Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Miramax verklagt Quentin Tarantino für den Verkauf von "geheimen" Pulp Fiction NFTs

Quentin Tarantino verkauft NFTs, obwohl er laut Miramax nicht die notwendigen Rechte dafür besitzt. (Bild: Tarantino NFTs)
Quentin Tarantino verkauft NFTs, obwohl er laut Miramax nicht die notwendigen Rechte dafür besitzt. (Bild: Tarantino NFTs)
Quentin Tarantino, der Regisseur und Drehbuch-Autor des berühmten Films Pulp Fiction, hat kürzlich "geheime" NTFs vorgestellt, die durchaus interessante Inhalte bieten. Miramax klagt nun, da die Rechte des Regisseurs am Film nur Spiele, Live-Performances und zugehörige Medien abdecken, nicht aber NFTs.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Quentin Tarantino hat kürzlich damit begonnen, sogenannte Tarantino NFTs an die Höchstbietenden zu versteigern. Dabei handelt es sich um sogenannte "geheime" NFTs, welche die Privatsphäre der Käufer schützen sollen, während diese zusätzliche Kontrolle darüber erlangen, wer die Medien sehen kann.

Das ist insofern spannend, als dass der Inhalt der NFTs ebenfalls geheim ist – jeder Token enthält ein Geheimnis zu einer ikonischen Szene aus Pulp Fiction, wie etwa hochauflösende Scans der handgeschriebenen Drehbücher oder Zeichnungen einer Szene. Nun klagt aber Miramax, der Konzern, der nach wie vor die meisten Rechte an Pulp Fiction hält. Der Klage zufolge hat Quentin Tarantino nur eingeschränkte, vertraglich geregelte Rechte am Film, die zwar Videospiele, Live-Performances und zugehörige Medien beinhalten, nicht aber NFTs.

Miramax argumentiert, dass der Einsatz von der Marke Pulp Fiction und zugehöriger Bilder dazu führt, dass Käufer der NFTs glauben, es handle sich dabei um ein offiziell lizenziertes Produkt. Der Konzern ist besorgt, dass diese Vorgehensweise von Tarantino dazu führt, dass auch andere Regisseure die Filme des Unternehmens durch NFTs ausbeuten, und dem Konzern so die Möglichkeit nehmen, selbst Profite mit Non-Fungible Tokens zu erwirtschaften.

Dass ein Vertrag über die Rechte eines Films, der im Jahr 1994 erschienen ist, keine spezifische Regelung zu NFTs enthält ist kaum verwunderlich, diese Klage wird aber zeigen, ob die vertraglich zugesicherten Rechte von Tarantino auf die neue Technologie umgemünzt werden können.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Miramax verklagt Quentin Tarantino für den Verkauf von "geheimen" Pulp Fiction NFTs
Autor: Hannes Brecher, 17.11.2021 (Update: 17.11.2021)