Notebookcheck Logo

Der GPD XP Plus Gaming-Handheld mit LTE startet ab umgerechnet rund 316 Euro ins Crowdfunding

Der GPD XP Plus Gaming-Handheld soll sich perfekt zum Emulieren von Retro-Spielen eignen. (Bild: GPD)
Der GPD XP Plus Gaming-Handheld soll sich perfekt zum Emulieren von Retro-Spielen eignen. (Bild: GPD)
Der neueste Gaming-Handheld von GPD kann ab sofort über die Crowdfunding-Kampagne vorbestellt werden. GPD konnte bereits über 130 Käufer für den XP Plus finden, unter anderem, indem das Gerät als perfekter Emulator-Handheld für Retro-Spiele vermarktet wird.

Der GPD XP Plus kann jetzt über Indiegogo vorbestellt werden, die Auslieferung startet voraussichtlich im August 2022. GPD bietet ein Modell mit 128 GB Speicher für umgerechnet rund 316 Euro an, die Variante mit 256 GB Speicher kostet 349 Euro, jeweils zuzüglich der Kosten für den Import aus China. Der Speicher kann durch eine microSD-Karte erweitert werden.

Für diesen Preis erhalten Käufer einen Gaming-Handheld auf Android-Basis. Der GPD XP Plus ist mit einem MediaTek Dimensity 1200 ausgestattet, der mit vier ARM Cortex-A78-Rechenkernen mit Taktfrequenzen bis 3,0 GHz und vier sparsamen Cortex-A55-Kernen eine passable Gaming-Performance verspricht. Diese Leistung soll nicht nur reichen, um aktuelle Android-Spiele wie Genshin Impact oder PUBG Mobile in Ultra-Qualität mit 60 Bildern pro Sekunde darzustellen, auch Emulatoren sollen erstklassig laufen.


Laut GPD laufen PlayStation 2- und PSP-Spiele mit 60 fps, die Nintendo Wii, der GameCube und der Nintendo 3DS können je nach Spiel mit 30 oder 60 fps emuliert werden. Eine weitere Besonderheit ist, dass der rechte Controller ausgetauscht werden kann, um beispielsweise zusätzliche Buttons für PUBG oder Fortnite zu erhalten. GPD setzt auf ein 6,81 Zoll großes LCD mit einer Auflösung von 2.400 x 1.080 Pixel, einer Helligkeit von 500 Nits und einer Bildfrequenz von 60 Hz.

Das Panel stammt offenbar aus der Smartphone-Versorgungskette, denn der Handheld besitzt eine 5 MP Punch-Hole-Frontkamera. Der Akku fasst 7.000 mAh, geladen wird über USB-C mit bis zu 30 Watt. Der Hersteller verspricht eine Laufzeit von zwölf Stunden. Durch ein integriertes LTE-Modem können Spiele auch unterwegs gestreamt werden.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-05 > Der GPD XP Plus Gaming-Handheld mit LTE startet ab umgerechnet rund 316 Euro ins Crowdfunding
Autor: Hannes Brecher, 31.05.2022 (Update: 31.05.2022)