Notebookcheck

Call of Duty: Black Ops 4 - Doppelte XP bis Montag und Patch 1.03

Erstes 2XP-Wochenende!
Erstes 2XP-Wochenende!
Treyarch veröffentlicht für Call of Duty: Black Ops 4 dieses Wochenende wieder den nächsten großen Patch mit zahlreichen Bugfixes aber auch Neuerungen. Zudem gibts bis Montag Vormittag doppelte Erfahrungspunkte und doppeltes Nebulium Plasma!

Für Call of Duty: Black Ops 4 steht dieses Wochenende das Patch-Update 1.03 für PC, PS4 und Xbox an. Je nach Plattform beträgt die Größe des Updates zwischen 4 GB und 11,5 GB. Der Changelog von Treyarch enthüllt, dass an der Tagesordnung hauptsächlich Verbesserungen und Bugfixes, aber auch zahlreiche Neuerungen anstehen. Wichtig war das Beheben der Stabilitätsprobleme im Multiplayer-, Blackout-, und vor allem im Zombie-Modus.

Neuerungen durch den Patch sind neue spielbare Charaktere mit jeder neuen Operation, Signature Weapons im eigenen Design, Spezialisten-Outfits und Tags, um Gegner zu verhöhnen und Siege zu feiern. Auch kehrt der Schwarzmarkt zurück, zunächst nur auf der PS4, die anderen Plattformen ziehen dann in einer Woche nach.

We’ll also kick off our first 2XP Weekend, along with 2XP Nebulium Plasma in Zombies! (Treyarch Studios)

Angekündigt hat Treyarch für dieses Wochenende bis Montag Vormittag 10 Uhr auch das erste 2XP-Weekend, also das Sammeln von doppelten Erfahrungspunkte. Somit kann man sich Rangaufstiege und das Freischalten von neuen Gegenständen über das Wochenende noch mit doppelter Geschwindigkeit ermöglichen. Auch gibts es die doppelte Ingame-Währung Nebulium Plasma im Zombie-Modus.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-10 > Call of Duty: Black Ops 4 - Doppelte XP bis Montag und Patch 1.03
Autor: Daniel Puschina, 20.10.2018 (Update: 20.10.2018)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.