Notebookcheck

Märkte: Acer und Compal mit Umsatzverlusten im April

Acer und Compal mussten bei den Erträgen für April ein deutliches Minus zwischen 15 und 30,3 Prozent hinnehmen. Compal lieferte im April rund 700.000 Notebooks weniger aus, als noch im März.

Der April lief für den Computerriesen Acer und seinen wichtigsten ODM-Partner Compal Electronics laut einem Bericht der Digitimes nicht besonders gut. Für April meldet Acer Umsatzerlöse in Höhe von 991,13 Millionen US-Dollar (umgerechnet rund 696,34 Millionen Euro) und muss damit im Vergleich zum Vorjahresmonat ein Minus von 30,3 und im Jahresmittel von 23 Prozent hinnehmen. Auch Compal meldet im Monatsvergleich ein Minus von 15 Prozent, für das Jahr von 21 Prozent.

Laut Bericht hat Compal im März noch 4,3 Millionen Notebooks inklusive Tablet-PCs ausgeliefert. Im April konnte Compal dann hingegen lediglich 3,6 Millionen Einheiten ausliefern. Das Lieferkontingent für April beinhaltete 3,3 bis 3,4 Millionen Notebooks und 200.000 bis 300.000 Tablet-Rechner, so Digitimes.

Für das zweite Quartal rechnet Compal bei der Gesamtliefermenge aus Notebooks und Tablets wieder mit einem Plus von 10 Prozent, wobei bei der ursprünglichen Schätzung des Liefervolumens die Tablet-PCs noch nicht eingerechnet waren. Im ersten Quartal lieferte Compal insgesamt etwa 10,3 Millionen Computer aus. Auch bei den LCD-TV-Geräten verkaufte Compal im April mit 400.000 bis 450.000 Geräten etwas weniger TV-Sets als noch im Vormonat.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 05 > Märkte: Acer und Compal mit Umsatzverlusten im April
Autor: Ronald Tiefenthäler, 11.05.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.