Notebookcheck Logo

Das Samsung Galaxy S22 Ultra landet im Display- und Audio-Test bei DxOMark hinter dem Apple iPhone 13 Pro

Das Samsung Galaxy S22 Ultra kann in einigen Bereichen nicht ganz mit dem iPhone 13 Pro Schritt halten. (Bild. Zhana Latif)
Das Samsung Galaxy S22 Ultra kann in einigen Bereichen nicht ganz mit dem iPhone 13 Pro Schritt halten. (Bild. Zhana Latif)
Das jüngste Flaggschiff von Samsung kommt mit einem der hellsten Smartphone-Displays der Welt, laut der Analyse von DxOMark kann das Flaggschiff aber nicht ganz mit dem Apple iPhone 13 Pro Schritt halten. Das gilt auch für die Qualität der Lautsprecher und Mikrofone.

Das Samsung Galaxy S22 Ultra (ca. 1.250 Euro auf Amazon) ist mit einem AMOLED-Display ausgestattet, das eine Diagonale von 6,8 Zoll, eine Auflösung von 3.088 x 1.440 Pixel, eine beeindruckende Spitzenhelligkeit von 1.750 Nits und eine variable Bildrate von 1 Hz bis 120 Hz bietet. In der Analyse von DxOMark erreicht dieses Display eine Wertung von 93 Punkten.

Damit liegt das Gerät in der Bestenliste gleichauf mit dem iPhone 13, aber fünf Punkte hinter dem iPhone 13 Pro (ca. 1.100 Euro auf Amazon) und sechs Punkte hinter dem iPhone 13 Pro Max, das die Rangliste derzeit anführt. Dabei lobt DxOMark die gute Lesbarkeit des Galaxy S22 Ultra bei Sonnenlicht, allerdings wird die Darstellung dabei stark übersättigt. 

Abzüge gibt es vor allem bei der Erkennung von Berührungen – der Touchscreen hat offenbar manchmal Schwierigkeiten damit, Berührungen an den Bildschirmrändern und in den Ecken zu erkennen. Punktabzug gibts auch dafür, dass beim Abspielen von Videos nicht alle Bilder korrekt gerendert werden, was nicht zuletzt am Exynos 2200 des getesteten Geräts liegen dürfte.

Im Audio-Test kommt das Galaxy S22 Ultra auf 71 Punkte – das reicht nur für Platz 20 auf der Bestenliste. Sogar das deutlich kleinere iPhone 13 mini konnte mit 75 Punkten eine bessere Wertung erzielen, das Xiaomi Black Shark 4S auf dem Spitzenplatz kommt auf 81 Punkte.

Während die Stereo-Lautsprecher des Flaggschiffs eine ordentliche maximale Lautstärke und eine relativ verzerrungsfreie Wiedergabe bieten liegt der Fokus klar auf den Mitten, das Klangbild leidet unter den reduzierten Bässen und Hochtönen. Die Mikrofone erzeugen dagegen einen etwas blechernen Klang, immerhin erzielen die Mikrofone einen ordentlichen Dynamikumfang, sogar bei Live-Konzerten.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Das Samsung Galaxy S22 Ultra landet im Display- und Audio-Test bei DxOMark hinter dem Apple iPhone 13 Pro
Autor: Hannes Brecher,  3.03.2022 (Update:  3.03.2022)