschunterdrückung anpassen oder wahlweise auch deaktivieren, die verbundenen Geräte verwalten oder der Tragesensor konfigurieren. Die Medienbedienung oder die Anrufsteuerung erfolgt über physische Tasten direkt am jeweiligen Kopfhörer. Diese besitzen einen kurzen, knackigen Hub und reagieren im Test stets zuverlässig. 

Die PX-Kopfhörer können bis zu acht gekoppelte Geräte verwalten.

Für den PX5 empfehlen wir, die Empfindlichkeit des Tragesensors auf zu verringern, da es im Test bei schnelleren Kopfbewegungen sonst vorkommen konnte, dass die Wiedergabe pausierte, weil der Sensor etwas voreilig war. 

Sprachqualität und Noise Cancelling - Bowers & Wilkins mit starkem ANC

Die aktive Geräuschunterdrückung der Kopfhörer liegt sowohl beim Bowers & Wilkins PX5 als auch dem PX7 auf einem guten Niveau. Letzterer besitzt zusätzlich den Vorteil, die Umgebungsgeräusche passiv besser abzuschirmen, weshalb der Gesamteindruck diesbezüglich hauchdünn vor dem PX5 liegt. Die Konkurrenz von Bose und Sony sehen wir in diesem Bereich jedoch noch ein wenig weiter vorne. 

Die Sprachqualität bei Telefonaten geht in Ordnung, ist aber sicherlich kein Highlight. Bei beiden Modellen wird der Träger dumpf wiedergegeben und bei Lautstärkeschwankungen neigten die Bowers & Wilkins zum Übersteuern. 

Klang - Lebendige Klangwelten im PX5 und PX7

Die Bowers & Wilkins PX7 besitzen mit 43,6 Millimetern etwas größere Treiber als die PX5 (35,6 mm). Klanglich sind beide Kopfhörer eine Klasse für sich und können durch eine sehr detailgetreue und kraftvolle Wiedergabe überzeugen. Dabei macht es keinen Unterschied, ob eher rockige oder Dance-Musik bevorzugt wird. Ebenso werden bei klassischer Musik Instrumente sehr differenziert und klar voneinander abgegrenzt wiedergeben. Ein Träumchen!

Beim PX5 muss jedoch besonders darauf geachtet werden, dass die Treiber korrekt auf den Ohren liegen, da sonst vor allem die Tiefen etwas kürzer kommen. Die Klangausgabe über die 3,5-mm-Audioklinke ist auf einem ähnlichen Niveau. Wer ein Android-Smartphone mit der Unterstützung der entsprechenden High-Res-Codecs und das nötige Ausgangsmaterial besitzt, wird einen hörbaren Unterschied feststellen. 

Pink-Noise-Messungen (PX5)
Pink-Noise-Messungen (PX5)
harmonische Verzerrungen und Rauschen (PX5)
harmonische Verzerrungen und Rauschen (PX5)
Pegel für linken und rechten Kanal (PX5)
Pegel für linken und rechten Kanal (PX5)
Pink-Noise-Messungen (PX7)
Pink-Noise-Messungen (PX7)
harmonische Verzerrungen und Rauschen (PX7)
harmonische Verzerrungen und Rauschen (PX7)
Pegel für linken und rechten Kanal (PX7)
Pegel für linken und rechten Kanal (PX7)

Akkulaufzeiten - All night long und darüber hinaus

Genaue Angaben über die Akkus in den Kopfhörern macht Bowers & Wilkins nicht. Mit 25 beziehungsweise 30 Stunden sollen die Laufzeiten jedoch sehr lang sein. 

Bei unserem Test mit einer angepassten Lautstärke legen die PX5 sogar noch ein paar Stunden drauf und erreichen über 32 Stunden. Wird das ANC genutzt, sind immer noch fast 30 Stunden möglich. Beim PX7 fallen die Laufzeiten jedoch etwas knapper aus. Ohne aktive Geräuschunterdrückung halten dessen Akkus knapp 30 Stunden, mit sind es sogar fast zehn Stunden weniger. 

PX5 PX7
Akkulaufzeiten (@ 65 dB) 32 h 18 min 29 h 29 min

Fazit - Ode an die Freude

Im Test: Bowers & Wilkins PX5 und PX7. Testgeräte zur Verfügung gestellt von Bowers & Wilkins Deutschland.
Im Test: Bowers & Wilkins PX5 und PX7. Testgeräte zur Verfügung gestellt von Bowers & Wilkins Deutschland.

Egal ob die Wahl nun auf einen PX5 oder PX7 fällt, die Ingenieure bei Bowers Wilkins haben bei beiden Kopfhörern hervorragende Arbeit geleistet, sodass die eigenen Vorlieben, ob die Kopfhörer lieber auf den Ohren oder ohrumschließend getragen werden, entscheiden sollten. 

Im Alltag ist das Handling der PX7 einfacher, da sie einen nicht ganz so korrekten Sitz eher verzeihen. Außerdem ist die Trageerkennung beim teureren Modell im Test weniger empfindlich gewesen. 

Bowers & Wilkins legt die Messlatte für guten Klang hoch auf.

Beide Kopfhörer begeistern mit einem warmen, tiefen Klang, der sehr detailverliebt und kraftvoll die Ohren seiner Träger verwöhnt. Durch die breite Codec-Unterstützung können zudem auch verlustfreie Titel hervorragend über Bluetooth wiedergegeben werden.

 

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > Bowers & Wilkins PX7 und PX5 im Doppeltest - Premium-Sound für jeden Geschmack
Autor: Daniel Schmidt,  4.11.2020 (Update: 10.12.2020)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.