Notebookcheck

How-To: Xiaomi Mi Notebook mit QWERTZ-Tastatur-Layout und Windows 10 in Deutsch

Marcus Herbrich, Andrea Grüblinger, 18.01.2019

Einmal auf Deutsch bitte! Sie möchten ein Xiaomi Mi Notebook erwerben oder interessieren sich für einen Laptop aus dem Hause Xiaomi, zögern jedoch mit dem Kauf aufgrund der chinesischen Windows-Version und des hierzulande unüblichen QWERTY–Tastatur-Layouts? Dann ist dieses How-To genau das richtige für Sie.

Xiaomi Mi Notebook

Der chinesische Hersteller Xiaomi bietet neben Smartphones auch potentielle High-End-Notebooks für den heimischen Markt an, welche mit einem sehr guten Verhältnis zwischen Preis und gebotener Leistung hervorstechen. Diese Laptop-Preisknaller aus Fernost sind jedoch nicht für den deutschen Nutzer ausgerichtet, weswegen ein Verkauf im deutschsprachigen Raum bisher größtenteils (mit Ausnahme des Mi Notebook Air) nicht erfolgte.

Es ergeben sich gewisse Einschränkungen, die bei einem Kauf der Xiaomi Mi Notebooks berücksichtigt werden müssen, allem voran das QWERTY-Tastatur-Layout sowie die chinesischen Version von Microsoft Windows 10 Home. In diesem How-To möchten wir auf die genannten Punkte eingehen und Anpassungen für das deutsche Nutzungsverhalten aufzeigen.

Alles was Sie zu den möglichen Restriktionen eines Importes wissen und beachten müssen, können Sie in unserem Spezialartitel rund um den China-Import von Hardware nachlesen. Ausführliche Testberichte zu den jeweiligen Mi-Notebook-Modellen erhalten Sie hier: Mi Notebook Air, Mi Notebook und Mi Notebook Pro.

Deutsches QWERTZ-Tastatur-Layout beim Mi Notebook

Die Mi Notebooks von Xiaomi, darunter die Mi-Air-, Mi-Gaming- und Mi-Notebook-Pro-Reihe, sind aktuell nicht mit einer deutschen QWERTZ-Tastatur erhältlich. Dieser Sachverhalt könnte für den einen oder anderen Interessenten einen Negativpunkt darstellen. Um das US-Layout der Xiaomi-Laptops dem deutschen Nutzungsverhalten anzupassen, stellen wir zwei verschiedene Ansätze vor.

Silikon-Tastatur-Abdeckung im QWERTZ-Layout
Silikon-Tastatur-Abdeckung im QWERTZ-Layout

Der erste Lösungsansatz fällt in den Zubehörbereich der Laptops: Für jedes Mi Notebook gibt es eine individuelle Tastaturabdeckung aus Silikon, bei der das QWERTZ-Layout aufgedruckt ist und die verbaute Tastatur überdeckt. Wir haben eine Silikonabdeckung von unserem Leihsteller Trading Shenzhen zum Testen zur Verfügung gestellt bekommen.

Die Silikonmatte, in unserem Falle für das Mi Notebook Pro 15.6 Zoll, wird nur auf die verbaute Hardware aufgelegt und muss nicht anderweitig befestigt werden. Dafür bietet das optionale Zubehör einen erstaunlich guten Halt und unterstützt alle Tasten des deutschen Tastatur-Layouts. Zudem ist die Passgenauigkeit sehr gut. Das Tippgefühl entspricht zwar nicht dem Anschlag des originalen Xiaomi-Keyboards, kann jedoch trotzdem mit angenehmen Druckpunkten überzeugen. Allerdings wird das ohnehin etwas lichtschwache Keyboard-Backlight des Mi Notebook Pro mit der Silikonmatte weiter gedämpft.

Hinsichtlich der Abnutzungserscheinungen und Langlebigkeit können wir aufgrund der kurzen Nutzungsdauer keine Aussagen treffen.

Neben der von uns getesteten Silikonauflage findet sich im Bereich des Zubehörs noch eine andere Lösung für das QWERTY-Layout-Problem des Mi Notebooks wieder: Tastaturaufkleber. Diese werden im Internet durch zahlreiche Online-Händler angeboten u. a. auf Ebay oder Amazon. Im Gegensatz zu einer Auflage werden diese Tastatur-Sticker auf den Tasten fest angebracht und bereiten bei dessen Entfernung möglicherweise Probleme in Form von Kleberückständen. Es sollte zudem darauf geachtet werden, dass die Aufkleber transparent gefertigt sind, damit die beleuchteten Tasten der Mi Notebooks besser zur Geltung kommen.

Xiaomi Mi Notebook
Xiaomi Mi Notebook
Xiaomi Mi Notebook
Xiaomi Mi Notebook
Austausch von Z- und Y-Taste beim Mi Notebook Pro
Austausch von Z- und Y-Taste beim Mi Notebook Pro
Änderung des Tastatur-Layouts mit dem Microsoft keyboard layout creator
Änderung des Tastatur-Layouts mit dem Microsoft keyboard layout creator

Eine weitere Anpassungsmöglichkeit besteht in der mechanischen Veränderung der verbauten QWERTY-Tastatur, denn mit ein wenig Fingerspitzengefühl lassen sich die einzelnen Tasten der Mi Notebooks entfernen. Hierbei wird mit einem flachen Gegenstand versucht an der rechten unteren Kante die Taste anzuheben, bis diese sich nach einem kurzen Klickgeräusch lösen lässt. Anschließend wird der obere Bereich aus der Halterung gedrückt.

Jedoch muss bei dieser Methode mit einer gewissen Eingewöhnungsphase beim Tippen gerechnet werden, da im US-Layout nicht nur die Y- mit der Z-Taste vertauscht ist, sondern auch sämtliche Sonderzeichen woanders zu finden sind. Zudem müssen Sonderzeichen, u. a. das 'ß' sowie die Umlaute ü, ä und ö, mit dem Microsoft Keyboard Layout Creator zusätzlich belegt werden. Hierbei bietet sich das bereits unter Windows 10 hinterlegte Layout 'US-Custom' an, welches der verbauten Xiaomi-Tastatur entspricht.

Deutsches Windows 10 statt chinesischer Single-Language-Variante

Mit dem Media Creation Tool lässt sich Windows einfach herunterladen und neuinstallieren
Mit dem Media Creation Tool lässt sich Windows einfach herunterladen und neuinstallieren

Die Xiaomi Mi Notebooks kommen ab Werk mit einer chinesischen Version von Microsofts Windows 10 in der Home Edition. Dabei handelt es sich um eine Single-Language-Variante, bei der die Sprache nicht auf Knopfdruck umgestellt werden kann.

Um den Laptop in Deutsch nutzen zu können, muss entweder das Betriebssystem neu aufgespielt oder das System auf Windows 10 Pro upgedated werden. Günstige Lizenzen für Windows 10 Pro werden bei verschiedenen Online-Händlern als OEM-Lizenz-Keys bereits für etwa 10 Euro angeboten. Nach dem Erwerb bekommen Sie dann einen entsprechenden Produktschlüssel per Mail zugeschickt. Das Update hat den Vorteil, dass das System mit allen ausgelieferten Treibern erhalten bleibt und zudem vergleichsweise wenig Zeit beansprucht wird. Dafür ist jedoch die Navigation in der chinesischen Benutzeroberfläche, um zur Eingabe eines neuen Product-Keys zu gelangen, notwendig. Ein weitere Nachteil, dass einzelne Textelemente, etwa bei der Windows-Anmeldung, in der chinesischen Sprache verbleiben, besteht jedoch auch nach einer Umstellung auf das deutsche Sprachpaket.

Wird eine komplette Neuinstallation von Windows (Home) bevorzugt, kann auf den im System hinterlegten Product-Key von Windows zurückgegriffen werden. Hierfür kann der Produktschlüssel einfach per CMD (Eingabeaufforderung) oder kostenloser Software aus dem System ausgelesen werden. Entsprechende Anleitungen dazu gibt es auf YouTube zuhauf.

Ein Nachteil bei einer Neuinstallation ist der mögliche Verlust von einzelnen Gerätetreibern, welche dann ggf. manuell nachinstalliert werden müssen. Das komplette Driver-Paket kann einfach und unkompliziert auf der (chinesischen) Internetpräsenz des chinesischen Herstellers herunter geladen werden. Einen Link zu der Seite erhalten Sie hier.

Abstriche bei Garantie & Service einkalkulieren

Wer sein Mi Notebook direkt aus China bezieht, muss sich bewusst machen, dass mit dem Kauf einige Restriktionen verbunden sind. Auch dann, wenn nach den von uns aufgezeigten Anpassungen das Xiaomi Mi Notebook in puncto Tastatur-Layout und Software größtenteils den hiesig erhältlichen Laptops entspricht, müssen hinsichtlich Garantie und auch Service gewisse Abstriche in Kauf genommen werden.

Bei unserem Testgerät, welches durch Trading Shenzhen bereitgestellt wurde, besteht innerhalb eines Jahres im Falle eines Garantieanspruchs die Möglichkeit, das Mi Notebook an eine deutsche Versandadresse zu schicken. Ein zeitaufwändiger Versand nach China würde daher in den ersten 12 Monaten entfallen.

Fazit

Testgerät zur Verfügung gestellt von Trading Shenzhen.
Testgerät zur Verfügung gestellt von Trading Shenzhen.

Mit überschaubarem Aufwand lassen sich beim Mi Notebook von Xiaomi große Teile der chinesischen Eigenheiten für das deutsche Nutzungsverhalten anpassen. Die verbaute QWERTY-Tastatur lässt sich entweder mit einer Silikon-Auflage oder alternativ durch den manuellen Austausch der Z- und Y-Taste in ein QWERTZ-Layout verwandeln.

Mit wenigen Anpassungen lässt sich die chinesischen Vergangenheit des Mi Notebooks nahezu vergessen.

Um ein deutsches Windows10-Interface statt der chinesischen Single-Language-Variante zu erhalten, bestehen ebenfalls zwei Möglichkeiten: zum einen die Neuinstallation unter Verwendung des im System hinterlegten Windows-Keys oder durch ein Upgrade der chinesischen Version auf Windows Pro.

Diese im How-To aufgezeigten Veränderungen am Keyboard des Notebooks geschehen in Eigenverantwortung. Für mögliche Schäden an der Tastatur infolge der Umbauten übernehmen wir keine Haftung.

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Die Kommentare zum Artikel werden geladen
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Sonstige Tests > How-To: Xiaomi Mi Notebook mit QWERTZ-Tastatur-Layout und Windows 10 in Deutsch
Autor: Marcus Herbrich, 18.01.2019 (Update: 19.01.2019)
Marcus Herbrich
Marcus Herbrich - Editor
Meine große Leidenschaft liegt seit jeher in den mobilen Technologien, insbesondere Smartphones. Als Technikenthusiast ist die Halbwertszeit meiner Geräte nicht gerade hoch und aktuellste Hardware gerade einmal gut genug – Hersteller oder Betriebssystem spielt dabei eine untergeordnete Rolle, Hauptsache State-of-the-Art