Notebookcheck Logo

Mercedes-Benz: Software-Standort Electric Software Hub für E-Fahrzeuge in Sindelfingen

Bild: Mercedes-Benz - Mercedes Benz investiert für seine E-Fahrzeuge 200 Mio. Euro in Sindelfingen in der Softwaredenkschmiede Electric Software Hub.
Bild: Mercedes-Benz - Mercedes Benz investiert für seine E-Fahrzeuge 200 Mio. Euro in Sindelfingen in der Softwaredenkschmiede Electric Software Hub.
Mercedes-Benz investiert mehr als 200 Millionen Euro in den Electric Software Hub zur Softwareentwicklung für Elektroautos und andere E-Fahrzeuge in Sindelfingen. Für den neuen Softwarestandort im Mercedes Technology Center (MTC) sucht der Autohersteller bis zu 1.000 Softwareentwickler.

Mercedes-Benz baut seine Kapazitäten sowohl für Elektrofahrzeuge als auch bei der dazugehörenden Software weiter aus. Auf dem Gelände des Mercedes Technology Centers (MTC) in Sindelfingen hat Mercedes-Benz jetzt 200 Millionen Euro für den sogenannten "Electric Software Hub" (ESH) investiert. Dort werden die Bereiche Software, Hardware, System-Integration und Testing ab sofort gebündelt.

Mit dem Electric Software Hub (ESH) will Mercedes-Benz alle Schritte von Grundlagenforschung und Entwicklung bis hin zum Coding von Software für seine Elektrofahrzeuge beschleunigen. Hierfür sucht der Autohersteller in Sindelfingen rund 1.000 neue Mitarbeiter als Softwareentwickler. Bis zu weitere 2.000 Jobs hat Mercedes-Benz im globalen R&D-Verbund zu vergeben.

Mit der Millioneninvestition in Sindelfingen will der Automobilkonzern unter anderem seine E-Auto-Roadmap absichern, laut der Mercedes-Benz ab dem Jahr 2025 ausschließlich neue Elektroautos bauen will. Im Electric Software Hub von Mercedes-Benz arbeiten im neuen Gebäude auf über 70.000 Quadratmeter Fläche und acht Ebenen bereits rund 1.100 Softwareentwickler und Expertinnen aus 19 Abteilungen.

Das 39 Meter hohe und neue Gebäude für den Electric Software Hub auf dem MTC-Gelände in Sindelfingen hat eine Länge von 130 Metern und ist 78 Meter breit. Im neuen ESH gibt es keine Trennung zwischen Werkstätten, Laboren und Büros. Im Fokus stehe gemeinsames Arbeiten ohne räumliche Grenzen, so der Automobilkonzern.

Hier die wichtigsten Daten des Mercedes-Benz Electric Software Hubs (Konzernangaben):

  • Größe: 78 x 133 x 39 Meter
  • Fläche des gesamten Gebäudes: rund 70.000 m² (BGF)
  • Investitionssumme: über 200 Mio. Euro
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: rund 1.100,
  • Arbeitsmöglichkeiten insgesamt: 1.554 bei Voll-Ausstattung
  • Stockwerke: 1 UG, 8 Nutzerstockwerke, davon 3 Werkstatt-Stockwerke,
  • 1 Technisches Stockwerk
  • 3 begehbare Innenhöfe auf Ebene 6
  • Flächen: Werkstatt 14.349 m² (umfasst auch 333 Fahrzeug-Stellplätze, inkl. UG)
  • Prüfstände: 2.089 m²
  • Bürofläche: 12.264 m²
  • Labore: 2.292 m²
  • 5 x Großprüfstände für Electric Drive und Ladesysteme
  • E-Infrastruktur: 250 Ladepunkte inkl. High Power Charging (HPC)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-04 > Mercedes-Benz: Software-Standort Electric Software Hub für E-Fahrzeuge in Sindelfingen
Autor: Alena Matta, 12.04.2022 (Update: 12.04.2022)