Notebookcheck Logo

Kurz vor Launch: Mega-Leak enthüllt Spezifikationen der Fitbit Sense 2 und Versa 4, inklusive EDA und EKG

Neue Fitbit-Wearables sind vor dem Launch geleakt (Symbolbild, Fitbit Sense)
Neue Fitbit-Wearables sind vor dem Launch geleakt (Symbolbild, Fitbit Sense)
Die Spezifikationen sowohl der Fitbit Sense 2 als auch der Versa 4 sind kurz vor der offiziellen Vorstellung an die Öffentlichkeit gelangt. Der Funktionsumfang der Sense 2 umfasst unter anderem auch den EDA-Scan.

Am heutigen Mittwoch möchte Fitbit neue Hardware vorstellen - dabei ist inzwischen klar, dass es sich aller Voraussicht nach um die Fitbit Versa 4 und die Fitbit Sense 2 handeln dürfte - dies belegt nicht nur das stilisierte Bild der beiden Wearables in der Fitbit-Ankündigung des Events, sondern durchaus auch ein Video, welches Schutzfolien für die Bildschirme der Smartwatches zeigt.

Der bekannte Leaker SnoopyTech hat nun die Spezifikationen der Fitbit Versa 4 und der Fitbit Sense 2 veröffentlicht. Seinen bislang noch unbestätigten Informationen zufolge ist die Fitbit Versa 4 mit einem eigenen GPS-Modul ausgestattet und soll so auch - wie Wearables von Garmin - die Belastungsintensität auf einer Karte etwa der Laufroute darstellen können. Es sollen über 40 Trainingsmodi vorhanden sein, wobei auch HIIT-Training unterstützt werden soll. Die Aktivität lässt sich den ganzen Tag über aufzeichnen und analysieren, personalisierte Alarme sollen bei der Erreichung persönlicher Ziele helfen.

Weiterhin sind Benachrichtigungen für Anrufe, Texte und Benachrichtigungen möglich, wobei mit Schnellantworten direkt reagiert werden kann. Verbaut ist ein AI-Assistent. Fitbit Pay wird wenig überraschend unterstützt, selbiges gilt für eine Alway-On-Funktionalität.

Die Sense 2 soll Nutzern insbesondere helfen, den Alltag stressfreier, das Leben gesünder und den Schlaf besser zu gestalten. Es soll eine Langzeit-Analyse der eigenen Verfassung möglich sein, wobei hier der Fokus auf der körperlichen Reaktion auf stressvolle Ereignissen liegt. Eine EKG-Funktion ist verbaut, weiterhin lässt sich die Sauerstoffsättigung des Bluts messen. Die Analyse des Stresslevels soll auch durch einen EDA-Scan, also durch Messung der Änderung des elektrischen Leitwiderstands der Haut möglich sein. Ein GPS-Modul soll auch in der Sense 2 verbaut sein.

Aktuell ist noch unklar, wann genau und zu welchen Preisen die beiden Wearables auf den Markt kommen sollen. Die Fitbit Sense ist im hiesigen Handel aktuell für 189 Euro erhältlich (Affiliate-Link).

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Kurz vor Launch: Mega-Leak enthüllt Spezifikationen der Fitbit Sense 2 und Versa 4, inklusive EDA und EKG
Autor: Silvio Werner, 24.08.2022 (Update: 24.08.2022)