Notebookcheck

Mozilla: Telekom und Telefónica bringen Smartphones mit Firefox OS

Als erste Carrier bringen die Deutsche Telekom und Telefónica jetzt auch Smartphones mit Firefox OS auf den Markt. Telefónica startet in Spanien mit dem Smartphone ZTE Open für 70 Euro, die Deutsche Telekom mit dem Alcatel One Touch Fire in Polen.

Ende Januar diesen Jahres hatte Mozilla die Developer-Smartphones für das auf offenen Webstandards basierende Mobilbetriebssystem Firefox OS vorgestellt. Die zwei Smartphones mit der Modellbezeichnung Keon und Peak wurden von der spanischen Firma Geeksphone in Zusammenarbeit mit Telefonica entwickelt.

Auf dem MWC 2013 hat Mozilla dann die kommerziellen Pläne seines offenen Firefox OS Mobil-Ökosystems bekannt gegeben. Jetzt bringen Mozilla und Partner die ersten und sehr günstigen Smartphones mit Firefox OS auf den Markt. Die Deutsche Telekom geht mit dem Firefox-Phone Alcatel One Touch Fire in Polen an den Start. In Spanien verkauft Telefónica das Firefox-Handy ZTE Open bei der spanischen Tochter Movistar für knapp 70 Euro.

Das One Touch Fire wiegt 108 Gramm und kommt mit einem ARM Cortex-A5 basierten Snapdragon S1 MSM7227A von Qualcomm, 3,5"-Display (480 x 320 Pixel), 256 MByte RAM, 512 MByte Flashmemory, WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 3.0 und micro-USB-2.0 daher. Das ZTE Open nutzt als Chipsatz den Single-Core MSM7225A und Bluetooth 2.1.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2013-07 > Mozilla: Telekom und Telefónica bringen Smartphones mit Firefox OS
Autor: Ronald Tiefenthäler,  2.07.2013 (Update:  2.07.2013)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.