Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mögliches Huawei Mate 50 Pro: Konzeptbilder zeigen das patentierte Arc-Display mit Under-Display-Kamera

Das Huawei Mate 50 Pro könnte das bislang am stärksten gekrümmte Display erhalten. (Bild: LetsGoDigital / Technizo Concept)
Das Huawei Mate 50 Pro könnte das bislang am stärksten gekrümmte Display erhalten. (Bild: LetsGoDigital / Technizo Concept)
Neue Konzeptbilder auf Basis eines Design-Patents von Huawei zeigen, wie das Mate 50 Pro aussehen könnte. Dabei wird das Display an der linken und der rechten Seite um fast 90 Grad gekrümmt – dieses sogenannte "Arc-Display" sieht nicht nur futuristisch aus, es erfüllt auch einen Zweck.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Huawei hat ein neuartiges Smartphone beim United States Patent and Trademark Office (USPTO) patentiert, das nun von LetsGoDigital und Technizo Concept als mutmaßliches Huawei Mate 50 Pro visualisiert wurde. Wie üblich gilt, dass derartige Patente nicht zwangsläufig in einem kommerziell erhältlichen Smartphone umgesetzt werden müssen, ob das Mate 50 Pro dem Smartphone auf den Renderbildern also tatsächlich ähnlich sehen wird bleibt abzuwarten.

Das Design ist allerdings eine logische Weiterentwicklung des Huawei Mate 40 Pro (ca. 1.000 Euro auf Amazon), denn die Frontkamera wird unsichtbar ins Display integriert, und der Bildschirm selbst wird zu den Seiten hin noch stärker abgerundet. Dieses "Arc-Display" verläuft an den Seiten bogenförmig, fast bis hin zur Rückseite des Geräts und damit deutlich weiter als bei allen aktuellen Smartphones.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 


Damit bleibt kein Platz mehr für traditionelle Buttons. Stattdessen bietet das Gerät virtuelle Tasten, mit denen beispielsweise die Lautstärke geregelt werden kann. Während einer Gaming-Session lassen sich so virtuelle Schultertasten einblenden. Ähnlich wie bei älteren iPhone-Modellen reagiert das Display auch auf die Stärke einer Berührung, sodass es beispielsweise möglich wäre, die "Leiser"-Taste stärker zu drücken, um das Smartphone stumm zu schalten.

Bislang gibt es kaum konkrete Informationen zur Huawei Mate 50-Serie, abgesehen von Gerüchten, laut denen die Flaggschiffe erst im nächsten Jahr auf den Markt kommen sollen. Der Fokus im Herbst liegt offenbar auf der Vermarktung des Huawei P50, das aufgrund der US-Sanktionen ebenfalls später als üblich vorgestellt wurde.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7087 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Mögliches Huawei Mate 50 Pro: Konzeptbilder zeigen das patentierte Arc-Display mit Under-Display-Kamera
Autor: Hannes Brecher, 23.08.2021 (Update: 23.08.2021)