Notebookcheck Logo

GT 2 Pro: Warum uns realmes bisher teuerstes Phone überzeugt hat

Die gut aussehende, strukturierte Rückseite ist nur einer der Gründe, warum das realme GT 2 Pro im Test fast ein "Sehr gut" bekommen hätte.
Die gut aussehende, strukturierte Rückseite ist nur einer der Gründe, warum das realme GT 2 Pro im Test fast ein "Sehr gut" bekommen hätte.
Das realme GT 2 Pro ist mit bis zu 850 Euro kein Schnäppchen mehr und bietet dennoch viel fürs Geld. An anderer Stelle muss zwar auch Abstriche machen, dennoch fällt unser Testfazit positiv aus.

realme bringt mit dem GT 2 Pro sein bisher teuerstes Smartphone auf den Markt und das hat es in sich: Ein topmoderner Snapdragon 8 Gen. 1 soll anderen Phones der Spitzenklasse einheizen und tatsächlich muss sich das realme-Handy in unserem Test nicht verstecken, was die Power angeht.

Aber nicht nur in Sachen Leistung will realme eins drauflegen, auch beim Gehäuse hat man sich Gedanken über innovative Matieralien gemacht: So ist das Smartphone (zumindest in den Farbvarianten Hellgrün und Weiß) mit einer Rückseite aus Biopolymeren ausgestattet, die den Materialverbrauch verringern und gut aussehen. Ein weiterer Vorteil: Das realme GT 2 Pro erweist sich für seine Größe und seinen 5.000-mAh-Akku als recht leicht.

Die Kameras können in unserem Test teilweise überzeugen: Sie sind in Sachen Schärfe nicht ganz auf dem Niveau anderer Linsen in Spitzenhandys, dafür gibt es einen stufenlosen und in unterschiedlicher Geschwindigkeit nutzbaren Zoom bei Videos und viele spezielle Fotomodi. Auch das Makroobjektiv mit extrem kurzer Brennweite und einem hohen Vergrößerungsgrad lässt interessante Aufnahmen zu.

Viel Leistung also, ordentliche Kameras, ein schickes Aussehen, warum reicht es beim realme GT 2 Pro dann nicht ganz für die Spitzenklasse? An einigen Features musste der Hersteller wohl doch sparen, um den relativ günstigen Preis (mit 256 GB Massenspeicher für knapp 850 Euro bei amazon.de) zu erreichen: So gibt es beispielsweise keine IP-Zertifizierung. Das heißt zwar nicht, dass das Handy einen Sturz ins Wasser nicht überlebt, aber man kann sich auch nicht sicher sein.

Zudem fehlt die Möglichkeit für kabelloses Laden und auch auf das moderne WiFi 6E hat realme verzichtet. Das ist alles kein Beinbruch, könnte aber für manchen Käufer doch einen Hinderungsgrund darstellen.

Warum das Schade wäre und man dem Smartphone auf jeden Fall einen genaueren Blick gönnen sollte, das erfahren Sie in aller Ausführlichkeit und mit zahlreichen Benchmarkergebnissen in unserem Test.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > GT 2 Pro: Warum uns realmes bisher teuerstes Phone überzeugt hat
Autor: Florian Schmitt, 23.03.2022 (Update: 21.03.2022)