Notebookcheck

Lenovo ThinkPad R60

Lenovo ThinkPad R60
Lenovo ThinkPad R60

Lenovo Werbetext für die ThinkPad R Serie

Ausgewogene Leistung, aktuelle Technologie und bedarfsgerechte Funktionen für alle Standard- Businessaufgaben vereint dieses Notebook mit einem überraschend günstigen Preis. Dieses Notebook ist der richtige Begleiter im mobilen Einsatz. Jeden Tag.

Lenovo ThinkPad R60

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad R60
Lenovo ThinkPad R60 (Thinkpad R Serie)
Prozessor
Intel Core Duo T2300 (Intel Core Duo)
Bildschirm
15.1 Zoll 4:3, 1024 x 768 Pixel
Massenspeicher
,  GB 
, : 0GB, 0rpm
Sonstiges
HDD: 0GB, 0rpm, ,
Gewicht
3 kg

 

Preisvergleich

Bewertung: 81.86% - Gut
Durchschnitt von 7 Bewertungen (aus 11 Tests)
Preis: 79%, Leistung: 74%, Ausstattung: 75%, Bildschirm: 45% Mobilität: 63%, Gehäuse: 85%, Ergonomie: 75%, Emissionen: - %

Testberichte für das Lenovo ThinkPad R60

74% Kompliment: Lenovo ThinkPad R60
Quelle: PC Go Deutsch
Das IBM ThinkPad R60 ist ein ausgewachsenes Business-Notebook mit 15-Zoll-Display im 4:3-Format, das vom Hersteller Lenovo zu einem günstigen Preis angeboten wird. Auch in dieser Preisklasse schafft es Lenovo, ein hervorragend verarbeitetes, überaus stabiles Notebook anzubieten. Das R60 ist trotz des günstigen Preises ein ausgewachsenes ThinkPad mit vielen der besonderen Features, die diese Reihe seit jeher zu bieten hat. Kompliment.
minimal ausgestatteter Kurz-Test; online abrufbar

74 von 100 (gut), Preis/Leistung gut, Ausstattung gut, Verarbeitung hervorragend
Einzeltest, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 28.05.2007
Bewertung: Gesamt: 74% Preis: 80% Ausstattung: 80% Gehäuse: 95%
Bezahlbar und aktuell
Quelle: Notebook / Organizer / Handy Deutsch
Plus: Aktueller Core-2-Duo-Prozessor; Fingerabdruck-Leser integriert; Nur 2,4 Kilogramm schwer; Gute Akku-Laufzeiten; Leiser Lüfter.
Test ist nur in der Zeitschrift gedruckt

Preis/Leistung zufriedenstellend, Leistung gut, Mobilität gut
Einzeltest, online nicht verfügbar, Länge unbekannt, Datum: 20.02.2007
Bewertung: Preis: 70% Leistung: 80% Mobilität: 80%
Lenovo Thinkpad R60
Quelle: PC Welt Deutsch
Bereits das seriöse Design des Lenovo Thinkpad R60 macht deutlich: Dieses Notebook ist zum Arbeiten gedacht, nicht zur Unterhaltung. Das Thinkpad R60 ist das absolute Gegenteil eines Multimedia- oder Design-Notebooks. Dafür überzeugt es hundertprozentig als Arbeitsmaschine: Es ist leise und stabil, außerdem besitzt es eine sehr lange Akkulaufzeit. Dazu kommt noch der günstige Preis. Minuspunkt: Lenovo gibt nur 12 Monate Garantie.
kurzer Vergleichstest von Notebook-Modellen; Test ist online abrufbar

Preis/Leistung günstig, Leistung zufriedenstellend, Ausstattung zufriedenstellend, Ergonomie zufriedenstellend, Mobilität mäßig, Akkulaufzeit sehr lang
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 08.12.2006
Bewertung: Preis: 80% Leistung: 70% Ausstattung: 70% Mobilität: 60% Ergonomie: 70%
80% Günstig und zuverlässig - Lenovo Thinkpad R60 9461-5FG
Quelle: Notebookjournal Deutsch
Das R60 ist in der getesteten Konfiguration das ideale Einsteiger-Notebook für kleine Unternehmen oder Privatleute, die ein überaus robustes und zuverlässiges Notebook suchen. An der bewährten Lenovo-Qualität besteht nach wie vor kein Zweifel, so dass der gegenüber einer weniger bekannten Marke etwas höhere Preis gerechtfertigt ist. Zumal Funktionen wie die sehr gute, mitgelieferte Backupsoftware jeglichen Preisnachteil sofort wieder wettmachen. Einzig wer vorhat, sein Arbeitsgerät öfter von A nach B zu transportieren, sollte sich den Kauf zweimal überlegen. Denn handlich ist das drei Kilogramm schwere Thinkpad nicht gerade. Hier sollte etwas tiefer in die Tasche und zu einer Alternative wie dem Thinkpad T60 gegriffen werden.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

gut, Preis/Leistung attraktiv, (von 5): Leistung 2.5, Display 1.5, Ausstattung 3.5, Mobilität 2.5, Verarbeitung gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 30.11.2006
Bewertung: Gesamt: 80% Preis: 80% Leistung: 50% Ausstattung: 70% Bildschirm: 30% Mobilität: 50% Gehäuse: 80%
100% Leises Notebook
Quelle: Preissuchmaschine Deutsch
Das Notebook ist sehr solide und der Lüfter läuft fast gar nicht. Wenn er denn mal läuft, dann hört man ihn kaum. Nur die Festplatte ist etwas lauter - aber für mich nicht wirklich störend. Diese kann man aber natürlich ausbauen, sollte das einem irgendwann mal stören. Der Rest gefällt auch, sodass das Book einen runden Gesamteindruck abgibt.
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

5 von 5
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 16.10.2006
Bewertung: Gesamt: 100%
83% Mein Büro ist die Welt
Quelle: Connect Deutsch
Nicht nur in Bezug auf Sicherheitsaspekte macht das Thinkpad R60 UL154GE eine gute Figur - und das für günstige 1398 Euro. Mit der R-Serie wendet sich Lenovo in erster Linie an sparsame Käufer, wobei beim Thinkpad R60 UL154GE für 1398 Euro selbst der Rotstift sparsam zum Einsatz kam. So wäre bei einem 15-Zoll-Gerät eine etwas höhere Auflösung als 1024 x 768 Pixel wünschenswert, wobei das Display ansonsten einen guten Eindruck hinterließ.
langer und ausführlicher Testbericht; nur in der Zeitschrift verfügbar

(von 100): 83 (gut), Leistung 86.4, Ausstattung 80, Ergonomie 79.2, Akkulaufzeit 86.4
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 01.10.2006
Bewertung: Gesamt: 83% Leistung: 86% Ausstattung: 80% Ergonomie: 79%
90% Preis/Leistung sehr gut - Empfehlung
Quelle: Preissuchmaschine Deutsch
war 25h nach Bestellung geliefert, Verarbeitung 1, Display für MS-Office 1 sehr hell, es ist nicht glänzend somit keine Blendwirkung aber für DVDs etwas zu dunkel, Akku 3h Laufzeit, Lüfter und Festplatte sehr leise, Prozessor und Speichergeschwindigkeit 1, Garantie leider nur 1 Jahr völlig unzeitgemäß, deshalb 1 Punkt Abzug
kurzer subjektiver Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

4.5 von 5, Preis/Leistung sehr gut
User-Test, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 29.07.2006
Bewertung: Gesamt: 90% Preis: 95%

Ausländische Testberichte

Lenovo ThinkPad R60 14-inch Screen Notebook Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The R60 has been a great choice for me. I get all the things ThinkPads are known for such as great build quality, a fantastic keyboard, and industry leading service and support all while paying less than I would have for the T60. I know since I purchased a few months ago, the cost margin between the T60 and the R60 has lessened, but I still think the R60 offers great value for someone who needs a well built notebook and can't quite afford the goodness of the T60.
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Display mäßig, Verarbeitung gut
Vergleich, online verfügbar, Sehr kurz, Datum: 28.12.2006
Bewertung: Bildschirm: 60% Gehäuse: 80%
79% Lenovo ThinkPad R60
Quelle: PC World Englisch EN→DE
The ThinkPad R60, like the R52 it replaces, offers classic ThinkPad features and extremely flexible configurations starting at a budget-conscious $700. However, some of the changes, such as a new, stiff keyboard, may disturb fans of older ThinkPads. Chief among the new features is the option to connect with Verizon's wireless WAN (WWAN) service. While WWAN networks are still slow compared with Wi-Fi networks, they expand wireless connectivity to cell-phone ranges to minimize dead spots. As a result of a new "roll cage," an inflexible magnesium alloy frame added to protect internal parts, the keyboard has a much harder stroke than the popular keyboards on previous ThinkPads do. Neither set of mouse buttons depresses as deeply as before.
eher kurz gehaltener Test; online abrufbar

(von 100): 79, Leistung 85, Ausstattung 76, Preis/Leistung durchschnittlich
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 25.09.2006
Bewertung: Gesamt: 79% Preis: 70% Leistung: 85% Ausstattung: 76%
Lenovo ThinkPad R60 Review
Quelle: Notebookreview.com Englisch EN→DE
The R60 is recommended for small business buyers and those in education. I'd highly recommend looking at the T60 if you travel a lot as it is thinner and lighter. But if you're at a desk a lot or just want this for use in the home, the R60 makes more sense than the T60 as you can get equivalent performance and pay a little less. If you have $1,000 and need to buy a notebook for the home, instead of assuming a ThinkPad will be out of your price range you should certainly check out the R60e series (the lower priced end configurations for the R60 are dubbed R60e).
umfangreicher Erfahrungsbericht eines Benutzers; online abrufbar

Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.05.2006
67% Lenovo ThinkPad R60 Review
Quelle: CNet Englisch EN→DE
The plain black case of the midsize R series may not elicit excitement, but its broad range of configuration options--with prices starting at $799--provide tremendous flexibility for businesses looking to make the most of their tech dollar. With the ThinkPad R60, Lenovo loaded up the solid R-series case with new parts, such as Intel's newest Core Duo processors, fast 667MHz RAM, and ATI's latest Mobility Radeon graphics chips. The result is a well-made laptop with enough oomph to tackle any basic business task.
ausführlicher Test mit Geräteaufbau und Testwerten und Bildern; online abrufbar

6.7 von 10
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 27.05.2006
Bewertung: Gesamt: 67%

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator (GMA) 950: Integrierter (onboard) Grafikchip auf Mobile Intel 945GM/C/Z/ME/ML Chipsätzen und Nachfolger des GMA 900. Kein Hardware T&L (für manche Spiele benötigt). Für Spiele kaum geeignet. 3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
Intel Core Duo: Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Leistungs- zu Stromverbrauchsverhältnis. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Außerdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren geplant wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller)
T2300: » Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
15.1":
15-16 Zoll ist die Standard-Displaygröße für Notebooks und bietet die größte Produktvielfalt.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
3 kg:
Für Notebooks mit 15 Zoll Displays ist dieses Gewicht repräsentativ.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

81.86%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Herstellerlinks

Lenovo Startseite

Übersicht der Thinkpad-Notebooks

Produktpräsentation für die Thinkpad R Serie

Testberichte für Lenovo ThinkPad R60

R60
R60

 

alle aktuellen Testberichte von Lenovo

alle aktuellen 15 Zoll 4:3 Testberichte

Preisvergleich

Geizhals.at

Lenovo IBM ThinkPad R60

Preistrend.de

Lenovo ThinkPad R60

Kommentar

Intel Graphics Media Accelerator 950

Es handelt sich um einen onboard Grafikchip und kann als schneller getakteter GMA 900 bezeichnet werden (auf Mobile Intel 945GM Express Chipsatz) mit 400 MHz Kerntakt, 4 Pixel-Pipelines, Shared Memory, Direct X 9 Vertex Shader 3.0 und Transorm und Lighting Support sowie HDTV Hardware Motion Compensation. Der Chip ist in unserem Grafikkarten-Vergleich in der zweitschlechtesten Leistungsklasse 5 (1=beste, 6=schlechteste) eingeordnet und kann daher nur für ältere Spiele sinvoll eingesetzt werden. Für Büroanwendungen und zum Surfen reicht es aber ohne Probleme. Der Vorteil von integrierten Grafiklösungen ist ein geringer Stromverbrauch, was längere Akkulaufzeiten ermöglicht. Speziell für Subnotebooks, wo Mobilität wichtig ist, ist das nützlich. Intel Graphics Media Accelerator 950 ist bei den integrierten Grafik-Lösungen derzeit sehr empfehlenswert. Die Benchmarks-Liste zeigt detaillierte Eigenschaften der Grafikkarten in tabellarischer Form.

Intel Core Duo

Dieser Prozessor ist der Nachfolger des Pentium M, ein Doppelkernprozessor mit einem sehr guten Verhältnis von Leistung zu Stromverbrauch. Die 2 MB L2 Cache werden von dem Doppel gemeinsam genutzt. Die maximale Leistungsaufnahme von 31 Watt ist nur 4 Watt mehr als beim Pentium M (Vorgänger). Beide Kerne werden automatisch und unabhängig von einander per Speedstep bis auf 1 GHz abgesenkt. Ausserdem unterstützt er nun auch SSE3 Befehle. Nach ersten Benchmarks absolviert der Core Duo alle Tests mindestens genauso schnell wie ein gleichgetakteter Pentium M. Bei Anwendungen die für Multiprozessoren designed wurden, kann die Performance fast doppelt so schnell ausfallen als beim Pentium M (z.B. CineBench um 86% schneller) . Die die schwächeren Typen wie T2300 und T2400 oder die L-Varianten eignen sich gut für Büroanwendungen und zum Surfen, die stärkeren Typen wie T2500 und T2600 eignen sich zusätzlich auch gut für Spiele. Die L-Varianten zeichnen sich durch besonders geringen Stromverbrauch aus. Aufgrund geringen Stromverbrauchs eignen sich die Core Duo - Prozessoren auch für Subnotebooks. Weitere Infos gibt es in unserem Vergleich mobiler Prozessoren.

15.1 Zoll Display

15 Zoll Display-Varianten sind der Standard und werden für mehr als die Hälfte aller Notebooks verwendet. Der Grund der Beliebtheit ist, dass diese Größe einigermaßen augenschonend ist und dennoch nicht allzu viel Strom verbraucht und die Geräte noch halbwegs kompakt sein können. Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

3 kg

Dieses Notebook liegt in Bezug auf sein Gewicht im Durchschnitt. Die Hälfte aller Laptops wiegt in etwa um die 2900 Gramm und ist noch halbwegs angenehm zu tragen und bietet trotzdem ausreichend Platz für notwendige Komponenten und ein relativ ergonomisches Gehäuse.
Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Lenovo

Lenovo ist seit dem Ankauf der IBM-Notebook-Sparte einer der grossen internationalen Hersteller hinsichtlich Marktanteile und getesteter Modelle am deutsch- und englisch-sprachigen Markt. Allerdings gelangen Lenovo-Notebooks selten in Top-Positionen bzgl. Gesamtwertung oder Preis/Leistungs-Bewertung. Auffallend gute Bewertungen gibt es bei den Beurteilungen der qualitativen Verarbeitung.

Ähnliche Laptops

Lenovo / IBM ThinkPad R60e
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Lenovo / IBM Thinkpad T60
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte anderer Hersteller

LG M1-3DGBG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
LG M1-3DGAG
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
Acer Aspire 5602WLMi
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
HP Compaq nx7400
Graphics Media Accelerator (GMA) 950
HP Compaq nc6320
Graphics Media Accelerator (GMA) 950

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Advent 5712
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron Dual-Core T1600
Medion MD96163
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5600
LG FS2
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2130
Fujitsu-Siemens LifeBook V1010
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite Pro A100-622
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Celeron M 430
Sony Vaio VGN-N31M
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5300
Medion MD96290
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Toshiba Satellite A200-180
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2350
Sony Vaio VGN-N230E
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Packard-Bell EasyNote V5
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2400
HP Compaq nx6310
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Solo T1300
Acer Aspire 5710Z
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2080
Toshiba Satellite A135-S4527
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Pentium Dual Core T2080
Toshiba Satellite A135-S4467
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite A135-S4499
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Toshiba Satellite A205-S4617
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Sony Vaio VGN-N21Z
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2250
Leo Piranha C2D
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T7200
Toshiba Satellite A100-062
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5200
Toshiba Satellite A110-275
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core Duo T2050
Maxdata Eco 4510 IW DE
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Maxdata Eco 4510 IW Select
Graphics Media Accelerator (GMA) 950, Core 2 Duo T5500
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Bibliotheks-Archiv > Archiv ext. Tests 2006 > Lenovo / IBM ThinkPad R60
Autor: Stefan Hinum, 24.06.2006 (Update: 15.01.2013)