Notebookcheck Logo

Die Samsung Galaxy Watch5 und die Galaxy Watch5 Pro laden nicht annähernd so schnell wie beworben

Die Samsung Galaxy Watch5 lässt sich in 30 Minuten nicht annähernd auf die beworbenen 45 Prozent aufladen. (Bild: Samsung)
Die Samsung Galaxy Watch5 lässt sich in 30 Minuten nicht annähernd auf die beworbenen 45 Prozent aufladen. (Bild: Samsung)
Die Samsung Galaxy Watch5 bietet eine neue Schnellladefunktion, die es Nutzern erlauben soll, die Smartwatch in 30 Minuten auf 45 Prozent aufzuladen. Ein Test zeigt nun, dass diese Angabe in der Praxis kaum zu erreichen sein dürfte. Nutzer sollten sich auf längere Ladevorgänge einstellen.

Kunden sollten vorsichtig sein, was die Marketing-Angaben der Samsung Galaxy Watch5 (ca. 300 Euro auf Amazon) und der Galaxy Watch5 Pro betrifft, denn die Uhren sind nicht nur deutlich dicker als von Samsung angegeben, auch die Schnellladefunktion ist nicht ganz so schnell, wie Samsungs Werbung explizit angibt.

Die Produktseite der Galaxy Watch5 spricht recht unverblümt davon, dass sich die Smartwatch in 30 Minuten von 0 auf 45 Prozent aufladen lässt, der größere Akku der Galaxy Watch5 Pro soll im gleichen Zeitraum immerhin auf 35 Prozent aufgeladen werden können. Um diese Angaben zu erreichen, müssen Nutzer laut Samsung lediglich den mitgelieferten Fast Wireless Charger mit einem beliebigen USB-C-Netzteil verbinden, das Power Delivery mit 5 Volt / 2 Ampere, also mit 10 Watt schafft.

Sammobile hat die Angaben von Samsung nun überprüft, und die neuen Smartwatches des Unternehmens an ein 45 Watt Ladegerät von Samsung angeschlossen. Nach 30 Minuten war die Galaxy Watch5 40 mm nur zu 36 Prozent aufgeladen, die Galaxy Watch5 Pro dagegen zu 30 Prozent, beide Uhren laden also 20 Prozent langsamer als beworben. Eine volle Ladung der Galaxy Watch5 dauert 90 Minuten, für einen Ladevorgang der Galaxy Watch5 Pro müssen Nutzer 129 Minuten einplanen.

Damit lädt die Galaxy Watch5 zwar schneller als noch die Galaxy Watch4, im Vergleich zur Konkurrenz sind diese Resultate aber ernüchternd. Eine Apple Watch Series 7 (ca. 400 Euro auf Amazon) kann beispielsweise in 45 Minuten auf 80 Prozent geladen werden. Im Kleingedruckten schreibt Samsung, dass diese Abweichung an "der Region, den Einstellungen, dem Nutzungsmuster und den Umgebungsfaktoren" liegen kann – gerade die Umgebungstemperatur dürfte eine Rolle spielen. Dennoch sind Samsungs Angaben mit Vorsicht zu genießen. So konnte Samsung seine beworbenen Ergebnisse erzielen:

Die Tests wurden von Samsung im Juni 2022 mit einer Vorabversion der Galaxy Watch 5 (BT & LTE) durchgeführt, die jeweils mit einem Samsung-Smartphone gekoppelt war; alle Geräte wurden mit der Vorabversion der Software, dem Galaxy Watch Magnetic Fast Charging USB C Cable (EP-OR900) und dem Samsung 25 W USB C Power Adapter (EP-TA800) getestet. Die Ladezeit variiert je nach Region, Einstellungen, Nutzungsmuster und Umgebungsfaktoren; die tatsächlichen Ergebnisse können abweichen.


Quelle(n)

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Die Samsung Galaxy Watch5 und die Galaxy Watch5 Pro laden nicht annähernd so schnell wie beworben
Autor: Hannes Brecher, 19.08.2022 (Update: 19.08.2022)