Notebookcheck Logo

Die Bang & Olufsen Beosound Theatre Flaggschiff-Soundbar verspricht massenhaft Power für 7.500 Euro

Die Beosound Theatre startet als eine der teuersten Soundbars der Welt. (Bild: Bang & Olufsen)
Die Beosound Theatre startet als eine der teuersten Soundbars der Welt. (Bild: Bang & Olufsen)
Bang & Olufsen hat mit der Beosound Theatre eine der teuersten Soundbars der Welt vorgestellt. Der Preis von fast 7.500 Euro soll durch Sound mit "unerhörter Kraft, Klarheit und Intensität" gerechtfertigt werden, der zugehörige Standfuß verleiht dem Setup einen futuristischen Look.

Die Beosound Theatre präsentiert sich als Soundbar der Luxusklasse, denn schon das Design mit dem futuristischen Standfuß, der den Winkel des Fernsehers per Motor verändern kann, sucht seinesgleichen. Bang & Olufsen empfiehlt, die Soundbar mit einem LG OLED G2 Smart TV mit einer Diagonale von 55 Zoll bis 77 Zoll zu kombinieren.

Da der Fernseher ausgetauscht werden kann und die Software regelmäßig aktualisiert wird, verspricht der Hersteller einen langen Lebenszyklus der Soundbar. Die berührungsempfindlichen Bedienelemente auf der Oberseite werden erst sichtbar, wenn ein Näherungssensor den Nutzer erkennt. Auf Wunsch kann die Soundbar auch an der Wand befestigt werden. Neben einem HDMI-Eingang zum Anschluss eines Smart TVs bietet die Soundbar auch vier Ethernet-Anschlüsse – wird ein LG Smart TV an einen davon angeschlossen, kann dieser sowohl über die B&O App als auch über die Fernbedienung der Soundbar gesteuert werden.

Musik kann auch drahtlos per Bluetooth 5.1, oder über WLAN per Apple AirPlay 2, Google Chromecast, Spotify Connect oder BeoLink Multiroom an die Soundbar gestreamt werden. Den Preis will B&O aber vor allem durch den Sound rechtfertigen, der für Soundbar-Verhältnisse "unerhört" sein soll. Dazu verbaut B&O insgesamt zwölf Lautsprecher – zwei 165 Millimeter Tieftöner, zwei 75 Millimeter Mitteltöner, vier 65 Millimeter Vollbereichs-Lautsprecher, zwei 25 Millimeter Hochtöner, und einen koaxialen Center-Lautsprecher, bestehend aus einem weiteren 25 mm Hochtöner und einem 135 mm Mitteltöner.

B&O setzt auf zwei 100 Watt Verstärker für den Bass sowie auf zehn 60 Watt Verstärker für die übrigen Treiber, für eine Ausgangsleistung von insgesamt 800 Watt. So soll die Soundbar einen Frequenzbereich von 28 Hz bis 23 kHz wiedergeben können. Die maximale Lautstärke liegt bei eindrucksvollen 112 dB (SPL @ 1m). Einige der Lautsprecher strahlen seitlich und nach oben ab, was in Verbindung mit Dolby Atmos-Inhalten für einen besonders räumlichen Klang sorgen soll.

Preise und Verfügbarkeit

Die Bang & Olufsen Beosound Theatre Soundbar wird ab Anfang Oktober ausgeliefert. Die Variante mit Stoffabdeckung kostet 6.490 Euro, für die Variante mit Eichen-Elementen werden 7.490 Euro fällig. Nähere Informationen zur Soundbar gibt es auf der Webseite des Herstellers.

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Die Bang & Olufsen Beosound Theatre Flaggschiff-Soundbar verspricht massenhaft Power für 7.500 Euro
Autor: Hannes Brecher, 31.08.2022 (Update: 31.08.2022)