Notebookcheck Logo

Bundesnetzagentur: Funklochkarte zeigt jetzt 5G-Abdeckung

Die Funklochkarte der Bundesnetzagentur zeigt jetzt Messwerte für 5G (Bild: Telefónica)
Die Funklochkarte der Bundesnetzagentur zeigt jetzt Messwerte für 5G (Bild: Telefónica)
Die Funklochkarte der Bundesnetzagentur zeigt in Zukunft auch die Abdeckung des neuesten Mobilfunkstandards 5G an. Dabei dürfte die Qualität der dargestellten Daten allerdings erst mit der Zeit wirklich gut werden, da aktuell noch viele Smartphones und Tarife ohne 5G im Umlauf sind.

Während sich die großen Mobilfunkanbieter in Deutschland derzeit (endlich) einen Wettlauf darum liefern, wer schneller die meisten Funklöcher schließen kann, hat die Bundesnetzagentur vor einiger Zeit eine App veröffentlicht, mit der Nutzer ihr Smartphone zum Erfassen von Funklöchern nutzen können. Diese Daten werden regelmäßig als Funklochkarte und als CSV-Datei von der Behörde veröffentlicht.

Die Datengrundlage im Bezug auf die 5G-Abdeckung ist noch relativ dünn (Bild: Screenshot/Breitbandmonitor)
Die Datengrundlage im Bezug auf die 5G-Abdeckung ist noch relativ dünn (Bild: Screenshot/Breitbandmonitor)

Nun gab es kürzlich ein weiteres Update der Funklochkarte, das einige interessante Details verändert. So werden jetzt keine Daten mehr zur 3G-Abdeckung angezeigt, da der Mobilfunkstandard mittlerweile von allen Providern abgeschaltet wurde, um die Frequenzen für neuere Standards frei zu geben. Dafür zeigt die Karte jetzt auch Messergebnisse für die 5G-Abdeckung an.

An der Stelle ist die Datenqualität allerdings noch nicht besonders gut, was daran liegen dürfte, dass viele Nutzer der App noch kein 5G-fähiges Smartphone bzw. Tarif besitzen und der neue Mobilfunkstandard noch nicht lange aufgezeichnet wird. Nichts desto trotz dürfte die Karte mit der Zeit ein interessantes und vor allem realistisches Bild des aktuellen Fortschritts des 5G-Ausbaus ermöglichen.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Bundesnetzagentur: Funklochkarte zeigt jetzt 5G-Abdeckung
Autor: Cornelius Wolff, 23.03.2022 (Update: 23.03.2022)