Notebookcheck

Mark Zuckerberg wird vom EU-Parlament in Brüssel befragt

Mark Zuckerberg wird vom EU-Parlament in Brüssel befragt
Mark Zuckerberg wird vom EU-Parlament in Brüssel befragt
Heute reist der Facebook-CEO Mark Zuckerberg anch Brüssel, um am Abend vor dem EU-Parlament bezüglich des Datenskandals um Cambridge Analytica und des Einflusses auf Wahlverhalten auszusagen. Zunächst wollte er einen Vertreter vorschicken.

Heute Abend um 18:15 Uhr gibt es eine Anhörung vom Facebook-CEO vor dem Europaparlament, bevor Zuckerberg dann am Mittwoch den französischen Präsidenten Macron trifft. Bei der Anhörung geht es darum wie die politische Beratungsfirma Cambridge Analytica unrechtmäßig an Millionen von Facebook-Datensätzen gelangen und diese gezielt im Trump-Wahlkampf einsetzen konnte, um das Wahlverhalten von Bürgern zu beeinflussen.

Eine Mehrheit im Parlament hat sich dafür ausgesprochen das Gespräch live im Internet zu übertragen, während zunächst im Raum stand, die Anhörung hinter verschlossen Türen stattfinden zu lassen, was den ganzen Prozess wohl ad absurdum geführt hätte.

Zuckerberg wollte zunächst seinen Vize-Chef für Öffentlichkeitsarbeit, Joel Kaplan, vorschicken, nach monatelangem Ringen zwischen ihm und dem EU-Parlament sagte er aber schließlich selbst zu. Im Gegensatz zur Zweitägigen Dauerbefragung durch den US-Kongress dürfte es diesmal deutlich weniger schweißtreibend für Zuckerberg werden, nur eineinviertel Stunden sind für die Befragung eingeplant. Zudem wird das Gespräch in „kleiner Runde“ stattfinden, laut SPD-Abgeordneten Udo Bullmann hatte angeblich ein Mitte-Rechts-Bündnis im Parlament für Letzteres gestimmt.

Quelle(n)

dpa via Heise

+ Pressemeldung: Bitte hier aufklappen
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > Mark Zuckerberg wird vom EU-Parlament in Brüssel befragt
Autor: Christian Hintze, 22.05.2018 (Update: 22.05.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).