Notebookcheck

IFA 2016 | Vorstellungsvideo und exklusive Fotos des Asus ZenPad 3S 10

Ein Entertainment-Talent soll Asus' neues Tablet sein. Wir haben uns das genauer angesehen. (Bild: Asus)
Ein Entertainment-Talent soll Asus' neues Tablet sein. Wir haben uns das genauer angesehen. (Bild: Asus)
Auf der IFA 2016 konnten wir uns Asus' Tablet, dass zum iPad-Killer werden soll, einmal näher anschauen.

Das Asus ZenPad 3S 10 konnten wir bereits im Juli kennenlernen. Auf der IFA 2016 wurde nun auch bekannt gegeben, dass das Tablet ab sofort in den Verkauf geht. Aktuell ist es im Internet zwar nur sehr begrenzt zu bekommen, die nächsten Tage und Wochen sollten aber alle großen Händler nachziehen. Der Preis soll 379 Euro betragen.

Dafür soll man ein echtes Entertainment-Talent bekommen: Dank 9,7 Zoll großem Display mit QXGA-Auflösung (2.048 x 1.536 Pixel), HiRes-Audio und fünf verbauten Lautsprechern soll Heimkino auf dem Tablet möglich werden. Dabei soll das Gerät nur 430 Gramm leicht und 7,16 mm dünn sein.

5.900 mAh stark ist die Batterie, das soll für bis zu nun Stunden Video ausreichen. Dank Qualcomms Quick Charge 3.0 soll die Batterie auch innerhalb von circa drei Stunden wieder aufgeladen sein.

Ein klassisches High-End-Tablet, das im Vergleich zu Apples iPad Pro 9.7 wesentlich günstiger ist, aber dennoch in bestimmten Anwendungsszenarien gleichwertig sein könnte. Wir freuen uns schon darauf, das Gerät ausführlich testen zu können.

Unten finden Sie den Auszug der Pressekonferenz von Asus, in der das ZenPad 3S 10 vorgestellt wird. Außerdem konnten wir das Gerät in Augenschein nehmen und haben exklusive Fotos geschossen.

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-08 > IFA 2016 | Vorstellungsvideo und exklusive Fotos des Asus ZenPad 3S 10
Autor: Florian Wimmer, 31.08.2016 (Update:  1.09.2016)
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile
Als ich 12 war, kam der erste Computer ins Haus und sofort fing ich an rumzubasteln, zu zerlegen, mir neue Teile zu besorgen und auszutauschen – schließlich musste immer genug Leistung für die aktuellen Games vorhanden sein. Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, testete ich mit Leidenschaft Gaming-Notebook, seit 2012 gilt meine Aufmerksamkeit vor allem Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien.