Notebookcheck

Neues Sony 21:9-Handy: Xperia XA3 mit CinemaWide-Display ohne Kinn?

Ein sehr ungewöhnliches Sony-Handy im 21:9-Format und ohne Kinn könnte Teil der Xperia XA3-Familie sein.
Ein sehr ungewöhnliches Sony-Handy im 21:9-Format und ohne Kinn könnte Teil der Xperia XA3-Familie sein.
Sony geht offenbar mit voller Kraft ins 21:9 Handy-Zeitalter. Unter der Bezeichnung "CinemaWide"-Display stehen offenbar gleich mehrere neue Smartphones am Release-Plan, neben dem XZ3-Nachfolger Xperia XZ4 tauchte nun ein weiteres ungewöhnlich längliches Sony-Handy auf, das möglicherweise Teil der XA3-Familie wird und ganz auf den unteren Rand verzichtet.

Sony wird am 25. Februar neue Smartphones vorstellen, der Beginn des Mobile World Congress ist traditionell auch der Termin für zumindest ein neues Flaggschiff aus Japan, welches in diesem Jahr wohl das Xperia XZ4 wird - falls Sony sich anlässlich des vermuteten Neustarts der Handy-Sparte nicht zu einem kompletten Rebranding der Xperia-Phones entschließt.

CinemaWide-Display im 21:9-Format

Ebenfalls in der Launch-Pipeline sind neue Midranger, bereits vor Monaten gab es erste Bilder und Videos zu den Xperia XA2-Nachfolgern Xperia XA3 und XA3 Ultra zu sehen, auch ein Xperia XA3 Plus ist offenbar in der Mache. Dass Sony beim vermuteten Xperia XZ4-Flaggschiff auf das besonders längliche 21:9-Format setzen wird, ist so gut wie fix, die Bilder und geleakten Specs sprechen eine klare Sprache - und wie wir aus den Niederlanden erfahren, wird Sony für dieses neue Displayformat wohl den Marketing-Begriff "CinemaWide"-Display einführen.

Neues Sony Xperia-Handy in 4 Farben

Unser Leaker der Nation, Roland Quandt, hat nun ein weiteres Sony-Handy in diesem "Cinemascope-Kinoformat" aufgetrieben und das gleich in mehreren hochauflösenden Bildern mit insgesamt vier Farbvarianten (siehe unten in schwarz, blau, grau sowie pink-gold). Auch hier sehen wir ein sehr länglich wirkendes Sony-Design mit seitlich im Einschalter integrierten Fingerabdrucksensor und mittig zentrierter horizontaler Dual-Cam an der Rückseite.

Asymmetrisches Frontdesign ohne Kinn

Äußerst ungewöhnlich ist allerdings der asymmetrische Look, denn Sony hat hier offenbar gänzlich auf das sonst übliche Kinn verzichtet, bleibt allerdings dem oberen Rand in dem Sensoren, Ohrhörer und Selfie-Cam integriert sind, treu. Damit erinnert das Design an manche frühere Randlos-Experimente von Herstellern wie Sharp (manche Aquos-Handys) oder Xiaomi (Erste Mi Mix-Versionen), die ebenfalls seit Jahren mit leicht asymmetrischen Smartphone-Designs aufgefallen sind.

Neues Mitglied der Xperia XA3-Familie?

Unklar ist aktuell unter welchem Namen dieses neue Sony-Midrange-Phone starten wird. Viele vermuten aktuell ein Mitglied der Xperia XA3-Familie, die Rückseite würde mit den bisher geleakten Bildern und Videos übereinstimmen, das neue Frontdesign allerdings nicht. Es könnte also durchaus sein, dass die bisher geleakten Bilder veraltete Modelle gezeigt haben, oder dass dieses 21:9-Handy ohne Kinn als zusätzlicher Vertreter der XA3-Familie starten wird, möglicherweise als Xperia XA3 Plus. Mehr erfahren wir wohl spätestens Ende Februar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-02 > Neues Sony 21:9-Handy: Xperia XA3 mit CinemaWide-Display ohne Kinn?
Autor: Alexander Fagot,  7.02.2019 (Update:  7.02.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.