Notebookcheck

Dell Latitude E5500

Ausstattung / Datenblatt

Dell Latitude E5500
Dell Latitude E5500
Grafikkarte
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR2 PC6400, 2x1024MB, max. 4096MB
Bildschirm
15.4 Zoll 16:10, 1440 x 900 Pixel, WXGA+ TFT, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel GM45
Massenspeicher
160 GB - 5400 rpm, 160 GB 
, 5400 U/Min, Hitachi HTS543216L9A300
Soundkarte
Intel IDT 92HD71B7 HD Audio (ICH9)
Anschlüsse
1 PC-Card, 4 USB 2.0, 1 Firewire, 1 VGA, 1 S-Video, 1 Kensington Lock, 1 Serial Port, 1 Docking Station Anschluss, Audio Anschlüsse: Kopfhörer, Mikrofon, Card Reader: MultimediaCard Reader
Netzwerk
Broadcom NetXtreme Gigabit Ethernet (10/100/1000MBit), Dell Wireless 1397 WLAN Mini-Card ), Bluetooth Dell Wireless 370 Bluetooth 2.1
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVD+-RW GT10N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 38 x 260 x 355
Akku
56 Wh Lithium-Ion, 11.1V
Betriebssystem
Microsoft Windows Vista Home Basic 32 Bit
Sonstiges
12 Monate Garantie
Gewicht
2.92 kg, Netzteil: 380 g
Preis
750 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 86% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 73%, Ausstattung: 84%, Bildschirm: 76% Mobilität: 83%, Gehäuse: 86%, Ergonomie: 87%, Emissionen: 91%

Testberichte für das Dell Latitude E5500

86% Test Dell Latitude E5500 Notebook | Notebookcheck
Business Trabant. Latitude E6500 und E5500, so lauten die Bezeichnungen für Dells 15.4 Zoll Arbeitspferde. Die erste Zahl deutet dabei nicht auf einen unterschiedlichen Formfaktor hin, wie man eventuell vermuten könnte. Nein, diese ist für die Art des Gehäuses zuständig. Während die E6xxx Modelle mit einem robusten Aluminiumgehäuse zu punkten versuchen, setzen die E5xxx Notebooks auf ein Kunststoff Gehäuse. Dies bedingt zwar ein etwas wuchtigeres Chassis, wirkt sich jedoch auch auf den Preis des Gerätes positiv aus.
86% Test Dell Latitude E5500 Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Wer auf der Suche nach einem günstigen aber verlässlichen Office Notebook ist, könnte im Dell Latitude E5500 durchaus fündig werden. Allzu hoch sollte man die Anforderungen an das Notebook allerdings nicht stecken, musste Dell aufgrund des immensen Kostendrucks doch offensichtlich vielerorts sparen. Die geringsten Einschnitte bedingt in dieser Hinsicht noch das Gehäuse aus Kunststoff, welches zwar etwas dicker ausfällt als bei den Latitude Kollegen mit Alu-Chassis und damit auch hinsichtlich Ergonomie Punkte verliert, dennoch eine gute Stabilität bietet und auch einen mobilen Einsatz des Notebooks zulässt. Eingespart wurde auch bei den angebotenen Schnittstellen. Im Vergleich zum E6500 wurde etwa auf den digitalen Display Port, einen eSATA Anschluss als auch auf eine UMTS Option verzichtet. Die serielle Schnittstelle kann diese zwar nicht ersetzen, könnte aber für ein kleines Klientel besonders von Interesse sein. Die Anordnung der einzelnen Ports fällt wie gehabt überaus benutzerfreundlich aus. Die angebotenen Eingabegeräte stehen jenen in den wesentlich teureren Latitude Modellen um nichts nach. Sie eigenen sich ohne weiteres auch für intensiven täglichen Einsatz.
in %: 86, Ergonomie 87, Mobilität 83, Display 76, Leistung 73, Emissionen 91
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 13.01.2009
Bewertung: Gesamt: 86% Leistung: 73% Bildschirm: 76% Mobilität: 83% Gehäuse: 86% Ergonomie: 87% Emissionen: 91%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.
T7250: Auf den Merom Kern basierender Doppelkernprozessor. Zur Zeit des Erscheinens in der Mittelklasse einzuordnen.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.4":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
2.92 kg:
Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

Dell: Dell ist ein US-amerikanischer Hersteller (Sitz Texas) von Computer-Hardware  und gehört zu den grössten internationalen Herstellern sowohl in Bezug auf Marktanteile als auch hinsichtlich Notebook-Modellen, die im deutsch- und englisch-sprachigen Raum getestet wurden. Die Produktpalette umfasst unter anderem PCs, Notebooks, Speichersysteme, Monitore, Server, Drucker sowie Unterhaltungselektronik. Dell erzielte 2007 einen Umsatz von 61 Milliarden US-Dollar und beschäftigte etwa 80.000 Mitarbeiter weltweit. 2014 lag der globale Marktanteil von Dell-Laptops bei 12.3%, 2016 bei 14%. Damit lag Dell 2014 bis 2016 auf dem 3. Rang der weltgrößten Notebook-Hersteller.
86%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte anderer Hersteller

Sony VGN Vaio-BZ26M
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP 630-A1E10EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron B800
Acer Aspire 5735Z-454G64Mnss
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Asus P50IJ-SO176V
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Acer Aspire 5735Z-454G32Mnss
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Satellite Pro C660-1UX
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 925
MSI CR620-691US
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M
Lenovo Ideapad G560-M2797UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium P6100
Acer Aspire 5336-T353G32Mnkk
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3500
HP 620-WS742EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Lenovo Thinkpad SL510 NSL7QGE
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6570
Sony Vaio VPC-EB37FX
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 460M
HP 620 WT092EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Tecra A11-12W
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 520M
Dell Inspiron N5010
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 330M
Toshiba Satellite Pro C650-EZ1521
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6570
Gigabyte Q1580M
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6500
Asus K50IJ-BBZ5
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP 620
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6670
HP G62-223c
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP G62-225nr
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP Compaq 6730b
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T9600
Lenovo ThinkPad R500
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3000
Acer Aspire 5732Z-443G32Mn
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Dell Inspiron 1545-4266IBU
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Acer eMachines E525-902G16Mi
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 900
Samsung R528-DA02
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3100
Medion E5218
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Acer Extensa 5235-571G16N
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 575
Preisvergleich

Dell Latitude E5500 bei Ciao

Notebooks im Notebookshop.de

Dell Latitude E5500
Dell Latitude E5500
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Dell > Dell Latitude E5500
Autor: Stefan Hinum, 25.02.2009 (Update:  9.07.2012)