Notebookcheck

Lenovo Thinkpad R Serie

Lenovo Thinkpad R400Prozessor: Intel Celeron M 380, Intel Celeron M 540, Intel Core 2 Duo T7500, Intel Core 2 Duo T9400, Intel Core Duo T2300, Intel Pentium M 735, Intel Pentium M 750
Grafikkarte: ATI Mobility Radeon X300, ATI Radeon Xpress 200M, Intel Extreme Graphics 2, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, NVIDIA Quadro NVS 140M
Bildschirm: 14.1 Zoll, 15.1 Zoll, 15.4 Zoll
Gewicht: 2.4kg, 2.5kg, 2.8kg, 2.9kg, 3kg, 3.2kg
Preis: 400, 700, 1200, 1300 Euro
Bewertung: 76.1% - Gut
Durchschnitt von 37 Bewertungen (aus 53 Tests)
Preis: 79%, Leistung: 71%, Ausstattung: 66%, Bildschirm: 64%
Mobilität: 67%, Gehäuse: 80%, Ergonomie: 82%, Emissionen: 77%

 

Lenovo Thinkpad R50e

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R50eNotebook: Lenovo Thinkpad R50e
Prozessor: Intel Pentium M 735
Grafikkarte: Intel Extreme Graphics 2 64 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 3.2kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 72.5% - Befriedigend
Durchschnitt von 6 Bewertungen (aus 7 Tests)

 

75% Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Ein Thinkpad muss nicht teuer sein. Das R50e stellt das unter Beweis. Doch ohne Kompromisse bei der Ausstattung geht es nicht. Plus: Attraktiver Preis; Gute Tastatur; Augenfreundliches Display. Minus: Wenige Anschlüsse; Nur 256 MByte Arbeitsspeicher.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

befriedigend, Preis/Leistung sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 75% Preis: 95%
63% Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: PC Magazin Deutsch
Das R50e richtet sich vor allem an Businesskunden, doch auch im privaten Einsatz erhöhen die integrierten Zusatzfunktionen die Datensicherheit.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

63 von 100, Preis/Leistung befriedigend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 63% Preis: 75%
Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: c't Deutsch
Lenovos ThinkPad R50e ist ein bekanntes Produkt unter neuem Vertrieb: IBMs PC-Sparte schloss die Entwicklung des Geräts noch vor der Übernahme durch die Chinesen ab. Da Lenovo den Namen IBM weiter benutzen darf, haben sich nicht einmal die Aufkleber auf dem Gehäuse geändert. IBM-typisch kommt die Tastatur ohne Windows-Tasten daher. hellstes Display im Test, Trackpoint statt Touchpad, keine Windows-Tasten, nur Monolautsprecher, WLAN nur in teureren Modellen, hervorragende Tastatur
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Akkulaufzeit gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.12.2005
76% Windows Notebooks um 750 Euro
Quelle: Stiftung Warentest Deutsch
Mobile Computer sind angesagt: Fast zwei Millionen Notebooks haben die Bundesbürger im ersten Halbjahr 2005 gekauft. Sehr leises, einfaches Notebook ohne WLAN, Firewire, Kartenleser. Wenig Speicher- und Festplattenkapazität, gutes Display. Stromverbrauch sehr gering, kurze Akkulaufzeit, ungeeignet für 3D-Spiele.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

Note 3.4, Leistung 3.5, Bild 2.3, Akku 3.6, Geräusche sehr gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 11.11.2005
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 75% Bildschirm: 87%
76% Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: Connect Deutsch
Die Trennung von IBM bringt den Thinkpads bei Ausstattung und Preis Vorteile, wie das neue R50E UR0S5GE von Lenovo zeigt.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

382 von 500
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.11.2005
Bewertung: Gesamt: 76%
70% Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: PC Go Deutsch
Zwar ist das ThinkPad nicht ganz so schnell wie einige Konkurrenten, dafür sind Akkulaufzeit und Verarbeitung schlicht klasse.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

70 von 100, Preis/Leistung günstig
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.08.2005
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 85%
75% Lenovo ThinkPad R50e
Quelle: PC Professionell Deutsch
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

75 von 100
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.06.2005
Bewertung: Gesamt: 75%

 

Lenovo Thinkpad R50p

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R50pNotebook: Lenovo Thinkpad R50p
Prozessor: Intel Pentium M 735
Grafikkarte: Intel Extreme Graphics 2 64 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

80% Testbericht IBM R50p
Quelle: Notebookcheck Deutsch
IBM führt unter dem Kürzel „R" zur zeit 4 Modelle mit unterschiedlichen: das R51, R50, R50/40e als „low cost variante" und unter dem Slogan „Mobile Workstation" das R50p, als Topprodukt dieser Serie welches wir auf Herz und Nieren geprüft haben.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

80, Leistung 66, Verarbeitung 56, Mobilität 78, Display 90, Emissionen 75
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 03.08.2005
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 66% Bildschirm: 90% Mobilität: 78% Gehäuse: 56% Emissionen: 75%

 

Lenovo Thinkpad R52

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R52Notebook: Lenovo Thinkpad R52
Prozessor: Intel Pentium M 750
Grafikkarte: ATI Mobility Radeon X300 64 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1400 x 1050 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 75% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

75% Die besten Notebooks mit Onboard-Grafik
Quelle: Chip.de Deutsch
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 100): Gesamtwertung 75, Leistung 92, Mobilität 54, Ausstattung 90, Ergonomie 85, Display 71
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 01.01.2006
Bewertung: Gesamt: 75% Leistung: 92% Ausstattung: 90% Bildschirm: 71% Mobilität: 54% Ergonomie: 85%
Solider, aber teurer Office-Knecht
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das Thinkpad R52 ist ein leistungsstarkes Office-Notebook mit einer der besten Ausstattungen seiner Klasse. Gigabit-LAN, WLAN nach 802.11a/b/g, Bluetooth, Modem, Infrarot – der moderne Reisende wird in Sachen Kommunikation nichts vermissen. Eine 60 GByte große Festplatte und ein DVD-RAM-Brenner sorgen für massig Speicherplatz, einen Cardreader vermisst man dagegen.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 5): Leistung 4.2, Mobilität 3, Display 4.8, Ausstattung 4.6
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 11.09.2005
Bewertung: Leistung: 84% Ausstattung: 92% Bildschirm: 96% Mobilität: 60%

 

Lenovo Thinkpad R51e

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R51eNotebook: Lenovo Thinkpad R51e
Prozessor: Intel Celeron M 380
Grafikkarte: ATI Radeon Xpress 200M 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 80% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

80% Klappkameraden
Quelle: Computerbild Deutsch
+ Leises Betriebsgeräusch - Kleine Festplatte - Keine zweischichtigen DVDs beschreibbar - Kein Büroprogramm mitgeliefert
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Note 3 (befriedigend)
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.05.2006
Bewertung: Gesamt: 80%

 

Lenovo ThinkPad R60

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R60Notebook: Lenovo ThinkPad R60
Prozessor: Intel Core Duo T2300
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 81.86% - Gut
Durchschnitt von 7 Bewertungen (aus 11 Tests)

 

74% Kompliment: Lenovo ThinkPad R60
Quelle: PC Go Deutsch
Das IBM ThinkPad R60 ist ein ausgewachsenes Business-Notebook mit 15-Zoll-Display im 4:3-Format, das vom Hersteller Lenovo zu einem günstigen Preis angeboten wird. Auch in dieser Preisklasse schafft es Lenovo, ein hervorragend verarbeitetes, überaus stabiles Notebook anzubieten. Das R60 ist trotz des günstigen Preises ein ausgewachsenes ThinkPad mit vielen der besonderen Features, die diese Reihe seit jeher zu bieten hat. Kompliment.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

74 von 100 (gut), Preis/Leistung gut, Ausstattung gut, Verarbeitung hervorragend
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 28.05.2007
Bewertung: Gesamt: 74% Preis: 80% Ausstattung: 80% Gehäuse: 95%
Bezahlbar und aktuell
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Plus: Aktueller Core-2-Duo-Prozessor; Fingerabdruck-Leser integriert; Nur 2,4 Kilogramm schwer; Gute Akku-Laufzeiten; Leiser Lüfter.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Preis/Leistung zufriedenstellend, Leistung gut, Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.02.2007
Bewertung: Preis: 70% Leistung: 80% Mobilität: 80%
Lenovo Thinkpad R60
Quelle: PC Welt Deutsch
Bereits das seriöse Design des Lenovo Thinkpad R60 macht deutlich: Dieses Notebook ist zum Arbeiten gedacht, nicht zur Unterhaltung. Das Thinkpad R60 ist das absolute Gegenteil eines Multimedia- oder Design-Notebooks. Dafür überzeugt es hundertprozentig als Arbeitsmaschine: Es ist leise und stabil, außerdem besitzt es eine sehr lange Akkulaufzeit. Dazu kommt noch der günstige Preis. Minuspunkt: Lenovo gibt nur 12 Monate Garantie.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar

Preis/Leistung günstig, Leistung zufriedenstellend, Ausstattung zufriedenstellend, Ergonomie zufriedenstellend, Mobilität mäßig, Akkulaufzeit sehr lang
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.12.2006
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 70% Mobilität: 60% Ergonomie: 70%
80% Günstig und zuverlässig - Lenovo Thinkpad R60 9461-5FG
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das R60 ist in der getesteten Konfiguration das ideale Einsteiger-Notebook für kleine Unternehmen oder Privatleute, die ein überaus robustes und zuverlässiges Notebook suchen. An der bewährten Lenovo-Qualität besteht nach wie vor kein Zweifel, so dass der gegenüber einer weniger bekannten Marke etwas höhere Preis gerechtfertigt ist. Zumal Funktionen wie die sehr gute, mitgelieferte Backupsoftware jeglichen Preisnachteil sofort wieder wettmachen. Einzig wer vorhat, sein Arbeitsgerät öfter von A nach B zu transportieren, sollte sich den Kauf zweimal überlegen. Denn handlich ist das drei Kilogramm schwere Thinkpad nicht gerade. Hier sollte etwas tiefer in die Tasche und zu einer Alternative wie dem Thinkpad T60 gegriffen werden.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

gut, Preis/Leistung attraktiv, (von 5): Leistung 2.5, Display 1.5, Ausstattung 3.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 30.11.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 50% Ausstattung: 70% Bildschirm: 30% Mobilität: 50% Gehäuse: 80%
100% Leises Notebook
Quelle: Preissuchmaschine Deutsch
Das Notebook ist sehr solide und der Lüfter läuft fast gar nicht. Wenn er denn mal läuft, dann hört man ihn kaum. Nur die Festplatte ist etwas lauter - aber für mich nicht wirklich störend. Diese kann man aber natürlich ausbauen, sollte das einem irgendwann mal stören. Der Rest gefällt auch, sodass das Book einen runden Gesamteindruck abgibt.
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

5 von 5
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.10.2006
Bewertung: Gesamt: 100%
83% Mein Büro ist die Welt
Quelle: Connect Deutsch
Nicht nur in Bezug auf Sicherheitsaspekte macht das Thinkpad R60 UL154GE eine gute Figur - und das für günstige 1398 Euro. Mit der R-Serie wendet sich Lenovo in erster Linie an sparsame Käufer, wobei beim Thinkpad R60 UL154GE für 1398 Euro selbst der Rotstift sparsam zum Einsatz kam. So wäre bei einem 15-Zoll-Gerät eine etwas höhere Auflösung als 1024 x 768 Pixel wünschenswert, wobei das Display ansonsten einen guten Eindruck hinterließ.
langer und ausführlicher Testbericht; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 83 (gut), Leistung 86.4, Ausstattung 80, Ergonomie 79.2, Akkulaufzeit 86.4
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.10.2006
Bewertung: Gesamt: 83% Leistung: 86% Ausstattung: 80% Ergonomie: 79%
90% Preis/Leistung sehr gut - Empfehlung
Quelle: Preissuchmaschine Deutsch
war 25h nach Bestellung geliefert, Verarbeitung 1, Display für MS-Office 1 sehr hell, es ist nicht glänzend somit keine Blendwirkung aber für DVDs etwas zu dunkel, Akku 3h Laufzeit, Lüfter und Festplatte sehr leise, Prozessor und Speichergeschwindigkeit 1, Garantie leider nur 1 Jahr völlig unzeitgemäß, deshalb 1 Punkt Abzug
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

4.5 von 5, Preis/Leistung sehr gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 29.07.2006
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 95%
Lenovo ThinkPad R60 14-inch Screen Notebook Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The R60 has been a great choice for me. I get all the things ThinkPads are known for such as great build quality, a fantastic keyboard, and industry leading service and support all while paying less than I would have for the T60. I know since I purchased a few months ago, the cost margin between the T60 and the R60 has lessened, but I still think the R60 offers great value for someone who needs a well built notebook and can't quite afford the goodness of the T60.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Display mäßig, Verarbeitung gut
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 28.12.2006
Bewertung: Bildschirm: 60% Gehäuse: 80%
79% Lenovo ThinkPad R60
Quelle: PC World Englisch EN→DE
The ThinkPad R60, like the R52 it replaces, offers classic ThinkPad features and extremely flexible configurations starting at a budget-conscious $700. However, some of the changes, such as a new, stiff keyboard, may disturb fans of older ThinkPads. Chief among the new features is the option to connect with Verizon's wireless WAN (WWAN) service. While WWAN networks are still slow compared with Wi-Fi networks, they expand wireless connectivity to cell-phone ranges to minimize dead spots. As a result of a new "roll cage," an inflexible magnesium alloy frame added to protect internal parts, the keyboard has a much harder stroke than the popular keyboards on previous ThinkPads do. Neither set of mouse buttons depresses as deeply as before.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(von 100): 79, Leistung 85, Ausstattung 76, Preis/Leistung durchschnittlich
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.09.2006
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 70% Leistung: 85% Ausstattung: 76%
Lenovo ThinkPad R60 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The R60 is recommended for small business buyers and those in education. I'd highly recommend looking at the T60 if you travel a lot as it is thinner and lighter. But if you're at a desk a lot or just want this for use in the home, the R60 makes more sense than the T60 as you can get equivalent performance and pay a little less. If you have $1,000 and need to buy a notebook for the home, instead of assuming a ThinkPad will be out of your price range you should certainly check out the R60e series (the lower priced end configurations for the R60 are dubbed R60e).
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.05.2006
67% Lenovo ThinkPad R60 Review
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The plain black case of the midsize R series may not elicit excitement, but its broad range of configuration options--with prices starting at $799--provide tremendous flexibility for businesses looking to make the most of their tech dollar. With the ThinkPad R60, Lenovo loaded up the solid R-series case with new parts, such as Intel's newest Core Duo processors, fast 667MHz RAM, and ATI's latest Mobility Radeon graphics chips. The result is a well-made laptop with enough oomph to tackle any basic business task.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

6.7 von 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.05.2006
Bewertung: Gesamt: 67%

 

Lenovo ThinkPad R61

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R61Notebook: Lenovo ThinkPad R61
Prozessor: Intel Core 2 Duo T7500
Grafikkarte: NVIDIA Quadro NVS 140M 128 MB
Bildschirm: 14.1 Zoll, 16:10, 1440 x 900 Pixel
Gewicht: 2.5kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 74.22% - Befriedigend
Durchschnitt von 9 Bewertungen (aus 16 Tests)

 

70% Lenovo Thinkpad R61 Celeron M540
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Der Lenovo Thinkpad R61 ist das Urgestein unter den Office-Notebooks. Optisch wie ein roh behauener Stein überzeugt es dennoch mit Robustheit und Funktionalität. Die Hardware-Bestückung entspricht ebenfalls dem Gleichnis: Mit einem 1.8 GHz Celeron M Prozessor (M 540) lassen sich keine Wettrennen gewinnen. Es genügt aber für die Basics – Texte mit Open Office, ein bisschen WLAN-Surfen und hin und wieder Bilder anschauen. Die Business-Herkunft legte dem Thinkpad R61 Eigenschaften in die Wiege, die von den meisten seiner Käufer nicht benötigt werden. Docking-Port, Multibay-Schacht (optisches Laufwerk) und PC-Card-Slot sind die wichtigsten davon. Es wird aber User geben, die von den Business-Features begeistert sind. Mit der Docking-Station (Unterseite Docking-Port) lässt sich mühsames ab und anstöpseln von Kabeln vermeiden.
befriedigend, (von 5): Ausstattung 1.5, Display 1.5, Ergonomie 3.5, Leistung 1.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung 4.5, Preis sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 23.04.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Preis: 90% Leistung: 30% Ausstattung: 30% Bildschirm: 30% Mobilität: 50% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70%
ThinkPad R61 Celeron M540
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Wie der wirklich unglaubliche Preis zustande kommt, kann ich immer noch nicht sagen. Zudem muss die Frage erlaubt sein, ob sich Lenovo mit einer so aggressiven Preisstrategie auf lange Sicht nicht selbst das Wasser abgräbt. Den um die preissensibelsten Kunden können die ThinkPads nicht auf Dauer konkurrieren, ohne die angestammte Business-Klientel zu vernachlässigen. Vielleicht wird sich dieser Kampfpreis (auf lange Sicht gesehen) in der Tat auch negativ auf die Qualität auswirken, da mit den verkauften Einheiten naturgemäß auch die Supportkosten steigen, welche an anderer Stelle wieder eingespart werden müssen. Im Moment aber kann man unbesorgt zu dem UV1DJGE greifen, und ein absolutes Schnäppchen machen. Denn die Befürchtung, dass Lenovo auf Kosten der Qualität einen derart niedrigen Preis ermöglichen konnte, bewahrheitet sich Gott sei Dank nicht. Dieses Notebook macht einfach Spaß, nicht zuletzt aufgrund des phantastischen Preis/Leistungs-Verhältnisses. Insbesondere, dass neben einer Docking-Schnittstelle auch FingerPrint-Reader verbaut wurde, übertrifft die Erwartungen.
Preis hervorragend, Verarbeitung gut, Display gut, Emissionen mangelhaft, Mobilität schlecht
User-Test, online verfügbar, Mittel, Datum: 22.04.2008
Bewertung: Preis: 95% Bildschirm: 80% Mobilität: 40% Gehäuse: 80% Emissionen: 50%
Flexibler Arbeiter
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 9-10/07 Deutsch
Das Thinkpad R61 ist zwar primär als Desktop-Replacement zu empfehlen. Doch die kompakte Bauweise und das Gewicht von 2,8 Kilogramm machen auch einen mobilen Einsatz möglich. Für Office- und Internet-Anwendungen ist es optimal geeignet.
Leistung gut, Mobilität zufriedenstellend
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 24.09.2007
Bewertung: Leistung: 80% Mobilität: 70%
Lenovo Thinkpad R61 - Neue Centrino-Notebooks im Test
Quelle: PC Welt - 10/07 Deutsch
Die neue Centrino-Generation löst wenig Begeisterung aus: Sie ist kaum schneller oder stromsparender als der Vorgänger - was unter anderem an Vista liegt. Den Stromsparvorteil von Santa Rosa frisst Vista gleich wieder auf.
(in Noten): Preis/Leistung 2.5, Leistung 2.0, Ausstattung 3.2, Ergonomie 1.8, Mobilität 3.2
Vergleich, online nicht verfügbar, Mittel, Datum: 20.09.2007
Bewertung: Preis: 85% Leistung: 90% Ausstattung: 78% Mobilität: 78% Ergonomie: 92%
15.4-Zoll Notebooks mit Santa Rosa
Quelle: c't Deutsch
Lenovo ThinkPad R61: robustes Business-Notebook mit guter Tastatur, ordentlichem Display und viel Zubehör. Lüfter läuft oft, Laufzeit auch mit Zusatzakkus nur mäßig.
ausführlicher Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

Display gut, Mobilität zufriedenstellend, Leistung zufriedenstellend, Ausstattung gut, Ergonomie sehr gut, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 05.08.2007
Bewertung: Leistung: 70% Ausstattung: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 70% Ergonomie: 90% Emissionen: 80%
87% Test Lenovo Thinkpad R61 Notebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Insgesamt waren wir durchaus überrascht vom positiven Abschneiden der eher als "Billigserie" der Thinkpadreihe geltenden R-Serie. Abgesehen von dem etwas dickeren Gehäuse aus Kunststoff und einem etwas höherem Gesamtgewicht, braucht sich das R61 nicht vor dem T61 zu verstecken. Das Gehäuse wirkt zwar nicht ganz so hochwertig wie das Magnesiumchassis des T61, es bietet aber dennoch gute Stabilität und Steifigkeit. Auch die Haptik der Chassis geht in Ordnung. Die Eingabegeräte entsprechen quasi dem T61 und überzeugen durch erstklassigen Tippkomfort und Benutzerfreundlichkeit. Auch das Touchpad bzw. der hervorragende Trackpoint geben keinen Anlass zur Kritik.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

Gesamtwertung 87, Leistung 86, Display 91, Mobilität 73, Verarbeitung 90, Ergonomie 96, Emissionen 75
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 21.07.2007
Bewertung: Gesamt: 87% Leistung: 86% Bildschirm: 91% Mobilität: 73% Gehäuse: 90% Ergonomie: 96% Emissionen: 75%
Thinkpad R61 NF55QGE Erfahrungsbericht
Quelle: Thinkpad-Forum.de Deutsch
Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem Notebook. Sehr gute Eingabegeräte und ein solides Display. Die Verarbeitung ist erhaben bis auf ein paar kleine Schönheitsfehler die nicht weiter ins Gewicht fallen. Das Gewicht ist wie zu erwarten gewesen nicht Ultralight sondern eher 3kg solidestes Handwerk. Wer viel reist sollte lieber ein kleineres und leichteres T nehmen. Preis/Leistungs technisch ist dieses Thinkpad den anderen meisten Nobos überlegen. In den eigenen Reihen ist es momentan das günstigste Gerät mit 1 Jahr Standard Garantie. Mit 3 Jahren Vos liegt es um die 1350€. Wer allerdings etwas für Bildbearbeitung sucht sollte eher zu anderen Geräten greifen, z.B. Sony oder Apple, aber das wissen diejenigen die sich ein Thinkpad oder generell ein Nobo kaufen sowieso schon. Was noch anzumerken ist, ist dass das Thinklight orange ist und die Tastatur gut ausleuchtet.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Display gut, Mobilität mäßig, Verarbeitung gut, Emissionen ausgezeichnet
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 22.06.2007
Bewertung: Bildschirm: 80% Mobilität: 60% Gehäuse: 80% Emissionen: 95%
Lenovo ThinkPad R61 Laptop Review
Quelle: Conita Englisch EN→DE
The Lenovo ThinkPad R61 laptop uses an Intel Core Duo 2 1.8 GHz with 1 GB RAM pre installed so it will be fast, reliable and capable of running multiple applications at the same time.  One of the great things about this specific model is that you can upgrade the RAM to a maximum 3 GB if needed which will dramatically increase the speed in which it runs.
Leistung gut, Display mäßig
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 02.11.2007
Bewertung: Leistung: 80% Bildschirm: 60%
60% Lenovo ThinkPad R61 Budget Laptop Computer
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
Lenovo has done a major overhaul of their ThinkPad line of notebooks and that made it all the way down to the R series. The R61 uses the new roll cage design chassis that improves the rigidity and reduces the amount of flex. This is a great bonus to an already superbly reliable platform originally developed by IBM.
The ThinkPad R61 has a fairly powerful Intel Core 2 Duo T5250 dual core mobile processor at the heart of it. This is an excellent processor for such a low cost setup. The problem is that Lenovo has decided to ship only 512MB of PC2-5300 DDR2 memory with it. That amount works OK for limited application use with the older Windows XP Professional operating system, but it really needs at least a full gigabyte for those looking to use it more heavily. Storage is a bit disappointing on the ThinkPad R61.
3 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.10.2007
Bewertung: Gesamt: 60%
70% Lenovo ThinkPad R61
Quelle: Laptop Logic Englisch EN→DE
Lenovo Group Limited is the fourth largest personal computer manufacturer in the world, and their laptops have reminded me of business suitability in a sleek, although uninspired design. Lenovo’s ThinkPad R61 is the budget item of the ThinkPad series, although it’s packed with the power to prove it’s a major contender on the market. Today we will be looking at the 14.1” WXGA+ version, which is of very similar design to the T61 14.1” widescreen. There are also 15.4” widescreen versions of the R61 available, although they are clearly larger and heavier than the sleeker 14.1” widescreen models. The ThinkPad R61 comes in matte black, with rounded corners and a ThinkPad logo emblazoned on the bottom right of the lid. There are two silver hinges visible, which exhibit smooth travel as well as a powerful look.
3.5 von 5, Leistung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 12.09.2007
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 90%
80% Lenovo ThinkPad R61 power laptop PC
Quelle: PC Advisor Englisch EN→DE
A classic ThinkPad, the Lenovo ThinkPad R61 is full of nice features you don't usually find in a laptop, such as the ThinkLight, an LED that illuminates the keyboard. The Lenovo ThinkPad R61's 14.1in screen and 2.6kg weight make it an ideal travel companion, too. For a work-oriented notebook decked out with all the trimmings, the Lenovo ThinkPad R61 is hard to beat. The Lenovo ThinkPad R61's first-rate keyboard includes both a touchpad and an eraserhead nub, as well as dedicated internet forward and back buttons. An integrated fingerprint reader, located in the right palmrest, makes log-ins a breeze once you set it up. You can hot-swap devices - the dual-layer DVD drive or an extra battery, among others - in and out of the right-side modular bay with one hand. On-screen documentation and system recovery utilities are just a button press away, with the Lenovo ThinkPad R61.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

(von 5): 4, Preis/Leistung 4, Ausstattung 4.5, Verarbeitung 4, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 26.07.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Ausstattung: 90% Mobilität: 80% Gehäuse: 80%
Lenovo ThinkPad R61 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The Thinkpad R61 was released by Lenovo earlier in 2007 as a “thin-and-light” model of the “R-series” line-up. New features in the R61 include a redesigned roll cage for extra reinforcement in the lid, the new Intel “Santa Rosa” platform for mobile computers and built in wireless WAN antenna on the left side of the lid (built in). The Lenovo Thinkpad R61 14.1” widescreen follows the traditional Thinkpad design while not sacrificing performance or reliability. The R61 is available at a slightly lower price than the T61. While lacking only in a high-end graphics card selection (T61p), the R61 remains a very strong competitor that I recommend as a less expensive alternative. This notebook is my first notebook and will be used mostly for university studies, casual gaming, office work, web surfing and some mathematics programming. I was not looking for a gaming notebook so I chose the Intel X3100 graphics card as it provides more than enough power to satisfy Vista’s graphics requirements.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Preis/Leistung gut, Leistung sehr gut, Mobilität mäßig, Verarbeitung herausragend, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.07.2007
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 90% Mobilität: 60% Gehäuse: 95% Emissionen: 80%
75% Lenovo ThinkPad R61 - EXCLUSIVE!
Quelle: Bios Magazine Englisch EN→DE
Lenovo’s latest ThinkPad is the first-ever widescreen model in the R-Series line. Pitched squarely at the corporate market for running mainstream applications (for premier performance you’ll still want the T-Series), the ThinkPad R61 (from £580 ex. VAT) also boasts an all-new Top Cover Roll Cage, improved cooling system, enhanced wireless connectivity, as well as longer battery life. It also comes pre-installed with Vista Business. Is this the best ThinkPad ever? Not quite, but the R61 is still an excellent all-round business workhorse and has helped raise the profile of the R-Series. Lenovo’s R-Series used to play second fiddle to the T-Series, offering cut-down features and less performance for budget-strapped businesses. The pedigree gap is now closer, and the ThinkPad R61 is a very good laptop which should certainly be considered if you don’t need the premier performance of the T-Series.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

7.5 von 10, Leistung gut, Mobilität mäßig, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.06.2007
Bewertung: Gesamt: 75% Leistung: 80% Mobilität: 60% Emissionen: 80%
80% Apple Macbook 13-inch (Core 2 Duo T7200)
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
Bottom line: The Lenovo ThinkPad R61 now comes in a widescreen format and looks a lot like our Editors' Choice, the ThinkPad T61 Widescreen. Pros: Various widescreen options and resolutions. Only 5.5 pounds. Heavenly keyboard and dual pointing devices. Modular optical drive that you can swap out for an extra battery. Comprehensive management suite. Good performance scores. Cons: No Wireless WAN options.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

4 von 5, Leistung gut, Mobilität gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 21.06.2007
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 80% Mobilität: 80%
70% Lenovo's latest widescreen business notebook offers plenty of processing and graphics muscle in a durable, lightweight design
Quelle: Laptop Mag Englisch EN→DE
Although Lenovo's R series of ThinkPads has always delivered exceptional value, it's lacked the sleekness of the venerable T series. With the ThinkPad R61-14W, Lenovo adds a thinner build, a widescreen display, and Intel's Next Generation Centrino Processor technology to the security and durability we've come to expect. Add in discrete graphics, and you've got a pricey but powerful productivity partner.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

3.5 von 5
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.05.2007
Bewertung: Gesamt: 70%
76% Lenovo ThinkPad R61
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The good: The Lenovo ThinkPad R61 has a wide-screen display; an internal roll cage protects the LCD; 802.11n Wi-Fi; dedicated graphics; very small AC adapter. The bad: New Centrino technology doesn't offer outsize performance gains. The bottom line: The IBM blueprint is still evident in the Lenovo ThinkPad R61, but the addition of a wide-screen display and all the latest Centrino Duo tricks make this a ThinkPad that could woo home users along with its legion of fans among business travelers.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

(von 10): 7.6, Leistung 7, Ausstattung 8, Akkulaufzeit 8
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 09.05.2007
Bewertung: Gesamt: 76% Leistung: 70% Ausstattung: 80%

 

Lenovo ThinkPad R60e

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R60eNotebook: Lenovo ThinkPad R60e
Prozessor: Intel Core Duo T2300
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950 128 MB
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 3kg
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 76.9% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 2 Tests)

 

78% Lenovo R60E 0657-A9G
Quelle: Connect Deutsch
Während Medion alles ins Gerät packt, was irgendwie machbar ist, punktet das Lenovo mit Glanz anderen Qualitäten. Safety first: Das Lenovo R60e ist ultra-stabil, top verarbeitet und hat die mit Abstand beste Ausdauer. Zwiespältig: Lenovo verzichtet auf ein Trackpad und verlässt sich ganz auf den immerhin präzisen Trackpoint. Scheinschacht: Obwohl die Öffnung wie ein Doppelschacht aussieht, akzeptiert das R60e nur eine PC-Card. Solide: Die metallenen Display-Scharniere des Lenovo laufen satt und wirken wie für die Ewigkeit gemacht.
kurzer Test; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 78.4, Leistung 79.2, Ausstattung 68, Ergonomie 78.4, Akkulaufzeit 88
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 10.12.2006
Bewertung: Gesamt: 78% Leistung: 79% Ausstattung: 68% Ergonomie: 78%
75.8% Lenovo ThinkPad R60e
Quelle: Connect Deutsch
Die günstigsten Mobilrechner mit IBM-Siegel tragen das "R" im Namen, doch Adel verpflichtet: So wirkt das R60e zwar enorm wuchtig, aber dafür flößen seine metallenen Display-Scharniere, der verwindungsstarke Display-Rahmen und das rundum stabile Gehäuse viel Vertrauen in die Langlebigkeit ein. Das R60e ist zwar ein enormer Brocken, strotzt aber nur so vor Solidität und begeistert mit jeder Menge Ausdauer. Für die Ewigkeit gebaut: Dicke Metallscharniere halten das Display des Lenovo. Kein Trackpad: Der Cursor des R60e wird mit dem roten Trackpoint dirigiert.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 75.8, Leistung 74.4, Ausstattung 64, Ergonomie 78.4
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 14.06.2006
Bewertung: Gesamt: 75.8% Leistung: 74.4% Ausstattung: 64% Ergonomie: 78.4%

 

Lenovo ThinkPad R61

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R61Notebook: Lenovo ThinkPad R61
Prozessor: Intel Celeron M 540
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100 128 MB
Bildschirm: 15.4 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 2.9kg
Preis: 700 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 65% - Befriedigend
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 3 Tests)

 

Preiswerte Alternative
Quelle: Notebook / Organizer / Handy - 1-2/08 Deutsch
Plus: Gute Tastatur; Leiser Lüfter; Augenfreundliches Display. Minus: Mäßige Systemleistungen; Vergleichsweise teuer.
Leistung mäßig, Display gut, Emissionen gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 12.12.2007
Bewertung: Leistung: 60% Bildschirm: 80% Emissionen: 80%
60% Lenovo IBM Thinkpad R61e - Sparbook
Quelle: Chip.de - 12/07 Deutsch
Das überzeugendste Argument für Lenovos Thinkpad R61e ist der Preis. Mehr Notebook als das Lenovo IBM R61e braucht ein Office-Nutzer nicht.
3 von 5, Preis/Leistung gut, Ergonomie gut, Verarbeitung gut, Emissionen gut, Display mäßig, Ausstattung mangelhaft
Einzeltest, online nicht verfügbar, Sehr kurz, Datum: 30.11.2007
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 80% Ausstattung: 50% Bildschirm: 60% Gehäuse: 80% Ergonomie: 80% Emissionen: 80%
70% Lenovo ThinkPad R61e
Quelle: Techradar Englisch EN→DE
The ThinkPad R61e continues Lenovo's tradition of well-made and usable business laptops. It's a tricky machine to fully recommend, however, due to its limited features. It won't suit professional users, but for basic corporate use it's well worth considering.
3.5 von 5, Mobilität gut, Leistung mäßig, Verarbeitung sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 29.07.2008
Bewertung: Gesamt: 70% Leistung: 60% Mobilität: 80% Gehäuse: 90%

 

Lenovo Thinkpad R61i

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R61iNotebook: Lenovo Thinkpad R61i
Prozessor: Intel Celeron M 540
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
Bildschirm: 15.1 Zoll, 4:3, 1024 x 768 Pixel
Gewicht: 2.8kg
Preis: 400 Euro
Links: Lenovo Startseite
 Thinkpad R61i (Modell)

Preisvergleich

Bewertung: 73.67% - Befriedigend
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 4 Tests)

 

69% Minipreis-Laptops
Quelle: Chip.de - 2/09 Deutsch
Vergessen Sie die Netbooks! Chip hat zehn aktuelle Marken-Notebooks ab 350 Euro getestet. Das Ergebnis: Bei fast gleichen Kosten bieten sie einfach mehr als jedes Netbook. Wir verraten, wo Sie zugreifen sollten.
von 100: 69, Mobilität 71, Ausstattung 66, Leistung 42, Ergonomie 90, Display 79, Preis befriedigend
Vergleich, online nicht verfügbar, Lang, Datum: 01.02.2009
Bewertung: Gesamt: 69% Preis: 70% Leistung: 42% Ausstattung: 66% Bildschirm: 79% Mobilität: 71% Ergonomie: 90%
Lenovo IBM R61i gegen Toshiba L300-P12
Quelle: Netzwelt Deutsch
Den richtigen Kompromiss aus Preis und Leistung haben beide Hersteller gesucht, aber auf halbem Weg aus den Augen verloren. Toshibas Satellite L300-P12 bietet einfach zu wenig Leistung fürs Geld. Die Trägheit bei verschiedenen Anwendungen gepaart mit der sehr dünnen Außenhaut sind bei einem Straßenpreis von 440 Euro nur bedingt empfehlenswert. Das Lenovo IBM R61i gewinnt diesen Test, aber auch hier überwiegt die Kritik. Für 550 Euro darf man Ausstattungsdetails wie beispielsweise einen DVD-Brenner oder einen Kartenleser eigentlich erwarten. Vor allem das fehlende Touchpad stößt auf Unverständnis und erinnert an die Anfänge von mobilen PCs. Das Notebook bekommt eine eingeschränkte Kaufempfehlung - wem die vielen fehlenden Standards nicht stören, bekommt ein tadelos verarbeitetes Notebook für alltägliche Arbeiten. Nicht mehr, nicht weniger.
Leistung mangelhaft, Preis mangelhaft, Ausstattung schlecht, Verareitung gut
Vergleich, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.09.2008
Bewertung: Preis: 50% Leistung: 50% Ausstattung: 40% Gehäuse: 80%
80% Lenovo Thinkpad R61i T2310
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das Lenovo Thinkpad R61i mit T2310-Prozessor ist ein robustes Office-Notebook. Es genügt auf Seiten der Leistung den üblichen Word, Excel, Web-Browser und E-Mail Client Anforderungen. Höhere Anforderungen (Video-Schnitt oder ähnliches) sollte man dem 1,46 GHz Prozessor aber nicht aufbürden. Von unseren Lesern wissen wir, dass Lautstärke und Abwärme nach wie vor ein wichtiges Thema in der Notebook-Gemeinde sind. Das R61i kann sich als klarer Favorit dieses Personenkreises erweisen. Es ist unter Prozessor-Last kaum hörbar, die Oberseite wird höchstens 32 Grad warm und der Office-Stromverbrauch liegt bei nur 22,5 Watt. Die große Stärke des Lenovo Thinkpad R61i liegt in der Akkulaufzeit von 220 Minuten unter Last (BatteryEater Classic Mode). Im realen Office-Betrieb liegt die Laufzeit noch deutlich darüber bei zirka 270 Minuten.
gut, (von 5): Ausstattung 1.5, Display 1.5, Ergonomie 3.5, Leistung 2.5, Mobilität 4, Verarbeitung 4.5, Preis befriedigend, Emissionen sehr gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 29.04.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 50% Ausstattung: 30% Bildschirm: 30% Mobilität: 80% Gehäuse: 90% Ergonomie: 70% Emissionen: 90%
72% Lenovo ThinkPad R61i (NG18TGE) (Notebook)
Quelle: Chip.de Deutsch
Insgesamt macht Lenovo mit dem ThinkPad R61i (NG18TGE) ein faires Angebot. Wer ein robustes und ergonomisches Notebook zum kleinen Preis sucht, dürfte mit ihm sehr zufrieden sein. Fürs gleiche Geld gibt es zwar Notebooks, die mehr leisten und eine größere Ausstattung besitzen. Doch die können bei der Verarbeitung und Laufzeit meist nicht mithalten.
(in %): 71.7, Leistung 58, Mobilität 77, Ausstattung 71, Ergonomie 91, Display 54, Verarbeitung sehr gut, Emissionen mangelhaft, Preis gut
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 08.04.2008
Bewertung: Gesamt: 72% Preis: 80% Leistung: 58% Ausstattung: 71% Bildschirm: 54% Gehäuse: 90% Ergonomie: 91% Emissionen: 50%

 

Lenovo ThinkPad R500

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R500Notebook: Lenovo ThinkPad R500
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 15.4 Zoll, 16:10, 1680 x 1050 Pixel
Gewicht: 2.9kg
Preis: 1200 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 77.5% - Gut
Durchschnitt von 4 Bewertungen (aus 5 Tests)

 

80% Lenovo ThinkPad R500 NP29VGE
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Dank einer guten Hardware-Ausstattung und sehr guten Ergebnissen bei der Ergonomie erreicht das Lenovo ThinkPad R500 NP29VGE trotz fehlender Software eine positive Bewertung. Verdientermaßen: Denn Lenovo hat zwar in den letzten Jahren etwas bei der Verarbeitungsqualität nachgelassen. Dafür wurde aber die früher oft karge Ausstattung verbessert.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 05.02.2010
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 70% Leistung: 60% Ausstattung: 50% Bildschirm: 30% Mobilität: 60% Gehäuse: 70% Ergonomie: 80%
90% LENOVO THINKPAD R500 NP769GE
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Mit dem neuen R500 ist der Zwischenschritt von Consumernotebook zur Businessclass absolut gelungen. Das Gerät weist kaum Schwächen auf. Alle gängigen Anschlüsse sind vorhanden. Auch auf einen Docking Station-Anschluss muss der Nutzer nicht verzichten. Kleinere Schwächen weist das Gerät nur in Sachen Display auf. Diese sind aber in Anbetracht der sehr guten Gesamtleistung absolut vertretbar.
Sehr gut, Preis gut, von 5: Leistung 3.5, Ausstattung 2.5, Verarbeitung 4.5, Display 2.5, Mobilität 3.5, Ergonomie 4, Emissionen gut
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.01.2009
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 50% Bildschirm: 50% Mobilität: 70% Gehäuse: 90% Ergonomie: 80% Emissionen: 80%
60% Lenovo ThinkPad R500 15.4-inch Budget Laptop PC
Quelle: Comp Reviews Englisch EN→DE
The Lenovo ThinkPad R500 may be their lower cost business class laptop, but it can be configured for under $750 with certain conditions. This makes for a very specialized systems with a good number of limitations on it. But, if you need a really fast machine and aren't necessarily concerned about storage space, having a DVD burner or even the software package, then the ThinkPad R500 may be a system to consider. It retains most of the ThinkPad's legendary durability and design that can't be matched by other budget systems.
3 von 5, Leistung gut, Verarbeitung gut
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.10.2008
Bewertung: Gesamt: 60% Preis: 80% Gehäuse: 80%
Lenovo ThinkPad R500 User Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
Despite its problems, the Lenovo Thinkpad R500 is an easy recommendation for anyone desiring a laptop for basic tasks. It delivers more than enough performance for these programs and runs Vista without any problems. The overall build quality would make the R500 safe for travel, yet its weight and size hinders its portability. Still, its cooling system is best I have ever seen. As long as gaming is not high on your priorities, the Thinkpad R500 should be on your short-list for laptops under $1,000.
Emissionen sehr gut, Display gut, Verarbeitung zufriedenstellend, Preis gut, Mobilität mangelhaft
User-Test, online verfügbar, Mittel, Datum: 12.09.2008
Bewertung: Preis: 80% Bildschirm: 80% Mobilität: 50% Gehäuse: 70% Emissionen: 90%
80% Lenovo ThinkPad R500
Quelle: Laptop Mag Englisch
For all the comforts of a desktop in a machine that can travel when duty calls, the Lenovo ThinkPad R500 fills the bill. We wish it were a bit more svelte (and stylish), but we have no quibbles with its performance, endurance, security features, and overall value.
4 von 5, Leistung gut, Mobilität mäßig, Verarbeitung mangelhaft
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 21.08.2008
Bewertung: Gesamt: 80% Leistung: 80% Mobilität: 60% Gehäuse: 50%

 

Lenovo Thinkpad R400

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo Thinkpad R400Notebook: Lenovo Thinkpad R400
Prozessor: Intel Core 2 Duo T9400
Grafikkarte: Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD
Bildschirm: 14.1 Zoll, 16:10, 1280 x 800 Pixel
Gewicht: 2.4kg
Preis: 1300 Euro
Links: Lenovo Startseite

Preisvergleich

Bewertung: 90% - Sehr Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)

 

90% Lenovo Thinkpad R400
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Mit dem Lenovo Thinkpad R400 fahren Business-Kunden aber auch Office-Fans auf einer optimalen Schiene. Zwar setzt der Hersteller weiter auf ein veraltetes Chassis, kann aber durch eine sehr gute Centrino-2-Performance punkten. Anschlusstechnisch werden wir mit den nötigsten Schnittstellen bedient. HDMI oder eSATA haben bisher noch keinen Platz gefunden. Die verbaute Festplatte sorgt für überdurchschnittliche Datentransferraten von 47,5 MB/s (Lesen) und 45,2 MB/s (Schreiben). Die Displayausleuchtung reicht für Office-Arbeiten aus. Trotz geringer Kontraste lassen sich Außenarbeiten gut bewältigen. Die Akkulaufzeit des 9-Zellen-Akku unterstützt dies mit über 240 Minuten unter Last.
Sehr gut, Preis befriedigend, (von 5): Ausstattung 2.5, Display 1.5, Ergonomie 4.5, Leistung 3.5, Mobilität 4.5, Verarbeitung 3.5
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 05.09.2008
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 70% Leistung: 70% Ausstattung: 50% Bildschirm: 30% Mobilität: 90% Gehäuse: 70% Ergonomie: 90%

 

Kommentar

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

Intel Extreme Graphics 2: Onboard (shared Memory) Grafikkarte, die durch schlechte Leistung und nicht spiele-optimierten Treibern nicht für Spiele geeignet ist. Office und Bildbearbeitung bereiten jedoch keine Probleme. Kein Aero Support.ATI Mobility Radeon X300: Technisch eine X600 mit nur halben Speicherbus und daher schlechter Spieleleistung.ATI Radeon Xpress 200M: Integrierte (shared Memory) Grafikkarte von ATI basierend auf den X300 Kern. Besserer Treibersupport als z.B. die Intel GMA 900, jedoch kaum spielefähig. Manchmal auch als Mobility Radeon X200 bezeichnet.Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet.Intel Graphics Media Accelerator (GMA) X3100: Integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel, die im 965GM und GL960 Chipsatz eingebaut ist. Dank voll programmierbarer Pipeline DX 10 fähig (mit Treibern seit 15.9.0.1472). Gute Performance für eine integrierte Grafikkarte, jedoch trotzdem kaum spielefähig.Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich.

NVIDIA Quadro NVS 140M: Business Grafikkarte basierend auf die 8400M (wahrscheinlich GT) mit Treibern und Bios die auf Stabilität optimiert sind. Dadurch auch DirectX 10 fähig.Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 4500MHD: Im GM45, GS45 und GE45 Chipsatz (Montevina Plattform) integrierte shared Memory Grafikkarte von Intel. Durch höhere Taktung und mehr Shader ist sie deutlich schneller als die X3100, jedoch immer noch nicht für Spieler empfehlenswert. Kann HD-Videos (AVC/VC2/MPEG2) dekodieren und so die CPU entlasten.» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Pentium M: Mit Intel Chipsatz (855 oder 915) und Intel WLAN auch unter der Bezeichnung Centrino bekannt.
Im Vergleich sehr schnell pro Megahertz und sehr genügsam. Sehr gute Ganzzahlen Performance, leichte Schwächen bei Gleitzahlen Berechnungen.
Auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch.

Intel Celeron M: Eigentlich ein Pentium M mit halbiertem Level 2 Cache und auf FSB 400 MHz beschränkt. Kaum langsamere Geschwindigkeit als ein gleichgetakteter Pentium M zeichnet diesen Prozessor aus. Jedoch kann er nicht dynamisch die Geschwindigkeit ändern wie der Pentium M und braucht deshalb ohne Last mehr Strom.
Er ist auch als Low Voltage Version erhältlich mit sehr geringem Stromverbrauch. Die 4xx Serie basiert auf den Core Solo und hat einen Front Side Bus (FSB) von 533 MHz, jedoch im Vergleich nur 1 statt 2 MB L2 Cache. Er dürfte jedoch bei Büroanwendungen leistungsmäßig gut mithalten (wie schon die 3xx Serie). Die 5xx Serie basiert auf den Core 2 Solo (Merorm Architektur) und dürfte geringfügig schneller als ein gleichgetakteter 4xx Celeron M sein. Der Celeron unterstützt jedoch keine Virtualisierungstechnik und erhält kein ViiV und vPRO Zertifikat (im Gegensatz zum Core 2 Solo).

540: Einstiegsprozessor der die Geschwindigkeit alter gleichgetakteter Pentium M Prozessoren einnimmt und für Büroaufgaben voll ausreicht.Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)

Intel Core 2 Duo: Core Duo Nachfolger mit längerer Pipeline und 5-20% Geschwindigkeitszuwachs bei 0.5 - 3 Watt mehr Stromverbrauch.
Der Notebook Core 2 Duo ist baugleich mit den Desktop Core 2 Duo Prozessoren, jedoch werden die Notebook-Prozessoren mit niedrigeren Spannungen und geringerem Frontsidebus Takt betrieben. Von der Leistung bleiben gleichgetaktete Notebooks deswegen (und auch wegen der langsameren Festplatten) 20-25% hinter Desktop PCs.

T7500: Der T7500 war ein schneller Core 2 Duo der Merom Serie mit 4 MB Level 2 Cache. Später war er in der Mittelklasse bei Core 2 Duo P7570 eingelistet.T9400: Der Core 2 Duo T9400 ist ein schneller Mittelklasse Prozessor mit 2.53 GHz und 6 MB Level 2 Cache. Verglichen mit dem gleich schnellen P9500, braucht der T9400 mehr Strom (höherer TDP).
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

2.4 kg:

Dieser Gewichtsbereich repräsentiert typische Notebooks mit 14-16 Zoll Display-Diagonale.

3.2 kg:

This weight is representative for laptops with a 15 inch display-diagonal.


76.1%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen. » Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Lenovo Thinkpad R61e
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100

Geräte anderer Hersteller

Toshiba Satellite L40-170
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
Schenker mySN FL91
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100
Zepto ZNote 3215W
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Chiligreen X7
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T4200
Medion E5214
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T4200
Dell Studio 1525
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5850
HP 550
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5470
Asus X51L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T3200
Sony Vaio VGN-NR485E/W
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Sony Vaio VGN-NR460E/L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Acer eMachines E510
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 560
Dell Studio 1535
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8300
Medion MD96850
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Dell Studio S1535-125B
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8100
Sony Vaio VGN-BX61VN
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T7500
Toshiba Satellite Pro L300-12F
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 550
Fujitsu-Siemens Esprimo V5505
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5250
Acer Aspire 5720
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5250
HP Pavilion dv5-1002nr
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
HP Pavilion dv6985se
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Sony Vaio VGN-NR498E
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5750
Toshiba Satellite L300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Celeron M 550
Toshiba Satellite L305-S5875
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Sony Vaio VGN-NR430E/L
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2390
Toshiba Satellite Pro L300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2370
Toshiba Satellite Pro A300
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T5670
Sony Vaio VGN-NR310E
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Pentium Dual Core T2370
Dell Vostro 1510
Graphics Media Accelerator (GMA) X3100, Core 2 Duo T8100
Preisvergleich

Lenovo Thinkpad Notebooks bei Geizhals.at/eu
Lenovo Notebooks im Notebookshop.de

Lenovo ThinkPad R61i
Lenovo ThinkPad R61i
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo / IBM > Lenovo Thinkapd R Serie
Autor: Stefan Hinum, 11.08.2008 (Update:  9.07.2012)