, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

NVIDIA GeForce 8700M GT SLI vs NVIDIA GeForce 8700M GT

NVIDIA GeForce 8700M GT SLI

► remove from comparison NVIDIA GeForce 8700M GT SLI

Die NVIDIA GeForce 8700M GT SLI sind 2  DirectX 10 fähige Grafikkarten, die per SLI verbunden sind. Technisch besitzt jede Karte wie die 8600M GT 32 Stream Prozessoren, jedoch ist der Kern-, Shader- und Speichertakt deutlich höher. Dadurch liegt die Performance einer einzelnen Karte auch über der 8600M GT (laut Werbeaussagen von NVIDIA sogar deutlich) und sollte für alle aktuellen Spiele in hohen Spielen ausreichen. Die SLI Verbindung bringt nicht die Doppelte Leistung und ist abhängig von der Unterstützung im Spiel.

Die 3D Mark Werte sind (wie bei allen Grafikkarten der 8000er Serie) sehr gut. Jedoch beschneidet der 128 Bit Bus der einzelnen Grafikkarten die Spieleperformance in hohen Auflösungen (bzw. bei aktivierten Antialiasing). Zum Beispiel bei F.E.A.R. erreicht das SLI Gespann nicht einmal die Werte einer einzelnen 7950 GTX. Trotzdem ist es die schnellste Grafiklösung für Notebooks mit DirectX 10 Support und ermöglicht es auch alle neuesten DX 10 Spiele flüssig zu spielen.

Eine Besonderheit der Grafikkarte sind die "Unified Shader". Es existieren keine dedizierten Pixel- bzw Vertexshader mehr, sondern 32 so genannte Stream Prozessoren übernehmen einfach die anstehende Grafikarbeit (die früher die Pixel und Vertex Shader übernommen haben).

Treibern zufolge soll die 8700M GT auch intern NB8E-SE (8800M GS) genannt wurde.

Liste der SLI optimierten Spiele: SLIZone.com

NVIDIA GeForce 8700M GT

► remove from comparison NVIDIA GeForce 8700M GT

Die NVIDIA GeForce 8700M GT ist eine DirectX 10 fähige Grafikkarte. Technisch besitzt sie wie die 8600M GT 32 Stream Prozessoren, jedoch ist der Kern-, Shader- und Speichertakt höher. Dadurch liegt die Performance auch über der 8600M GT und sollte für alle aktuellen Spiele ausreichen (DirectX 10 Spiele wie Crysis jedoch nur mit reduzierten Details).

Eine Besonderheit der Grafikkarte sind die "Unified Shader" oder ALUs (Arithmetic Logical Unit). Es existieren keine dedizierten Pixel- bzw Vertexshader mehr, sondern 32 so genannte Stream Prozessoren übernehmen einfach die anstehende Grafikarbeit (die früher die Pixel und Vertex Shader übernommen haben). Der Vorteil ist, daß es theortisch keinen Leerlauf der ALUs mehr gibt. Die Streamprozessoren sind bei NVIDIA 1-dimensional (1D) und können pro Takt eine Skalaroperation mit einer MADD- (Addition und Multiplikation) und MUL-Anweisung (Multiplikation) durführen. Ausserdem taktet NVIDIA die SHader-ALUs etwas höher als den restlichen Chip.

Erste Benchmarks versprechen eine Spieleleistung im Bereich der 7900 GTX Grafikkarte. Bei hohen Auflösungen dürfte jedoch de 128 Bit Speicherbus (Dual-rank 128-Bit) zum Bottleneck werden. Ausserdem dürfte auch die Spieleleistung etwas schlechter sein, als die 3DMark Werte versprechen (8000er Serie ist sehr auf die 3D Marks optimiert).

Die 8700M GT liegt von den technischen Daten zwischen den Desktop-Grafikkarte Nvidia Geforce 8600 GT und GTS (Kerntakt 540 bzw 675 MHz, Speichertakt 700 bzw. 1000 MHz) und sollte eine ähnliche Performance zeigen.

Nach einem Preview von Diginews.com sollte die Karte auch den kommenden 3D Shooter Crysis flüssig darstellen können - Zitat: "The top shelf graphics accelerator had no issue churning out the visuals and handling the game's physics". In eigenen Tests lief Crysis jedoch nur in geringen Detailstufen flüssig.

Ein Vorteil der GeForce 8000er Serie ist der integrierte PureVideo Videoprozessor. Dieser kann bei der Dekodierung von H.264-, VC-1-, MPEG2- und WMV9 Videomaterial in HD Qualität mithelfen und dadurch die CPU entlasten. > Vergleichstabelle bei Nvidia

Treibern zufolge soll die 8700M GT auch intern NB8E-SE (8800M GS) genannt wurde.

NVIDIA GeForce 8700M GT SLINVIDIA GeForce 8700M GT
HerstellerNVIDIANVIDIA
GeForce 8700M Serie
GeForce 8700M GT SLI 64 @ 0.63 GHz128 Bit @ 800 MHz
GeForce 8700M GT 32 @ 0.63 GHz128 Bit @ 800 MHz
GeForce 8700M GT SLI 64 @ 0.63 GHz128 Bit @ 800 MHz
GeForce 8700M GT 32 @ 0.63 GHz128 Bit @ 800 MHz
CodenameNB8E-SENB8E-SE
ArchitekturG8xG8x
Pipelines64 - unified32 - unified
Kerntakt625 MHz625 MHz
Shadertakt1250 MHz1250 MHz
Speichertakt800 MHz800 MHz
Speicherbandbreite128 Bit128 Bit
SpeichertypGDDR3GDDR3
Max. Speichergröße1024 MB512 MB
Shared Memoryneinnein
DirectXDirectX 10, Shader 4.0DirectX 10, Shader 4.0
Transistors578 Million289 Million
Herstellungsprozess80 nm80 nm
FeaturesShader Taktfrequenz 1250 MHz, PureVideo Technologie (H.264, VC-1, MPEG2, WMV9 Decodierbeschleunigung), HDCP-fähig, PowerMizer 7.0 Energieverwaltung (dynamisches umschalten zwischen Leistung und Energiesparen), HDR (High Dynamic-Range Lighting), designed für Windows Vista, 16x Vollbild AA, 16x winkelunabhängiges AF, 128-Bit HDR Ausleuchtung mit AA, Dual-Link DVI Ausgänge für Auflösungen von TFT bis zu 2560x1600 (wenn vom Hersteller verbaut), PCI-E 16x, OpenGL 2.1, Gigathread TechnologieShader Taktfrequenz 1250 MHz, PureVideo Technologie (H.264, VC-1, MPEG2, WMV9 Decodierbeschleunigung), HDCP-fähig, PowerMizer 7.0 Energieverwaltung (dynamisches umschalten zwischen Leistung und Energiesparen), HDR (High Dynamic-Range Lighting), designed für Windows Vista, 16x Vollbild AA, 16x winkelunabhängiges AF, 128-Bit HDR Ausleuchtung mit AA, Dual-Link DVI Ausgänge für Auflösungen von TFT bis zu 2560x1600, PCI-E 16x, OpenGL 2.1, Gigathread Technologie
Notebookgrößegroß (17" z.B.)groß (17" z.B.)
Erscheinungsdatum18.09.2007 12.06.2007
InformationenSlot MXM-III und aufwärts wegen den 35W TDP, 80nm HerstellungsprozessSlot MXM-III und aufwärts, 80nm Herstellungsprozess
Herstellerseitehttp://www.nvidia.de/page/geforce_8M_tec...http://www.nvidia.de/page/geforce_8M_tec...

Benchmarks

3DMark Vantage
3DM Vant. Perf. total + NVIDIA GeForce 8700M GT SLI
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. total
2196 Points (2%)
3DM Vant. Perf. total + NVIDIA GeForce 8700M GT
2026 Points (2%)
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + NVIDIA GeForce 8700M GT SLI
3DMark Vantage - 3DM Vant. Perf. GPU no PhysX
1783 Points (2%)
3DM Vant. Perf. GPU no PhysX + NVIDIA GeForce 8700M GT
1694 Points (2%)
3DMark 2001SE - 3DMark 2001 - Standard
min: 26572     avg: 28439     median: 28650 (30%)     max: 30095 Points
min: 24463     avg: 26598     median: 24971 (26%)     max: 30359 Points
3DMark 03 - 3DMark 03 - Standard
min: 22108     avg: 24181     median: 24181 (13%)     max: 26254 Points
min: 13340     avg: 14816     median: 14674 (8%)     max: 16577 Points
3DMark 05 - 3DMark 05 - Standard
min: 12835     avg: 14111     median: 14494 (21%)     max: 15005 Points
min: 8484     avg: 9102     median: 8904 (13%)     max: 9945 Points
3DMark 06 3DMark 06 - Standard 1280x1024 + NVIDIA GeForce 8700M GT SLI
3DMark 06
min: 7773     avg: 8211     median: 8176 (13%)     max: 8719 Points
3DMark 06 - Standard 1280x1024 + NVIDIA GeForce 8700M GT
min: 4313     avg: 4833     median: 4804 (8%)     max: 5410 Points
3DMark 06 - Score Unknown Settings + NVIDIA GeForce 8700M GT
3DMark 06
min: 4222     avg: 4624     median: 4592 (7%)     max: 5200
Windows Vista Experience Index - Windows Vista Leistungsindex - Grafik (Spiele)
5.6 Points (82%)
5.6 Points (82%)
Windows Vista Experience Index - Windows Vista Leistungsindex - Grafik
5.9 Points (87%)
5.9 Points (87%)
Cinebench R10 Cinebench R10 Shading (32bit) + NVIDIA GeForce 8700M GT SLI
Cinebench R10 - Cinebench R10 Shading (32bit)
3912 (18%)
Cinebench R10 Shading (32bit) + NVIDIA GeForce 8700M GT
3586 (17%)

Average Benchmarks NVIDIA GeForce 8700M GT SLI → 100% n=9

Average Benchmarks NVIDIA GeForce 8700M GT → 83% n=9

- Bereich der Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
- Durchschnittliche Benchmarkergebnisse für diese Grafikkarte
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

Spiele-Benchmarks

Die folgenden Benchmarks basieren auf unseren Spieletests mit Testnotebooks. Die Performance dieser Grafikkarte bei den gelisteten Spielen ist abhängig von der verwendeten CPU, Speicherausstattung, Treiber und auch Betriebssystem. Dadurch müssen die untenstehenden Werte nicht repräsentativ sein. Detaillierte Informationen über das verwendete System sehen Sie nach einem Klick auf den fps-Wert.

Crysis - GPU Benchmark

Crysis - GPU Benchmark

2007
low 1024x768
GeForce 8700M GT:
74.9  fps
med. 1024x768
GeForce 8700M GT:
27.5  fps
high 1024x768
100%
GeForce 8700M GT SLI:
20  fps
77%
GeForce 8700M GT:
15.3  fps
Crysis - CPU Benchmark

Crysis - CPU Benchmark

2007
low 1024x768
GeForce 8700M GT:
69.8  fps
med. 1024x768
GeForce 8700M GT:
26.8  fps
high 1024x768
GeForce 8700M GT:
14.2  fps
World in Conflict - Benchmark

World in Conflict - Benchmark

2007
med. 1024x768
GeForce 8700M GT:
31  fps
high 1024x768
GeForce 8700M GT:
20  fps
Command and Conquer III

Command and Conquer III

2007
high 1024x768
GeForce 8700M GT:
30  fps
F.E.A.R.

F.E.A.R.

2005
low 640x480
100%
GeForce 8700M GT SLI:
357 371 397 600 ~ 431 fps
55%
GeForce 8700M GT:
30 134 308 479 ~ 238 fps
med. 800x600
100%
GeForce 8700M GT SLI:
82 162 162 172 ~ 145 fps
55%
GeForce 8700M GT:
25 31 95 169 ~ 80 fps
high 1024x768
100%
GeForce 8700M GT SLI:
55 57 114 114 ~ 85 fps
48%
GeForce 8700M GT:
28 30 51 53 ~ 41 fps
Doom 3

Doom 3

2004
low 640x480
100%
GeForce 8700M GT SLI:
152.4 208.6 208.8 ~ 190 fps
79%
GeForce 8700M GT:
108.8 132.2 164.6 197.8 ~ 151 fps
med. 640x480
100%
GeForce 8700M GT SLI:
148.9 186.6 211.7 ~ 182 fps
84%
GeForce 8700M GT:
109 139 158.1 200 ~ 152 fps
high 800x600
100%
GeForce 8700M GT SLI:
146.8 160.3 181 ~ 163 fps
83%
GeForce 8700M GT:
108.2 116.8 150 167.1 ~ 136 fps
ultra 1024x768
100%
GeForce 8700M GT SLI:
132.9 141.5 144.2 ~ 140 fps
76%
GeForce 8700M GT:
86.1 86.2 123.6 126.2 ~ 106 fps
Quake 3 Arena - Timedemo

Quake 3 Arena - Timedemo

1999
high 1024x768
100%
GeForce 8700M GT SLI:
681.8  fps
71%
GeForce 8700M GT:
424.1 470.3 561.5 ~ 485 fps

Average Gaming NVIDIA GeForce 8700M GT SLI → 100%

Average Gaming NVIDIA GeForce 8700M GT → 70%

Average Gaming 30-70 fps → 48%

Eine Liste mit weiteren Spielen und allen Grafikkarten finden Sie auf unserer Seite: Welches Spiel ist mit welcher Grafikkarte spielbar?

Add one or more devices and compare

In the following list you can select (and also search for) devices that should be added to the comparison. You can select more than one device.

restrict list:

show all (including archived), 2021, 2020
v1.17
log 03. 11:56:15

#0 checking url part for id 499 +0s ... 0s

#1 checking url part for id 116 +0s ... 0s

#2 not redirecting to Ajax server +0s ... 0s

#3 did not recreate cache, as it is less than 5 days old! Created at Wed, 01 Dec 2021 16:23:00 +0100 +0s ... 0s

#4 composed specs +0.044s ... 0.044s

#5 did output specs +0s ... 0.044s

#6 start showIntegratedCPUs +0s ... 0.044s

#7 getting avg benchmarks for device 499 +0.028s ... 0.072s

#8 got single benchmarks 499 +0.008s ... 0.08s

#9 getting avg benchmarks for device 116 +0s ... 0.08s

#10 got single benchmarks 116 +0.009s ... 0.09s

#11 got avg benchmarks for devices +0s ... 0.09s

#12 min, max, avg, median took s +0.007s ... 0.096s

#13 before gaming benchmark output +0s ... 0.096s

#14 Got 66 rows for game benchmarks. +0.005s ... 0.101s

#15 composed SQL query for gamebenchmarks +0s ... 0.101s

#16 got data and put it in $dataArray +0.001s ... 0.102s

#17 benchmarks composed for output. +0.008s ... 0.11s

#18 calculated avg scores. +0s ... 0.11s

#19 return log +0.003s ... 0.113s

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Grafikkarten Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 19.05.2020)