Notebookcheck

CES 2019 | Jenax wirbt für die Vorteile ihrer flexiblen Batterie

Die Jenax J. Flex-Batterie kann wie Papier gedreht, gebogen, gefaltet und zusammengeknüllt werden
Die Jenax J. Flex-Batterie kann wie Papier gedreht, gebogen, gefaltet und zusammengeknüllt werden
Jenax versuchte auf der CES 2019 Medizinunternehmen wie Philips, Johnson & Johnson und anderen auf die Vorteile ihrer flexiblen Batterie J. Flex aufmerksam zu machen. Die J. Flex ermöglicht Designern, sich auf das Geräts alleine zu konzentrieren, anstatt herumzutüfteln, wo ein sperriger Akku untergebracht werden könnte.

Jenax, ein südkoreanisches Unternehmen, das die flexible Batterie J. Flex entwickelt hat, präsentierte auf der CES, wie ihre flexible Batterie dazu beiträgt, die Art und Weise zu verändern, wie tragbare Medizinprodukte in Zukunft entwickelt und verwendet werden.

Die Jenax J. Flex-Batterie wurde erstmals auf der CES 2015 vorgestellt und begeisterte dort erstmals mit ihrer Fähigkeit, verschiedene Wearables mit Strom versorgen zu können. Die Idee war, dass die flexible Batterie in das Futter von Kleidung und Rucksäcken eingebaut werden kann, ohne dass ein großer und sperriger Akkusatz die Mobilität einschränkt. Das Unternehmen streicht jedoch zunehmend die Vorteile ihres Produkts für medizinische Wearables hervor, insbesondere die Größe mit einer Dicke von nur 0,5 mm und die Widerstandsfähigkeit. 

"Durch die endgültige Beseitigung von Einschränkungen beim Design können sich Unternehmen mehr auf den Nutzen und den Komfort von Geräten konzentrieren als darauf, wo sie den großen, sperrigen Akku unterbringen können" (Lee-Hyun Shin, CEO von Jenax)

Wie bei allen hochmodernen, innovativen Technologien gibt es aber einen Haken. Derzeit ist die Kapazität des J. Flex-Akkus der größte Nachteil, da jede Einheit eine Kapazität von nur etwa 30 mAh hat. Damit liegt sie bei etwa 20 Prozent einer Standard-Knopfzelle, die in kompakten Elektronikgeräten zum Einsatz kommt.

Quelle(n)

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > CES 2019 | Jenax wirbt für die Vorteile ihrer flexiblen Batterie
Autor: Daniel Puschina,  6.01.2019 (Update:  6.01.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.