Notebookcheck

OS-Meilenstein Windows 98 feiert sein 20-Jähriges Jubiläum

Windows 98 ist nun 20 Jahre alt
Windows 98 ist nun 20 Jahre alt
Das populäre Microsoft-Betriebssystem Windows 98 feiert heute seinen zwanzigsten Geburtstag. Es handelt sich um das erste Windows-OS mit Multi-Monitor-Support und dem Win32-Treibermodell. Zudem waren Active Desktop und der Internet Explorer 4.0 ab Werk enthalten.

Windows 98 hat nun zwei Jahrzehnte auf dem Buckel 

Ein ganz so großer Sprung wie von Windows 3.11 auf Windows 95 war Windows 98 zwar nicht, dennoch brachte das Betriebssystem einen deutlich gesteigerten Komfort mit sich. In puncto Produktivität war der drei Jahre zuvor erschienene Vorgänger deutlich im Nachteil, auch wenn sich manche Funktionen nachrüsten ließen. Ohne installiertem Internet Explorer 4.0, der sich bei Windows 98 bereits auf der CD befindet, war besonders das Kopieren, Verschieben und Löschen mehrerer Dateien eine Geduldsprobe. Die Mehrfachauswahl der Active-Desktop-Oberfläche kam nämlich erst mit der vierten Version des Microsoft-Surf-Programms zustande. Ebenfalls klasse: die Navigation durch Ordnerstrukturen mittels Hyperlink anstatt Doppelklick. Unter der Haube hatte sich auch einiges getan, Windows 98 basierte trotz DOS-Unterbau zum Großteil auf 32 Bit. Das neue Win32-Treibermodell (WDM) sorgte zudem für eine bessere Geräteunterstützung. 

Systemvoraussetzungen und Anschaffungskosten 

Microsoft gab folgende Systemvoraussetzungen für Windows 98 bekannt: 

  • 486DX oder 486SX (ab Windows 98 SE: mindestens 66 MHz) oder höherer Prozessor
  • 16 MB Arbeitsspeicher (RAM)
  • Für die Standardinstallation sind ca. 195 MB freier Festplattenspeicher erforderlich (je nach Systemkonfiguration und gewählten Installationskomponenten zwischen 120 MB und 295 MB)
  • CD-ROM- oder DVD-ROM-Laufwerk (bootfähig, für Installation)
  • VGA-kompatible Grafikkarte
  • Maus oder kompatibles Zeigegerät

Vor 20 Jahren entsprachen diese Mindestanforderungen einem Einsteiger-Desktop-Computer. Besonders bei der CPU zeigte sich Windows 98 genügsam. Wer das Microsoft-Betriebssystem haben wollte, musste damals aber tief in die Tasche greifen. So schlug bereits die Upgrade-Variante mit 199 DM zu Buche und für die Vollversion wurden 369 DM verlangt. Für Windows-95-User lohnte sich der Umstieg nur bedingt. Deswegen warteten manche User auf den Nachfolger Windows 2000 oder auf Windows XP. Das erste grafische Microsoft-Betriebssystem Windows 1.0 kam übrigens am 20. November 1985 auf den Markt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-06 > OS-Meilenstein Windows 98 feiert sein 20-Jähriges Jubiläum
Autor: André Reinhardt, 25.06.2018 (Update: 25.06.2018)
André Reinhardt
André Reinhardt - Editor
Meine Passion für Mobilgeräte machte ich im Jahre 2010 zum Beruf. Der Einstieg in die redaktionelle Branche gelang mir durch eine freiwillige Tätigkeit bei einem US-amerikanischen Smartphone-Blog. Kurze Zeit später administrierte ich ein Handy-Forum und arbeitete als Vollzeit-Redakteur in der Android-Sektion einer bekannten Technik-Seite. Schließlich beschloss ich, Ende 2014 meine Selbstständigkeit einzuleiten. In meiner Freizeit fotografiere ich gerne und bin begeisterter Videospieler.