Notebookcheck Logo

Nvidia Jetson AGX Orin: Neue, leistungsstarke Entwicklerplatine für Robotik- und KI-Anwendungen ab sofort erhältlich

NVIDIA Jetson AGX Orin: Neue Entwicklerplatine für KI-Anwendungen
NVIDIA Jetson AGX Orin: Neue Entwicklerplatine für KI-Anwendungen
Nvidia bringt neue Entwicklerplatinen auf den Markt. Die Jetson AGX Orin-Module sollen die Entwicklung von KI- und Robotik-Entwicklungen erleichtern können und bieten zahlreiche Ein- und Ausgänge - dürften in vielen Fäller aber auch zusätzliches Carrier Board benötigen.

Nvidia dürfte den meisten Konsumenten insbesondere als Hersteller von Grafikkarten (Affiliate-Link) bekannt sein. Allerdings bietet das Unternehmen unter der Jetson-Marke auch verschiedene Produkte für eher professionelle Nutzer und auch Maker an, welche die Entwicklung und Realisierung eigener Projekte auch mithilfe von KI-Beschleunigung einfach machen sollen.

Nun hat Nvidia die sofortige Verfügbarkeit der Nvidia Jetson AGX Orin 32 GB Production Modules verkündet. Zudem hat der Hersteller angegeben, dass die 64-Gigabyte-Version der Platine im November folgen soll, zwei Orin NX-Module sollen noch in diesem Jahr verfügbar werden.

Als Prozessor-Kerne kommen im 32-Gigabyte-Kit acht Cortex A78AE-Kerne zum Einsatz, die maximale Taktfrequenz wird auf 2,2 GHz beziffert. Der Arbeitsspeicher misst die titelgebende 32 Gigabyte, als interner Speicher kommt ein 64 Gigabyte großer eMMC 5.1-Speicher zum Einsatz. Verbaut ist eine Ampere-GPU mit 1.792 Kernen und 56 Tensor-Kernen, die AI-Leistung wird auf 200 TOPS beziffert. Diese Leistung kann etwa zur Bilderkennung oder anderen Anwendungen der künstlichen Intelligenz genutzt werden.

Das Board bietet zahlreiche Anschlüsse, so können Kameras etwa direkt über MIPI CSI, D-PHY und C-PHY angebunden werden. Zur Bildausgabe sind DisplayPort und HDMI verbaut, externe Sensoren und Aktoren lassen sich unter anderem über UART, SPI und I2S anbinden. Zwei Ethernet-Ports stehen zur Verfügung, wobei der Gigabit-Ethernet-Port von einem Port mit einer Datenübertragungsrate von 10 GBit/s ergänzt wird. Drei USB 3.2 Gen 2 und vier USB 2.0-Ports stehen bereit, dazu kommt PCIe.

Die 100 x 87 Millimeter große Platine bringt Anschlüsse nicht in ihrer typischen und einfach nutzbaren Form mit, stattdessen dürfte die Nutzung des Jetson AGX Orin 64 GB während der Entwicklung ein Carrier Board benötigen, wobei Nvidia auch gleich ein entsprechendes Developer Kit anbietet. Als Preis für die Jetson AGX Orin 64 GB werden 1.000 Dollar angegeben. Nvidia stellt mit dem JetPack SDK eine Entwicklerumgebung auch mit CUDA-X-Support zur Verfügung.

Nvidia bietet den Jetson AGX Orin auch als Entwicklerkit an
Nvidia bietet den Jetson AGX Orin auch als Entwicklerkit an

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-08 > Nvidia Jetson AGX Orin: Neue, leistungsstarke Entwicklerplatine für Robotik- und KI-Anwendungen ab sofort erhältlich
Autor: Silvio Werner,  5.08.2022 (Update:  5.08.2022)