Notebookcheck

Huawei: Honor-Phones mit verbessertem Update-Support und Custom-Roms?

Huawei will bei Honor-Smartphones zukünftig vermehrt auf Updates wert legen.
Huawei will bei Honor-Smartphones zukünftig vermehrt auf Updates wert legen.
Ein Huawei-Manager kündigte zukünftig 2 Jahre Software- und rasche Sicherheitsupdates an. Eine Unterstützung der XDA- Developer-Community lässt auf zukünftige Custom-Roms hoffen.

Huawei will bei seiner Honor-Tochter demnächst verstärkt Wert auf Android-Updates legen. Ein etwas schwammig formuliertes Bekenntnis hierzu wurde von einem Huawei-Manager auf dem sozialen Netzwerk Google+ gepostet und verspricht zukünftig einen zweijährigen Supportzeitraum mit mindestens quartalsweisen Software-Updates und Sicherheitsupdates auch über diesen Zeitpunkt hinaus, sofern die Sicherheit der User gefährdet ist Auf Nachfrage bekräftigte der Manager, dass dies für alle global verfügbaren Honor-Smartphones ab diesem Jahr gelte, theoretisch also nicht nur für die Flaggschiffe der Serie.

Honor bekennt sich also zumindest zu einem Software-Update alle drei Monate, was in etwa der Praxis von Lenovo bei seinen aktuellen Motorola-Geräten entspricht, die allerdings dafür kritisiert werden, nicht wie Google bei seinen Nexus-Geräten monatliche Sicherheitsupdates zu verteilen. Dennoch ist das ein Fortschritt im Vergleich zu vielen anderen Herstellern von Android-Smartphones, die sich bislang gar nicht oder nur unzureichend zu einer regelmäßigen Update-Politik verpflichtet haben. Positiv ist auch anzumerken, dass Honor offensichtlich die gesamte Produktpalette entsprechend updaten will und nicht nur die jeweiligen Spitzenmodelle, wie beispielsweise das demnächst erscheinende Honor 8.

Eine weitere erfreuliche Entwicklung bei der Huawei-Submarke Honor ist die Ankündigung einer Partnerschaft mit der XDA-Developer-Community. Das könnte insbesondere für Geräte mit dem proprietären Kirin 950-Chipsatz, wie dem neuen Honor 8 längerfristig die Entwicklung von Custom-Roms wie Cyanogen-Mod bedeuten. Kernel Sources für das Honor 8 sollen demnächst zur Verfügung gestellt werden. Beide Entwicklungen, die regelmäßigeren Updates und die Unterstützung der Entwickler-Gemeinde könnten sich für Huawei auch finanziell rentieren, zumal immer mehr Kunden beim Kauf eines Smartphones auch Wert auf diese beiden Aspekte legen oder legen sollten.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > Huawei: Honor-Phones mit verbessertem Update-Support und Custom-Roms?
Autor: Alexander Fagot, 21.08.2016 (Update: 22.08.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.