Notebookcheck

Easyheights: Eine VR-App gegen Höhenangst

Mit Easyheights soll man in Zukunft der Höhenangst den Kampf ansagen (Bild: pixabay)
Mit Easyheights soll man in Zukunft der Höhenangst den Kampf ansagen (Bild: pixabay)
Etwa fünf Prozent der Weltbevölkerung leidet unter Höhenangst. Da sich die Therapie als äußerst schwierig gestaltet, leben die Betroffenen mit der Phobie. Professor Dominique de Quervain und ihre Forscher von der Uni Basel haben mit Easyheights eine VR-App gegen Höhenangst entwickelt.
Patrick Schüdzig,

Um Höhenangst bekämpfen zu können, gibt es nur wenige Möglichkeiten. Die effektivste ist die Konfrontationstherapie. Da man sich hierfür in eine gewisse Höhe begeben muss, gestaltet sich dies als äußerst schwierig umzusetzen.

Mit Easyheights kann man die Höhenangst, bequem mit dem Smartphone, von Zuhause aus bekämpfen. Für die App wurde mittels Drohne virtuelle 360 Grad Aufnahmen von verschiedenen realen Orten angefertigt. Gestartet wird hierbei mit einer Perspektive, die einen Meter über dem Boden liegt. Nachdem sich der Nutzer daran gewöhnt hat, wird die Höhe schrittweise erhöht. Das dient dazu, die Nutzer anfangs nicht zu überfordern.  Dadurch dass virtuelle Szenarien geschaffen werden, soll die Therapie viel zugänglicher sein als die technisch sehr aufwendige Konfrontationstherapie.

Eine klinische Studie hat die Wirksamkeit der App bestätigt. Hierfür hat man mit 50 Höhenangst-Probanden Tests ausgeführt. 

Vor Beginn der Therapie bestiegen alle 50 Probanden einen realen Turm, der in Etagen eingeteilt wurde. Dabei wurde dokumentiert, in welche Etage die Patienten gekommen sind und wie ihr Angstempfinden auf jeder Etage gewesen ist. Danach wurden die Probanden in zwei Gruppen aufgeteilt und es wurde mit einer der Gruppen ein vierstündiges virtuelles Höhentraining absolviert. Anschließend führte man den Test, der zu Beginn ausgeführt wurde erneut durch.

Die Gruppe mit dem virtuellen Höhentraining hatte nun ein kleineres Angstempfinden auf dem Turm und dadurch konnten sie höher steigen als zuvor. Laut den Entwicklern ist die Wirksamkeit der virtuellen Therapie vergleichbar mit der klassischen Therapie.

Mit der App soll man die gleichen Erfolge erzielen, wie in der Konfrontationstherapie. 

Die VR-App wird in Kürze kostenlos in den App-Stores erhältlich sein und ist mit Android und IOS kompatibel. Zur Nutzung wird eine VR-Brille benötigt.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-03 > Easyheights: Eine VR-App gegen Höhenangst
Autor: Patrick Schüdzig, 11.03.2021 (Update: 11.03.2021)