Notebookcheck

LG G4: Neues LG-Flaggschiff offiziell vorgestellt

Das LG G4 bietet eine optionale Echtleder-Rückseite (Bild: LG)
Das LG G4 bietet eine optionale Echtleder-Rückseite (Bild: LG)
LG hat sein neues Flaggschiff-Smartphone LG G4 offiziell vorgestellt. Das Smartphone bietet ein 5,5 Zoll großes QHD-Display und setzt auf den Hexa-Core-Chip Snapdragon 808.

LG hat sein neues Top-Smartphone bei zwei Events simultan in New York und in London vorgestellt. Kurz gesagt haben sich die Leaks und Gerüchte bewahrheitet (wir berichteten). Das Besondere am LG G4 sind einerseits das „Quantum“-IPS-Display, die optionale Lederrückseite und andererseits die Kameras.

Display und Prozessor

Wie beim LG G3 löst das Display mit 2.550 x 1.440 Pixeln auf und misst 5,5 Zoll. Ob das „Quantum“-Display des LG G4 mehr oder weniger mit Quanten zu tun hat als andere Displays, sei dahingestellt. Auf jeden Fall zeichnet es sich laut LG durch eine besonders hohe Farbgenauigkeit, einen um 20 Prozent weiteren Farbraum, eine um 25 Prozent höhere Helligkeit im Vergleich zum Vorgänger und 50 Prozent höheren Kontrast aus. Das kann nicht schaden, denn der Kontrast des Vorgängers war laut unserem Test mit 434:1 nicht gerade berauschend, die Helligkeit von bis zu 417 cd/m² des LG G3 ist im Vergleichsfeld kein sonderlich hoher Wert und die Farbtreue war zwar recht gut, wir haben aber auch schon bessere gesehen. Umso erfreulicher, dass LG hier nachgebessert hat.

Als Prozessor dient der Hexa-Core-Prozessor Snapdragon 808 von Qualcomm mit 64-Bit-Unterstützung. Dieser hat zwei Cortex-A57-Kerne und vier schwächere Cortex-A53-Kerne. Die Adreno 418 ist für die Grafik zuständig. Einiges spricht dafür, dass LG eine für das LG G4 optimierte Variante des Snapdragon 808 gewählt hat, weil es beim theoretisch leistungsfähigeren Snapdragon 810 des LG G Flex 2 zu Throttling-Problemen kam (siehe Test). Der Prozessor wird von 3 GB RAM begleitet. Der interne Speicher beträgt 32 GB und kann via microSD-Karte erweitert werden.

Gehäuse und Kameras

Wie beim LG G Flex 2 ist der Bildschirm des LG G4 leicht gekrümmt, allerdings viel weniger als bei diesem. Die leichte Krümmung soll die Stabilität des Geräts um 20 Prozent erhöhen und die Handhabung erleichtern. Die Hülle aus Echtleder für die Rückseite ist im Übrigen nur optional. Ebenso wird eine Rückseite mit der Technik für das kabellose Laden optional angeboten. Der wechselbare Akku hat eine Kapazität von 3.000 mAh. Das LG G4 erscheint standardmäßig mit einer abnehmbaren Plastik-Rückseite mit metallisch-grauer oder weißer Farbe.

Die Hauptkamera löst mit 16 Megapixeln auf. Der Blendenwert liegt bei f/1.8. Die optische Bildstabilisierung (OIS) funktioniert nun über drei Achsen im Unterschied zum Zwei-Achsen-System des LG G3. Nun können Bewegungen also besser kompensiert werden und die Aufnahme erscheint jeweils ruhiger. Panoramaaufnahmen sind mit bis zu 104 Megapixel möglich – beim Galaxy S6 sind es 60 Megapixel. Die Webcam löst mit acht Megapixeln auf und kann Videos in 2.160p aufnehmen. Preis und Erscheinungstermin sind noch unbekannt.

Technische Daten:

  • Display: 5,5 Zoll IPS mit 2.560 x 1.440 Pixeln, Gorilla Glas 3
  • Prozessor: Modifizierter Snapdragon 808 Hexa-Core-SoC mit Adreno 818
  • RAM: 3 GB
  • Kamera: 16 MP mit OIS 2.0, f/1.8, Laser-Autofokus, RAW-Modus, 8-MP-Webcam mit f/2.0
  • Akku: 3.000 mAh
  • Speicher: 32 GB intern, via microSD-Karte erweiterbar
  • Konnektivität: Cat. 6 LTE, Wi-Fi a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.1, NFC

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-04 > LG G4: Neues LG-Flaggschiff offiziell vorgestellt
Autor: Andreas Müller, 28.04.2015 (Update: 28.04.2015)