Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Laser statt Glasfaser: Google schickt 700 TB Daten über 5 Kilometer Entfernung

Project Taara kann Daten mit immenser Geschwindigkeit über mehrere Kilometer hinweg senden. (Bild: X)
Project Taara kann Daten mit immenser Geschwindigkeit über mehrere Kilometer hinweg senden. (Bild: X)
Project Taara soll es ermöglichen, auch abgelegene Regionen an extrem schnelles Internet anzubinden, wenn das Verlegen von Glasfaser-Kabeln aufgrund der hohen Kosten oder wegen geografischer Gegebenheiten nicht möglich ist. In einem 20-tägigen Test wurden bereits 700 TB Daten übertragen.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

X, ein Unternehmen, das zu Google bzw. zu Alphabet gehört, hat einen Test für Project Taara erfolgreich abgeschlossen, und dabei Unmengen von Daten über den Kongo River zwischen Brazzaville und Kinshasa gesendet. Der Kongo ist der weltweit tiefste und zweitschnellste Fluss, daher gestaltet es sich besonders schwierig, eine zuverlässige, verkabelte Verbindung zwischen den beiden Orten aufzubauen.

Die Glasfaser-Verbindung muss daher einen Umweg von 400 Kilometern machen, obwohl die beiden Orte nur 4,8 Kilometer voneinander entfernt sind, wodurch der Internetzugang in Kinshasa fünfmal teurer ist als in Brazzaville. Project Taara soll dieses Problem nun lösen, indem die Daten per Laser über den Fluss geschickt werden, und zwar mit einer Geschwindigkeit von bis zu 20 Gbit/s bzw. 2,5 GB pro Sekunde. In einem 20-tägigen Testlauf wurden so 700 TB Daten gesendet, das Netz war 99,9 Prozent der Zeit verfügbar.

Eine perfekte Verfügbarkeit unabhängig von den Wetterbedingungen soll nicht machbar sein, dennoch soll Project Taara den 17 Millionen Einwohnern dieser beiden Städte eine deutlich schnellere, vergleichsweise zuverlässigere Alternative bieten. Die Stärke der Laser kann an die Umgebungsbedingungen angepasst werden, um auch bei Regen oder Nebel eine stabile Verbindung zu gewährleisten – in Verbindung mit verbessertem Tracking hat X somit eines der größten Probleme gelöst, die drahtlose optische Datenübertragungen über weite Entfernungen bisher eingeschränkt haben.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

X, via The Verge

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > Laser statt Glasfaser: Google schickt 700 TB Daten über 5 Kilometer Entfernung
Autor: Hannes Brecher, 16.09.2021 (Update: 16.09.2021)