Notebookcheck

Olympus OM-D E-M5 Mark III

Olympus OM-D E-M5 Mark III kommt mit besserem Autofokus und mehr Auflösung.
Olympus OM-D E-M5 Mark III kommt mit besserem Autofokus und mehr Auflösung.
Olympus bringt mit der OM-D E-M5 Mark III eine deutlich verbesserte Mittelklasse-Kamera als Nachfolgerin der E-M5 Mark II. Die neue OM-D-Kamera packt in das wetterfeste Gehäuse einen 121-Kreuzsensoren-Autofokus, einen 20,4-MP-Live-MOS-Sensor sowie 4K (3.840 x 2.160) und C4K (4.096 x 2.160) Videomodi.
Ronald Matta,

Mit dem ergonomischen und wetterfesten Gehäuse der neuen Mittelklasse-DSLM OM-D E-M5 Mark III spendiert Olympus seiner MFT-Kamera eine Menge Neuerungen und Verbesserungen. Zu den wichtigsten neuen Features der E-M5 Mark II-Nachfolgerin zählen ein höher auflösender 4/3''-Live-MOS-Sensor mit 20,4 Megapixeln, RGB-Filtermatrix und einem 4:3-Seitenverhältnis von 17,3 x 13,0 Millimetern. Dazu gibt es einen kräftig aufgewerteter Phasenkontrast-Autofokus mit 121 Kreuzsensoren sowie einen TruePic VIII-Prozessor.

Die neue OM-D E-M5 Mark III wird ab Mitte November 2019 in Silber oder Schwarz zu einem UVP von knapp 1.200 Euro für das Body erhältlich sein. Im Kit mit dem M.Zuiko Digital ED 12-40 mm F2.8 nennt Olympus einen UVP von rund 1.900 Euro. Für das OM-D E-M5 Mark III-Kit mit M.Zuiko Digital ED 12-200 mm F3.5-6.3 werden 1.800 Euro fällig. Zusätzlich bietet Olympus die OM-D E-M5 Mark III auch im Kit mit dem M.Zuiko Digital ED 14-150 mm F4-5.6 II für1.500 Euro an.

Hier die Olympus OM-D E-M5 Mark III Hauptmerkmale im Überblick (Herstellerangaben):

  • Staub- und Spritzwasserschutz sowie frostsicher
  • 20,4-MP-Live-MOS-Sensor mit verbessertem Supersonic Wave Filter für Staubschutz
  • Bildstabilisation mit Kompensation von bis zu 6,5 EV-Schritten
  • TruPic VIII Bildprozessor
  • Phasendetektions-AF-System mit 121 Kreuzsensoren sowie zahlreichen AF-Messfeldmodi und Einstellungen
  • OM-D Design mit ergonomisch angeordneten Bedienelementen
  • Abmessungen: B 125,3 mm x H 85,2 mm x T 49,7 mm
  • Gewicht: ca. 366 g (nur Body), 414 g (mit Akku und SD-Karte)
  • Erhältlich in Silber oder Schwarz ab Mitte November 2019

  • OM-D Movie: 4K und C4K, verschiedene IS-Einstellungen, Zeitlupenaufnahme mit 120 Bildern pro Sekunde in Full HD, Mikrofon-Anschluss
  • Live Composite Modus
  • Pro Capture Modus
  • 50 MP High-Res-Shots
  • Focus Bracketing & Focus Stacking

  • Großer Sucher
  • Schneller mechanischer Verschluss mit 1/8000 Sekunden
  • Benutzerdefinierter Modus zum Speichern personalisierter Einstellungen
  • WLAN- und Bluetooth-fähig
  • Aufladen via USB
  • Anti-Flicker-Shooting und Flicker-Scan
  • Szene-Modi und Art Filter
  • Zubehör: ECG-5 Handgriff
Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Olympus OM-D E-M5 Mark III
Autor: Ronald Matta, 17.10.2019 (Update: 17.10.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.