Notebookcheck Logo

Lenovo ThinkPad R500

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R500
Lenovo ThinkPad R500 (Thinkpad R Serie)
Bildschirm
15.40 Zoll 16:10, 1680 x 1050 Pixel, spiegelnd: ja
Gewicht
2.9 kg, Netzteil: 0 g
Preis
1200 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 77.5% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 5 Tests)
Preis: 78%, Leistung: 70%, Ausstattung: 50%, Bildschirm: 53% Mobilität: 60%, Gehäuse: 72%, Ergonomie: 80%, Emissionen: 85%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad R500

80% Lenovo ThinkPad R500 NP29VGE
Quelle: Notebookjournal Deutsch Archive.org version
Dank einer guten Hardware-Ausstattung und sehr guten Ergebnissen bei der Ergonomie erreicht das Lenovo ThinkPad R500 NP29VGE trotz fehlender Software eine positive Bewertung. Verdientermaßen: Denn Lenovo hat zwar in den letzten Jahren etwas bei der Verarbeitungsqualität nachgelassen. Dafür wurde aber die früher oft karge Ausstattung verbessert.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 05.02.2010
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 60% Ausstattung: 50% Bildschirm: 30% Mobilität: 60% Gehäuse: 70% Ergonomie: 80%
90% LENOVO THINKPAD R500 NP769GE
Quelle: Notebookjournal Deutsch Archive.org version
Mit dem neuen R500 ist der Zwischenschritt von Consumernotebook zur Businessclass absolut gelungen. Das Gerät weist kaum Schwächen auf. Alle gängigen Anschlüsse sind vorhanden. Auch auf einen Docking Station-Anschluss muss der Nutzer nicht verzichten. Kleinere Schwächen weist das Gerät nur in Sachen Display auf. Diese sind aber in Anbetracht der sehr guten Gesamtleistung absolut vertretbar.
Sehr gut, Preis gut, von 5: Leistung 3.5, Ausstattung 2.5, Verarbeitung 4.5, Display 2.5, Mobilität 3.5, Ergonomie 4, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.01.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 50% Bildschirm: 50% Mobilität: 70% Gehäuse: 90% Ergonomie: 80% Emissionen: 80%

Ausländische Testberichte

60% Lenovo ThinkPad R500 15.4-inch Budget Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE Archive.org version
The Lenovo ThinkPad R500 may be their lower cost business class laptop, but it can be configured for under $750 with certain conditions. This makes for a very specialized systems with a good number of limitations on it. But, if you need a really fast machine and aren't necessarily concerned about storage space, having a DVD burner or even the software package, then the ThinkPad R500 may be a system to consider. It retains most of the ThinkPad's legendary durability and design that can't be matched by other budget systems.
3 von 5, Leistung gut, Verarbeitung gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.10.2008
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 80% Gehäuse: 80%
Lenovo ThinkPad R500 User Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE Archive.org version
Despite its problems, the Lenovo Thinkpad R500 is an easy recommendation for anyone desiring a laptop for basic tasks. It delivers more than enough performance for these programs and runs Vista without any problems. The overall build quality would make the R500 safe for travel, yet its weight and size hinders its portability. Still, its cooling system is best I have ever seen. As long as gaming is not high on your priorities, the Thinkpad R500 should be on your short-list for laptops under $1,000.
Emissionen sehr gut, Display gut, Verarbeitung zufriedenstellend, Preis gut, Mobilität mangelhaft
User-Test, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.09.2008
Bewertung: Preis: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 50% Gehäuse: 70% Emissionen: 90%
80% Lenovo ThinkPad R500
Quelle: Laptop Mag Englisch
For all the comforts of a desktop in a machine that can travel when duty calls, the Lenovo ThinkPad R500 fills the bill. We wish it were a bit more svelte (and stylish), but we have no quibbles with its performance, endurance, security features, and overall value.
4 von 5, Leistung gut, Mobilität mäßig, Verarbeitung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 21.08.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 80% Mobilität: 60% Gehäuse: 50%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.

Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.


T9400: Der Core 2 Duo T9400 ist ein schneller Mittelklasse Prozessor mit 2.53 GHz und 6 MB Level 2 Cache. Verglichen mit dem gleich schnellen P9500, braucht der T9400 mehr Strom (höherer TDP).» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


15.40":

15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt. 

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.

» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.9 kg:

Für eher ältere Notebooks mit 17 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.


Lenovo:

Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.

2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.

Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.


77.5%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170

Geräte anderer Hersteller

Toshiba Tecra A10-137
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Fujitsu-Siemens Esprimo Mobile X9510
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

HP 630-A1E10EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron B800
Acer Aspire 5735Z-454G64Mnss
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Asus P50IJ-SO176V
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Acer Aspire 5735Z-454G32Mnss
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Satellite Pro C660-1UX
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 925
MSI CR620-691US
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 380M
Lenovo Ideapad G560-M2797UK
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium P6100
Acer Aspire 5336-T353G32Mnkk
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3500
HP 620-WS742EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Lenovo Thinkpad SL510 NSL7QGE
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6570
Sony Vaio VPC-EB37FX
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 460M
HP 620 WT092EA
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
Toshiba Tecra A11-12W
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i5 520M
Dell Inspiron N5010
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core i3 330M
Toshiba Satellite Pro C650-EZ1521
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6570
Gigabyte Q1580M
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6500
Asus K50IJ-BBZ5
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP 620
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T6670
HP G62-223c
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP G62-225nr
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4500
HP Compaq 6730b
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Core 2 Duo T9600
Lenovo ThinkPad R500
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3000
Acer Aspire 5732Z-443G32Mn
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Dell Inspiron 1545-4266IBU
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Acer eMachines E525-902G16Mi
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron M 900
Samsung R528-DA02
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Celeron Dual-Core T3100
Medion E5218
Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Pentium Dual Core T4400
Preisvergleich

Lenovo ThinkPad R500 bei Ciao

Lenovo Thinkpad Notebooks bei Geizhals.at/eu
Lenovo Notebooks im Notebookshop.de

Lenovo ThinkPad R500
Lenovo ThinkPad R500
Autor: Stefan Hinum,  4.09.2008 (Update: 30.04.2019)