Notebookcheck

Huawei: Mate 7 Compact soll auf dem MWC präsentiert werden

Das Huawei Mate 7 Compact soll stark an das Mate 7 angelehnt sein (Bild: HDBlog.it)
Das Huawei Mate 7 Compact soll stark an das Mate 7 angelehnt sein (Bild: HDBlog.it)
Das Smartphone Huawei Mate 7 Compact soll auf dem MWC präsentiert werden. Mit 5,5 Zoll ist der Ableger allerdings nicht wirklich „compact“.

Das Huawei Mate 7 erhält laut HDBlog.it bald einen kleinen Bruder. So wirklich klein ist das Mate 7 Compact mit 5,5 Zoll dabei nicht. Huawei wird das Smartphone wahrscheinlich zwischen dem sechs Zoll großen Mate 7 (siehe Test) und dem neuen Ascend P8 (wir berichteten) positionieren, dessen Bildschirm um die fünf Zoll messen soll. Mehr ist noch nicht über das Mate 7 Compact bekannt.

Der „Compact“- oder „Mini“-Begriff wird im Smartphonebereich zunehmend dehnbar. Das Sony Xperia Z3 Compact hatte einen mit 4,6 Zoll großen Display einen um 0,3 Zoll angewachsenen Bildschirm im Vergleich zum Xperia Z1 Compact. Das Samsung Galaxy S5 Mini ist mit 4,5 Zoll um 0,2 Zoll im Vergleich zum Vorgänger angewachsen. Da wäre es kaum noch vermessen, ein 5,5 Zoll großes Phablet als „kompakt“ zu bezeichnen. Der Name des Mate 7 Compact ist allerdings nur seitens HDBlog.it geraten. Vielleicht wird Huawei es auch anders nennen, etwa „Mate 7 not quite as huge“.

In Punkto technische Daten rät man in der Gerüchteküche, dass das Mate 7 Compact weitgehend dem großen Mate 7 entsprechen wird. Das bedeutet ein HiSilicon Kirin 925 als verbauter Octa-Core-Prozessor, begleitet von 2 GB RAM. Ferner erwartet man eine 13-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Was den Fingerabdrucksensor angeht, so könnte dieser ebenso seinen Weg in das neue „Kleine“ schaffen. Auf dem Mobile World Congress im März wissen wir mehr.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-01 > Huawei: Mate 7 Compact soll auf dem MWC präsentiert werden
Autor: Andreas Müller, 27.01.2015 (Update: 27.01.2015)