Notebookcheck

Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test

Klaus Hinum , 14.03.2012

Günstig oder billig? Neben den bekannten Core-Prozessoren bietet Intel auch deutlich preiswertere CPUs unter den Namen Pentium und Celeron an. Diese bieten jedoch weniger Funktionen und auch die integrierte Prozessorgrafik wurde abgespeckt. Wie sich die Einstiegsprozessoren B950, B960 und B710 im Vergleich schlagen, erfahren Sie in folgendem Test.

Die drei Varianten der Sandy Bridge Prozessoren: Dual-Core mit HD Graphics (hier Pentium B960, auch für Single Core genutzt), Dual-Core mit HD Graphics 3000 (hier Core i7-2640M) und Quad-Core mit HD Graphics 3000 (hier Core i7-2820QM).
Die drei Varianten der Sandy Bridge Prozessoren: Dual-Core mit HD Graphics (hier Pentium B960, auch für Single Core genutzt), Dual-Core mit HD Graphics 3000 (hier Core i7-2640M) und Quad-Core mit HD Graphics 3000 (hier Core i7-2820QM).

 

Sandy Bridge Testplattform (Compal Notebook) mit aufgesetztem Desktop Kühler.
Sandy Bridge Testplattform (Compal Notebook) mit aufgesetztem Desktop Kühler.

Die Testkandidaten unseres Vergleichs sind drei Sandy Bridge basierende Einstiegsprozessoren von Intel. Der Intel Celeron B710 ist ein Einzelkern Prozessor mit 1.6 GHz und 1.5 MB Last Level Cache. Er unterstützt von den Sandy Bridge Features nur VT-x und SpeedStep, auf Hyper-Threading, Turbo Boost, vPro, VT-d, Trusted Execution und AES Funktionen muss er verzichten.

Die beiden Pentium Modelle Intel Pentium B950 und Intel Pentium B960 sind beides Doppelkern Prozessoren mit 2.1 GHz bzw. 2.2 GHz Taktfrequenz und 2 MB Last Level Cache. Beide bieten ebenfalls nur einen deutlich reduzierten Featureumfang und im Vergleich zum Celeron B710 fehlt sogar die Unterstützung für VT-x.

Alle drei beinhalten die abgespeckte Intel HD Graphics Grafikkarte mit 650 MHz Basistakt. Der Celeron kann einen Turbo bis zu 1 GHz ausnutzen, die Pentium -Chips bis zu 1.1 GHz. QuickSync, Intel Insider, Wireless Display und Clear Video HD Technologien bleiben jedoch allen dreien verwehrt.

Getestet haben wir die drei Prozessoren in einem Compal Prototyp-Notebook welches von Intel für den Sandy Bridge Launch bereitsgestellt wurde. Es ist mit 2x 2GB Hynix PC3-12800S Hauptspeicher ausgestattet und zum Test verwendeten wir eine Hitachi 2.5 HDD. Um die ausreichende Kühlung der CPUs zu gewährleisten, haben wir das Notebook zerlegt und mit einem zusätzlichen Desktop Kühler die Heatpipe gekühlt. Somit konnten auch die starken Quad-Core Core i7 den Turbo voll ausschöpfen.

Prozessorleistung

Bei der Prozessorleistung kann der Einzelkern Celeron B710 erwartungsgemäß nur in den Single-Thread-Benchmarks wie SuperPi und Cinebench R10 Single einigermaßen mithalten. Die beiden Pentium Modelle liegen in den Benchmarks sehr knapp beieinander, da sie sich nur durch die Taktrate unterscheiden. Zum High-End Quad-Core Modell Core i7-2860QM ist der Abstand in allen Benchmarks deutlich sichtbar, da er selbst in den Einzelkerntests durch die Turbo Boost Übertaktung deutlich schneller ist. 

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
0.62 Points ∼3%
Pentium B950
1.63 Points ∼7% +163%
Pentium B960
1.7 Points ∼7% +174%
Core i7-2860QM
5.91 Points ∼25% +853%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
2051 Points ∼23%
Pentium B950
2735 Points ∼31% +33%
Pentium B960
2869 Points ∼32% +40%
Core i7-2860QM
4637 Points ∼52% +126%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
5300 Points ∼11%
Pentium B960
5550 Points ∼11%
Core i7-2860QM
16700 Points ∼34%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
1258.5 Seconds * ∼6%
Pentium B950
956 Seconds * ∼4% +24%
Pentium B960
917 Seconds * ∼4% +27%
Core i7-2860QM
587.1 Seconds * ∼3% +53%
3DMark 06 - CPU - --- (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
868 Points ∼7%
Pentium B950
2145 Points ∼17% +147%
Pentium B960
2248 Points ∼18% +159%
Core i7-2860QM
6373 Points ∼50% +634%
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
3.53 fps ∼2%
Pentium B950
8.9 fps ∼5% +152%
Pentium B960
9.24 fps ∼5% +162%
Core i7-2860QM
32 fps ∼19% +807%
WinRAR - Result (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
631 KB/s ∼7%
Pentium B950
1333 KB/s ∼16% +111%
Pentium B960
1379 KB/s ∼16% +119%
TrueCrypt - AES Mean 100MB (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
0.06094 GB/s ∼1%
Pentium B950
0.159 GB/s ∼1% +161%
Pentium B960
0.165 GB/s ∼1% +171%
Core i7-2860QM
2.7 GB/s ∼22% +4331%

Legende

 
Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test Intel Celeron B710, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B950, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B960, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
no name Intel Core i7-2860QM, Intel HD Graphics 3000, Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02

* ... kleinere Werte sind besser

Theoretische Grafikleistung

Obwohl die integrierte Prozessorgrafikkarte in den Celeron und Pentium Modellen den gleichen Namen trägt, sind die gemessenen Unterschiede deutlich sichtbar. Der Einzelkernprozessor bremst anscheinend sogar in den GPU Subtests deutlich wodurch sich die Pentium Modelle 15-40% absetzen können.

3DMark 2001SE - 1024x768 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
9837 Points ∼10%
Pentium B950
13022 Points ∼14% +32%
Pentium B960
13145 Points ∼14% +34%
3DMark 03 - 1024x768 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
6360 Points ∼4%
Pentium B950
7756 Points ∼4% +22%
Pentium B960
7772 Points ∼4% +22%
3DMark 05 - 1024x768 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
4004 Points ∼9%
Pentium B950
5619 Points ∼12% +40%
Pentium B960
5634 Points ∼12% +41%
3DMark 06 - 1280x1024 Standard AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
2087 Points ∼5%
Pentium B950
2914 Points ∼7% +40%
Pentium B960
2928 Points ∼7% +40%
3DMark Vantage - 1280x1024 P GPU no PhysX (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
611 Points ∼1%
Pentium B950
798 Points ∼1% +31%
Pentium B960
794 Points ∼1% +30%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
5.2 fps ∼4%
Pentium B950
5.98 fps ∼5% +15%
Pentium B960
5.99 fps ∼5% +15%
Cinebench R10 - Shading 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
2940 Points ∼19%
Pentium B950
3508 Points ∼22% +19%
Pentium B960
2942 Points ∼19% 0%

Legende

 
Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test Intel Celeron B710, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B950, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B960, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02

Spieletests

Auch bei den Spieletests erweist sich der Celeron B710 als deutlich unterlegen und muss sogar bei einigen Benchmarks passen, da sie nur auf zwei oder mehr Kernen laufen (z.B. Dawn of War II oder F1 2011). Die beiden Pentium Modelle schaffen in relativ vielen Spielen bei niedrigsten Details flüssige Frameraten, der Celeron kämpfte jedoch bereits mit uralten Games wie Counter-Strike Source oder Trackmania.

Interessant war das die integrierte HD Graphics in den Pentium sehr oft ähnliche Ergebnisse wie die HD Graphics 3000 in den Core Prozessoren erreichte. Da die HD Graphics nur bei der Shaderzahl abgespeckt wurde, aber alles "rundherum" gleichbehalten wurde, spielt hier die Einschränkung anscheinend keine Rolle. Zum Beispiel bei Fifa 12, F1 2011 (ultra low), Dirt 3, BF Bad Company 2, Risen, Resident Evil 5, Trackmania Nations Forever und Supreme Commander FA kann die Pentium Grafik mit langsamen HD Graphics 3000 (Core i3 bzw. ULV Modellen) mithalten.

Dirt Showdown
1920x1080 Ultra Preset AA:4xMS (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
5 fps ∼6%
1366x768 High Preset AA:2xMS (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
8.6 fps ∼9%
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
13.4 fps ∼13%
1024x768 Ultra Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
27 fps ∼21%
Diablo III
1920x1080 High AA:on (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
4.9 fps ∼2%
1366x768 High AA:on (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
6.8 fps ∼2%
1366x768 Medium / low (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
10.9 fps ∼4%
1024x768 Low / off (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
23.1 fps ∼7%
Risen 2: Dark Waters - 1024x768 Low / off (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
8.8 fps ∼8%
Pentium B950
11 fps ∼9% +25%
CoD: Modern Warfare 3
1366x768 High, all on, Image Quality: Native AA:2x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
11 fps ∼6%
1366x768 Normal, all on, SSAO: Low (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
13 fps ∼7%
Pentium B950
23 fps ∼12% +77%
Pentium B960
24 fps ∼13% +85%
1024x768 Low, all off (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
22 fps ∼7%
Pentium B950
44 fps ∼15% +100%
Pentium B960
45 fps ∼15% +105%
Mass Effect 3 - 1280x720 all off (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
15 fps ∼24%
Pentium B960
22 fps ∼35% +47%
Batman: Arkham City
1366x768 Medium Preset (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
18 fps ∼9%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
24 fps ∼11%
Anno 2070
1366x768 Medium Preset AA:on (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
8 fps ∼3%
Pentium B950
9 fps ∼4% +13%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
18 fps ∼6%
Pentium B950
21 fps ∼7% +17%
Pentium B960
22 fps ∼7% +22%
Battlefield 3 - 1024x768 low AA:- AF:2x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
7 fps ∼5%
F1 2011
1024x768 Medium Preset DX9 (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
12 fps ∼11%
800x600 Ultra Low Preset DX9 (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
21 fps ∼13%
Pentium B960
20 fps ∼13%
Fifa 12
1920x1080 high AA:4x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
18 fps ∼5%
Pentium B960
18 fps ∼5%
1360x768 high AA:2x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
30 fps ∼8%
Pentium B960
30 fps ∼8%
1024x768 medium (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
16 fps ∼4%
Pentium B950
50 fps ∼11% +213%
Pentium B960
51 fps ∼12% +219%
800x600 low (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
27 fps ∼5%
Pentium B950
56 fps ∼10% +107%
Pentium B960
94 fps ∼16% +248%
Deus Ex Human Revolution - 1024x768 DX9, All Off AF:Trilinear (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
19 fps ∼7%
Pentium B950
26 fps ∼10% +37%
Pentium B960
26 fps ∼10% +37%
Total War: Shogun 2 - 1024x768 low (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
43.2 fps ∼10%
Dawn of War II - Chaos Rising
1366x768 medium AA:off (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
6.5 fps ∼6%
Pentium B960
9.6 fps ∼10% +48%
1024x768 low AA:on (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
11.5 fps ∼8%
Pentium B960
26 fps ∼19% +126%
Dirt 3
1360x768 High Preset AA:2x AF:- (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
13.2 fps ∼7%
1024x768 Medium Preset AA:0x AF:- (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
21.03 fps ∼10%
800x600 Ultra Low Preset AA:0x AF:- (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
48.7 fps ∼14%
StarCraft 2
1360x768 high (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
8 fps ∼6%
Pentium B960
10 fps ∼7% +25%
1360x768 medium (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
10 fps ∼7%
Pentium B960
12 fps ∼9% +20%
1024x768 low (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
38 fps ∼11%
Pentium B960
76 fps ∼22% +100%
Resident Evil 5
1920x1080 DX10, high, all on AA:4x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
5 fps ∼3%
Pentium B950
7 fps ∼5% +40%
Pentium B960
7 fps ∼5% +40%
1360x768 DX10, high, all on AA:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
10.3 fps ∼7%
Pentium B950
15.3 fps ∼11% +49%
Pentium B960
15.3 fps ∼11% +49%
800x600 DX9, low, all off AA:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
20.1 fps ∼10%
Pentium B950
43.8 fps ∼22% +118%
Pentium B960
44.2 fps ∼22% +120%
Battlefield: Bad Company 2
1366x768 medium, HBAO off AA:1x AF:1x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
16 fps ∼8%
1024x768 low, HBAO off AA:1x AF:1x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
26 fps ∼13%
Trackmania Nations Forever
1920x1080 VeryHigh Quality AA:4x AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
7.5 fps ∼5%
Pentium B950
12.2 fps ∼8% +63%
1024x768 High Quality AA:0x AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
22 fps ∼18%
Pentium B950
36.2 fps ∼30% +65%
640x480 Minimum Quality AA:0x AF:Bilinear (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
75.6 fps ∼20%
Pentium B950
135 fps ∼36% +79%
Risen
1024x768 all on/med AF:2x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
13 fps ∼8%
800x600 all off/low AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
35 fps ∼18%
Counter-Strike Source - 1024x768 high AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
41 fps ∼14%
Pentium B950
86 fps ∼30% +110%
World of Warcraft
1280x1024 high (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
9 fps ∼5%
Pentium B960
9 fps ∼5%
1024x768 med (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
27 fps ∼8%
Pentium B950
31 fps ∼9% +15%
Pentium B960
31 fps ∼9% +15%
800x600 low AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
54 fps ∼13%
Pentium B950
120 fps ∼30% +122%
Pentium B960
123 fps ∼31% +128%
F.E.A.R. 2
1024x768 medium, all on AA:2x AF:biliniar (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
21 fps ∼10%
800x600 minimum, all off AA:0x AF:biliniar (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
72 fps ∼23%
Half Life 2 - Lost Coast Benchmark - 1024x768 high (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
43.16 fps ∼16%
Pentium B950
95 fps ∼36% +120%
Supreme Commander - FA Bench
1024x768 high AA:2 (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
12.5 fps ∼16%
1024x768 medium AA:0x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B950
15 fps ∼18%
1024x768 low AA:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
15.9 fps ∼19%
Pentium B950
22 fps ∼26% +38%
Doom 3
1024x768 Ultra AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
27.9 fps ∼7%
Pentium B960
40.6 fps ∼11% +46%
800x600 High AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
30.5 fps ∼8%
Pentium B960
42.9 fps ∼11% +41%
640x480 Medium AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
32 fps ∼8%
Pentium B960
43.9 fps ∼11% +37%
640x480 Low AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
32 fps ∼8%
Pentium B960
44.3 fps ∼11% +38%
Quake 3 Arena - Timedemo - 1024x768 highest AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
214 fps ∼19%
Crysis - GPU Benchmark
1024x768 Medium AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
12.1 fps ∼12%
Pentium B960
14.3 fps ∼14% +18%
1024x768 Low AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
23.7 fps ∼14%
Pentium B960
33.7 fps ∼20% +42%
World in Conflict - Benchmark
1920x1080 Very High AA:4x AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Pentium B960
3 fps ∼3%
1024x768 High AA:2x AF:2x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
6 fps ∼5%
Pentium B950
9 fps ∼7% +50%
Pentium B960
9 fps ∼7% +50%
1024x768 Medium AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
10 fps ∼8%
Pentium B950
17 fps ∼13% +70%
Pentium B960
25 fps ∼20% +150%
800x600 very low AA:0x AF:0x (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710
35 fps ∼11%
Pentium B950
58 fps ∼18% +66%
Pentium B960
83 fps ∼26% +137%

Legende

 
Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test Intel Celeron B710, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B950, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B960, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02

Konkurrenzvergleich

Im Vergleich zur Konkurrenz von AMD können sich die Intel Modelle in der Prozessorleistung trotz der starken Beschränkungen gut behaupten. Wenn alle Kerne der Prozessoren ausgelastet werden, können sich die aktuellen AMD Prozessoren noch gut behaupten. Damit liegt der schwache E-350 auf dem Level des Celeron B710. Die Pentium Prozessoren platzieren sich dann zwischen A4 und A6 Llano APUs. Die kleinsten Core i3 Prozessoren ziehen den Pentiums und AMD CPUs aber schon deutlich davon.

In den Einzelkerntests sieht man gut den Vorteil der Intel Architektur. Hier hat AMD keine Chance und selbst der A8-3520M muss sich dem schwachen Celeron B710 geschlagen geben.

Die AMD CPUs bieten aber weiters eine deutlich stärkere integrierte Grafikkarte (siehe Grafikkartenvergleich) und auch der Videodecoder unterstützt deutlich mehr Formate. Besonders beim Celeron B710 ist der Videodecoder wichtig, da hier die CPU Performance nicht mehr ausreicht um HD Videos ohne Unterstützung flüssig wiederzugeben (MKV 720p H.264 mit VLC und dadurch nur auf der CPU mit leichten Rucklern).

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710 (Compal Barebone)
0.62 Points ∼3%
E-350 (HP 635 LH422EA)
0.61 Points ∼3% -2%
A4-3305M (Pavilion G6-1352eg)
1.16 Points ∼5% +87%
i3-2367M (Portege Z830-10N)
1.33 Points ∼6% +115%
Pentium B950 (Compal Barebone)
1.63 Points ∼7% +163%
Pentium B960 (Compal Barebone)
1.7 Points ∼7% +174%
A6-3420M (Pavilion G7-1353EG)
1.95 Points ∼8% +215%
A8-3520M (Aspire 7560G)
2.07 Points ∼9% +234%
Core i3-2350M (K53SK-SX021V)
2.22 Points ∼9% +258%
Core i5-2557M (Zenbook UX31E)
2.18 Points ∼9% +252%
Core i7-2670QM (Pavilion DV7-6C07EG)
5.23 Points ∼22% +744%
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Celeron B710 (Compal Barebone)
2051 Points ∼23%
E-350 (HP 635 LH422EA)
1044 Points ∼12% -49%
A4-3305M (Pavilion G6-1352eg)
1817 Points ∼20% -11%
i3-2367M (Portege Z830-10N)
1824 Points ∼21% -11%
Pentium B950 (Compal Barebone)
2735 Points ∼31% +33%
Pentium B960 (Compal Barebone)
2869 Points ∼32% +40%
A6-3420M (Pavilion G7-1353EG)
1695 Points ∼19% -17%
A8-3520M (Aspire 7560G)
1769 Points ∼20% -14%
Core i3-2350M (K53SK-SX021V)
3037 Points ∼34% +48%
Core i5-2557M (Zenbook UX31E)
3382 Points ∼38% +65%
Core i5-2450M (EasyNote LS11HR)
3989 Points ∼45% +94%
Core i7-2670QM (Pavilion DV7-6C07EG)
3912 Points ∼44% +91%

Legende

 
Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test Intel Celeron B710, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
HP 635 (LH422EA) AMD E-350, AMD Radeon HD 6310, 320 GB - 5400 rpm
 
HP Pavilion g6-1352eg AMD A4-3305M, AMD Radeon HD 6480G + HD 7450M Dual Graphics, Samsung SpinPoint M8 HN-M500MBB
 
Toshiba Portégé Z830-10N Intel Core i3-2367M, Intel HD Graphics 3000, Toshiba THNSNB128GMCJ
 
Compal Barebone Intel Pentium B950, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
Compal Barebone Intel Pentium B960, Intel HD Graphics (Sandy Bridge), Hitachi Travelstar 5K500 HTS545025B9SA02
 
HP Pavilion g7-1353eg AMD A6-3420M, AMD Radeon HD 6520G + HD 7450M Dual Graphics, Toshiba MK7575GSX
 
Acer Aspire 7560G-83524G50Mnkk AMD A8-3520M, AMD Radeon HD 6740G2, Toshiba MK5059GSXP
 
Asus K53SK-SX021V Intel Core i3-2350M, AMD Radeon HD 7610M, WDC Scorpio Blue WD5000BPVT-80HXZT3
 
Asus Zenbook UX31E-DH52B Intel Core i5-2557M, Intel HD Graphics 3000, ADATA XM11
 
Packard Bell EasyNote LS11HR-167GE Intel Core i5-2450M, AMD Radeon HD 7670M, WDC Scorpio Blue WD5000BPVT-22HXZT3
 
HP Pavilion dv7-6c07eg Intel Core i7-2670QM, AMD Radeon HD 7690M XT, Toshiba MK1059GSMP

Stromverbrauch

Bei unseren Stromverbrauchsmessungen (zwischen Netzteil und Steckdose der Plattform mit einem Voltcraft VC-940) der Prozessoren im selben Barebone zeigen sich einige spannende Details. Im Idle und teilweise bei geringer Last verbrauchen die höherpreisigen Modelle weniger als die billigen Pentium und Celeron CPUs.

Besonders der Celeron B710 kann beim Stromverbrauch nicht wirklich glänzen. Nur unter Prozessorlast ist der Einzelkerner klar im Vorteil, bietet aber auch nur den Bruchteil der Leistung eines Core i7 Prozessors.

Interessant ist auch das Abschneiden des neueren Pentium B960 im Vergleich mit dem B950. In den meisten Tests war der B960 deutlich sparsamer als der alte B950. Auch beim Core i7-2860QM war diese Tendenz zum älteren Core i7-2820QM erkennbar. Hierfür dürften Produktionsschwankungen und bei späteren Modellen der gereifte Prozess Schuld sein.

Durchschnittlicher Stromverbrauch gemessen vor dem Netzteil
Durchschnittlicher Stromverbrauch gemessen vor dem Netzteil

Fazit

Die Celeron und Pentium Modelle der Sandy Bridge Generation sind stark abgespeckte Varianten der Core i Serie von Intel. Neben Kernzahl und Taktrate sind auch praktisch alle nützlichen Features deaktiviert.

Der Einzelkern Celeron B710 erwies sich im Test als die schlechteste Wahl. Die geringe CPU Performance ist bereits bei etwas Multitasking spürbar und für Spiele zeigt sich der B710 gänzlich ungeeignet. Hinzu kommt noch der höhere Stromverbrauch in einigen Tests.

Die beiden Pentium Modelle bieten für den Alltag ausreichend Prozessorleistung und können selbst mit AMDs Mittelklasse APUs mithalten. Selbst die abgespeckte Prozessorgrafikkarte ist für einige anspruchslose Spiele ausreichend, jedoch ist die Auswahl schon stark begrenzt. Für Spieler mit sehr eingeschränkten Budget könnten die AMD Llano Modelle die bessere Wahl sein.

 

Vielen Dank der Firma Schenker Notebooks, die uns die drei Prozessormodelle zum Test zur Verfügung gestellt hat. Diese CPUs sind teilweise auch in den konfigurierbaren Notebookmodellen der XMG, Xirios und Xesia Reihen verfügbar.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Lithium-Ionen-Akkus: richtiges Laden für lange Lebensdauer > Intel Sandy Bridge Celeron und Pentium Prozessoren im Test
Autor: Klaus Hinum, 14.03.2012 (Update:  9.07.2012)
Klaus Hinum
Klaus Hinum - Founder, CTO - @klaushinum
Als Gründer von Notebookcheck und Tech-Enthusiast kümmere ich mich hauptsächlich um technische Themen und auch die Weiterentwicklung unserer Plattform. Direkt nach dem Doktorat in Informatik startete ich Vollzeit bei Notebookcheck durch.