Notebookcheck

HP: Weitere Consumer-Tablets geplant

HP beendete das dritte Geschäftsquartal mit einem Rekordverlust: 8,9 Milliarden US-Dollar. Konzernchefin Whitman zieht die Konsequenzen und streicht Jobs und Geschäftsbereiche. Die Wende sollen auch neue Tablets im Privatkundenbereich bringen.

Gestern war ein rabenschwarzer Tag in der Firmengeschichte des Computerpioniers Hewlett-Packard (HP). Konzernchefin Meg Whitman musste den größten Verlust in der 73-jährigen Geschichte des Unternehmens verkünden: 8,9 Milliarden US-Dollar (7,1 Mrd. Euro). Im Vorjahreszeitraum konnte HP noch 1,9 Milliarden US-Dollar verdienen.

Um das Unternehmen wieder auf Kurs zu bringen, kündigte HPs Chefin Meg Whitman drastische Maßnahmen an. Rund 27.000 Mitarbeiter müssen sich laut Whitman bis Herbst 2014 einen neuen Job suchen. Zudem sollen kleinere Geschäftsbereiche ersatzlos gestrichen werden und der Fokus noch stärker als bisher, wieder auf die Kernkompetenzen gelegt werden.

Trotz der aktuellen Wirtschaftslage des Konzerns zeigte sich HP-Chefin Whitman aber auch optimistisch. So habe HP derzeit wieder eines der besten Lineups bei Dienstleistungen und Produkten in der Konzerngeschichte. Whitman will bei den PCs in Zukunft besonders mit Ultrabooks, einem Windows-8-Tablet für Unternehmenskunden und zwei Tablets im Consumerbereich wieder Erfolge für das Unternehmen einfahren.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-08 > HP: Weitere Consumer-Tablets geplant
Autor: Ronald Tiefenthäler, 23.08.2012 (Update: 23.08.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.