Notebookcheck

Lenovo Moto: Razr soll doch nicht zurückkommen

Lenovo Moto: Razr soll doch nicht zurückkommen
Lenovo Moto: Razr soll doch nicht zurückkommen
Ein Mitte Mai veröffentlichtes Teaservideo, in dem das ikonische Motorola Klapphandy Razr gezeigt wurde, wurde laut Motorola von den Medien falsch interpretiert. Anders als vermutet will Motorola keine Neuauflage des Razr auf den Markt bringen.

Doch keine Rückkehr zum Klapp-Handy: Ein Motorola Sprecher hat verlauten lassen, dass Lenovo / Motorola doch keine Neuauflage des Razr auf den Markt bringen wird, anders als von den Medien spekuliert. Diese Spekulation war entstanden, weil Motorola vor drei Wochen ein Teaser Video veröffentlicht hatte, in dem das legendäre Klapp-Handy Razr V3 in einer US Highschool ca. im Jahr 2006 gezeigt wurde. Laut Motorola sollte das Video vielmehr als Rückblick auf die Zeiten dienen, als Motorola die Welt der Handys noch beherrschte und die Trends setzte, und die Aufmerksamkeit auf das kommende Lenovo Event TechWorld richten. Dieses findet am 09.06.2016 in San Francisco statt.

Es wird erwartet, dass Lenovo verschiedene neue Modelle unter dem Moto Brand veröffentlichen wird. Unter anderem das schon vielfach geleakte Lenovo Moto Z, das die noch unter Google gestartete Motorola Moto X Reihe ersetzen soll. Ein besonderes Feature sollen die MotoMods getauften modularen Hüllen sein, mit denen man unter anderem ein besseres Objektiv für die Kamera, stärkere Lautsprecher oder aber auch einen Piko-Projektor nachrüsten könne.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-06 > Lenovo Moto: Razr soll doch nicht zurückkommen
Autor: Benjamin Herzig,  5.06.2016 (Update:  5.06.2016)
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Editor
Ab 2010 habe ich mich mehr und mehr mit Technologie beschäftigt, insbesondere Notebooks haben es mir seitdem angetan. Klar, dass ich sehr schnell auf die detaillierten Tests von Notebookcheck stieß. Mit der Zeit habe ich mehr und mehr über Notebooks gelernt und angefangen, in Foren und Blog-Seiten kleine Reviews zu Notebooks zu schreiben. Um während des Studiums Geld dazu zu verdienen habe ich mein Hobby dann zum Beruf gemacht und stieß 2016 zum Team von Notebookcheck hinzu, mein persönliches Interesse liegt insbesondere bei Business-Notebooks.