Notebookcheck Logo

Die Samsung Galaxy Watch5 Pro ist über 40% dicker als beworben

Samsung ist nicht ganz ehrlich was die Dicke der Galaxy Watch5 und der Galaxy Watch5 Pro betrifft. (Bild: Samsung)
Samsung ist nicht ganz ehrlich was die Dicke der Galaxy Watch5 und der Galaxy Watch5 Pro betrifft. (Bild: Samsung)
Die Samsung Galaxy Watch5 und die Samsung Galaxy Watch5 Pro werden von Samsung mit einem besonders dünnen Gehäuse beworben, das sogar schlanker als das Gehäuse einer Apple Watch Series 7 sein soll. Wie sich herausstellt, ist Samsungs Marketing in dieser Hinsicht nicht ganz ehrlich.

Laut der technischen Daten von Samsung ist die Galaxy Watch5 (ca. 299 Euro auf Amazon) gerade einmal 9,8 Millimeter dick, die Galaxy Watch5 Pro wird dagegen mit einer Bauhöhe von 10,5 Millimetern vermarktet. Damit wäre selbst das Pro-Modell, das auf Bildern recht klobig wirkt, dünner als eine Apple Watch Series 7, die laut Apple 10,7 Millimeter dick ist.

Im unten eingebetteten Video misst DC Rainmaker nach, und stößt dabei auf ernüchternde Erkenntnisse: Samsungs jüngste Smartwatches sind deutlich dicker, als von Samsung angegeben. Die reguläre Galaxy Watch5 ist 13,09 Millimeter dick, rund 3,3 Millimeter oder 33,7 Prozent mehr als von Samsung angegeben. Auch beim Gewicht gilt es zu beachten, dass die von Samsung spezifizierten 28 Gramm ohne Armband gelten, obwohl dies nirgends angegeben wird, mit dem mitgelieferten Sportarmband steigt das Gewicht auf 50 Gramm.


Die Galaxy Watch5 Pro ist sogar 15,07 Millimeter dick, rund 4,6 Millimeter oder 43,5 Prozent dicker als von Samsung beworben. Doch nicht nur bei Samsung stimmen die Angaben am Datenblatt nicht so recht mit der Realität überein: Die Apple Watch Series 7 (ca. 400 Euro auf Amazon) ist laut der Messung von DC Rainmaker 13,14 Millimeter dick, rund 2,4 Millimeter oder 22,8 Prozent dicker als von Apple beworben. Beim Polar Pacer Pro und der Suunto 9 Peak ergeben sich ähnliche Abweichungen, bei der Fitbit Sense stimmen die technischen Daten mit der Realität überein.

Diese Abweichungen sind recht einfach zu erklären: Es ist bei Uhren durchaus üblich, nur die Dicke des Metallgehäuses zu spezifizieren, ohne das möglicherweise gewölbte Glas vor dem Zifferblatt oder eine gewölbte Rückseite zu berücksichtigen. Bei herkömmlichen Uhren oder auch bei den meisten Smartwatches macht dies nur ein bis zwei Millimeter Unterschied aus, bei fast einem halben Zentimeter Unterschied zwischen den technischen Daten der Samsung Galaxy Watch5 Pro und den tatsächlichen Maßen sollten Kunden die Uhr aber, wenn möglich, vor dem Kauf anprobieren.


Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Die Samsung Galaxy Watch5 Pro ist über 40% dicker als beworben
Autor: Hannes Brecher, 16.08.2022 (Update: 16.08.2022)