Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Nurabuds: Komplett drahtlose Ohrhörer sind das neueste Produkt, das man abonnieren statt kaufen kann

Die Nurabuds sind ausschließlich als Teil eines Abonnements erhältlich. (Bild: Nura)
Die Nurabuds sind ausschließlich als Teil eines Abonnements erhältlich. (Bild: Nura)
Komplett drahtlose Ohrhörer haben ein Ablaufdatum, da der Akku bei den meisten Modellen nicht getauscht werden kann. Nura bietet seine jüngsten TWS daher ausschließlich als Teil eines Abonnements an, bei dem Kunden alle zwei Jahre automatisch neue Ohrhörer erhalten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Immer mehr Unternehmen versuchen, ihren Kunden Abonnements zu verkaufen, statt Produkte, die beim Kauf direkt bezahlt werden. Der neueste Versuch sind Nurabuds, komplett drahtlose Ohrhörer, die nicht direkt gekauft werden können. Wer die Ohrhörer haben möchte, der muss stattdessen 19 GBP (ca. 22 Euro) vorab bezahlen, und ein Nuranow-Abonnement abschließen, das 5 GBP (ca. 6 Euro) pro Monat kostet.

Abonnenten sollen nicht näher beschriebene Rabatte und Vorteile erhalten, grundsätzlich geht es bei diesem Abo aber vor allem darum, alle 24 Monate neue Ohrhörer zu bekommen, ohne diese extra kaufen oder den Kaufpreis auf einmal bezahlen zu müssen. Die Nurabuds kosten damit zusammengerechnet rund 160 Euro – ein Preis, für den man beispielsweise auch Samsung Galaxy Buds Pro kaufen könnte. Über das Abo sollen später auch andere Nura-Produkte angeboten werden, allerdings wird die monatliche Rate an den Preis des jeweiligen Produkts angepasst. Vorerst wird das Abonnement nur in Australien, in Großbritannien und in den USA angeboten.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Abgesehen vom etwas ungewöhnlichen Geschäftsmodell bieten die neuen Nurabuds all die Features, die man in dieser Preisklasse erwarten würde, inklusive einem wasserresistenten und nach IPX4 zertifizierten Gehäuse, einer aktiven Geräuschunterdrückung (ANC), einem Transparenz-Modus, einer berührungsempfindlichen Oberfläche zum Steuern der Wiedergabe und Bluetooth 5.0 mit Unterstützung für Qualcomm aptX.

Die Akkulaufzeit lässt aber zu wünschen übrig – der Hersteller spezifiziert gerade einmal vier Stunden, oder zehn Stunden mit der Ladehülle. Ein Sensor, der erkennt, wenn die TWS aus dem Ohr genommen werden, fehlt. Dafür verspricht Nura einen erstklassigen Sound, der abgestimmt wurde, indem fast zwei Millionen Ohren getestet wurden – das dürfte eine Anspielung darauf sein, dass knapp eine Millionen Kunden das entsprechende Feature in der Nura App verwendet haben.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7418 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-08 > Nurabuds: Komplett drahtlose Ohrhörer sind das neueste Produkt, das man abonnieren statt kaufen kann
Autor: Hannes Brecher, 18.08.2021 (Update: 18.08.2021)