Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

CoverScreen OS erweitert das Außendisplay des Samsung Galaxy Z Flip3 um viele Features

CoverScreen OS ermöglicht es, Google Maps zu nutzen, ohne das Galaxy Z Flip3 aufzuklappen. (Bild: jagan2 / XDA-Developers)
CoverScreen OS ermöglicht es, Google Maps zu nutzen, ohne das Galaxy Z Flip3 aufzuklappen. (Bild: jagan2 / XDA-Developers)
Das Samsung Galaxy Z Flip3 5G aufzuklappen wird mit CoverScreen OS unnötig, denn die Software verwandelt das kleine Display auf der Außenseite in ein vollwertiges Smartphone, inklusive Hochformat-Unterstützung, auch wenn das etwas kurios aussieht.
Hannes Brecher,

Das Samsung Galaxy Z Flip3 5G (ca. 1.029 Euro auf Amazon) bietet neben dem faltbaren, 6,7 Zoll großen und 120 Hz schnellen AMOLED-Display einen zweiten Bildschirm auf der Außenseite, der allerdings nur einige wenige Features bietet, wie etwa die Anzeige von eingehenden Benachrichtigungen. Kein Wunder, denn mit einer Diagonale von 1,9 Zoll ist das AMOLED-Panel kaum größer als das Display einiger Smartwatches, die Auflösung von 512 x 260 Pixel reicht kaum für eine volle Android-Benutzeroberfläche.

Der Entwickler Jagan2 hat im Forum von XDA-Developers nun sein neuestes Projekt gezeigt, CoverScreen OS, eine App, die beweist, dass das Außendisplay des Falt-Phones doch weitaus mehr kann als nur Nachrichten anzeigen. CoverScreen OS ermöglicht es, sämtliche Homescreen-Widgets auf dem Außendisplay anzuzeigen und die Musikwiedergabe zu steuern. Auch die Schnelleinstellungen können direkt vom kleinen Zweitdisplay aus erreicht werden.


Noch spannender ist aber die Tatsache, dass Apps direkt vom Außendisplay aus gestartet und benutzt werden können. Einige Apps werden dabei zwar sehr klein dargestellt, bei anderen wie Google Maps macht die Nutzung am kleinen Bildschirm aber durchaus Sinn. Textfelder können mithilfe einer Diktierfunktion ausgefüllt werden. Sogar Spiele laufen auf dem Mini-Display, während Apps auf Wunsch auch im Hochformat dargestellt werden können. 

Das unten eingebettete Video zeigt, wie CoverScreen OS mithilfe einer auf Gesten basierten Bedienung funktioniert. CoverScreen OS befindet sich noch in einer frühen Testphase, Details zu einem möglichen Launch gibt es noch nicht.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 8639 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > CoverScreen OS erweitert das Außendisplay des Samsung Galaxy Z Flip3 um viele Features
Autor: Hannes Brecher, 20.01.2022 (Update: 20.01.2022)