Notebookcheck

Dell: Metallgehäuse für Notebooks von Catcher

Der Hersteller von Metallgehäusen Catcher Technology aus Taiwan hat sich 80 Prozent des Bestellvolumens von Dell für dessen Business-Notebooks im Jahr 2014 gesichert. Statt auf Plastik will Dell bei seinen Business-Laptops mehr auf Metall setzen.

Der in Taiwan ansässige Hersteller von Metallgehäusen Catcher Technology soll sich, laut Informationen aus Industriekreisen, für das Jahr 2014 rund 80 Prozent von Dells Aufträgen für Notebook-Chassis im Businessbereich gesichert haben. Dell wird künftig verstärkt auf hochwertige Gehäuse aus Metall für seine Businessreihen bei den Laptops setzen, heißt es in einem Branchenbericht.

Ursprünglich plante Dell dem Bericht zufolge, auch bei den Notebooks für Firmen- und Unternehmenskunden im Einsteigerbereich Gehäuse aus Plastik oder Hybridmaterialien zu verwenden. Inzwischen ist Dell davon aber offenbar wieder abgerückt. Dell will nach der Privatisierung künftig wieder Geld mit IT-Dienstleistungen und Software als Solution-Provider verdienen. Da passen auch Notebooks mit wertigen Metallgehäusen besser ins Bild und das Portfolio.

Neben Dell bedient Catcher als Gehäusespezialist für Metall-Unibodys beispielsweise auch Apple, High Tech Computer (HTC) und Sony. Besonders die Aufträge seitens Sony sollen zuletzt wegen der starken Nachfrage für die Xperia Smartphones enorm in die Höhe geschnellt sein. Catcher zeigt sich optimistisch und kündigte auch für das zweite Halbjahr ein Umsatzplus an.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-10 > Dell: Metallgehäuse für Notebooks von Catcher
Autor: Ronald Tiefenthäler, 15.10.2013 (Update: 15.10.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.