Notebookcheck

Garmin Swim 2: Sportwatch mit Herzfrequenzmessung beim Schwimmen

Garmin Swim 2: Sportwatch mit Herzfrequenzmessung beim Schwimmen.
Garmin Swim 2: Sportwatch mit Herzfrequenzmessung beim Schwimmen.
Die schon deutlich angestaubte Sportuhr Garmin Swim für SchwimmmerInnen erhält mit der neuen Garmin Swim 2 eine kräftig überarbeitete Nachfolgerin, die mit vielen neuen und spannenden Funktionen punkten kann. Unter anderem misst die Swim 2-Smartwatch jetzt die Herzfrequenz beim Schwimmen.

Mit der Garmin Swim brachte der Hersteller aus der Schweiz im Juni 2012 seine erste speziell auf die Bedürfnisse von SwimmerInnen abgestimmte Smartwatch auf den Markt. Seitdem hat sich auf dem Markt für Fitnesstracker und Sportuhren sehr viel getan. Mit der neuen Swim 2 rüstet Garmin seine brandneue Spezialuhr für den Schwimmsport mit einigen spannenden und wichtigen Features aus.

Zu den am häufigsten gewünschten, neuen und hilfreichen Funktionen der Swim 2 für SchwimmerInnen gehört sicherlich die Messung der Herzfrequenz am Handgelenk unter Wasser. Außerdem verfügt die Swim 2 jetzt über integriertes GPS, Glonass und Galileo, womit die Sportwatch von Garmin die geschwommenen Distanzen im Freiwasser-Modus aufzeichnet.

Zudem kann die Garmin Swim 2 verschiedene Parameter wie Distanz, Pace, Schlagrate und Anzahl der Züge aufzeichnen und automatisch den Schwimmstil erkennen. Der SWOLF-Wert wird auf Basis der Anzahl der Züge und der benötigten Zeit pro Strecke ermittelt und hilft dabei, die eigene Effizienz besser einzuschätzen. Für das Training im Schwimmbad bietet die Swim 2 verschiedene Trainingsvorgaben zur Leistungsoptimierung an, wie beispielsweise die Critical Swim Speed (CSS) zur Analyse der aeroben Leistungsschwelle sowie individuelle Alarmfunktionen für Distanz, Pace und Zeit.

An Land stehen auf der Garmin Swim 2 verschiedene Sportprofile für Laufen, Radfahren oder Cardio zur Verfügung. Dazu gesellen sich die bekannten "Fitnesstracking"-Funktionen wie Schrittzähler, "Body Battery", Stresslevel und Schlafanalyse sowie das Empfangen von "Smart Notifications". Über die kostenlose Garmin Connect App können NutzerInnen ihre individuellen Leistungsdaten ansehen, den Fortschritt verfolgen und benutzerdefinierte Workouts erstellen. Garmin nennt für die Swim 2 eine Akkulaufzeit von bis zu 7 Tagen im Smartwatch-Modus, bis zu 13 Stunden im GPS- und optischen Herzfrequenzmodus (OHR) und bis zu 72 Stunden im Schwimmbad- und OHR-Modus.

Die Garmin Swim 2 Schwimmuhr im Überblick (Herstellerangaben):

  • UVP: 249,99 Euro, verfügbar in Schiefergrau und Steinweiß ab Oktober 2019
  • Herzfrequenzmessung am Handgelenk auch unter Wasser
  • Freiwasser-Modus mit Entfernungsmessung dank integriertem GPS, GLONASS und GALILEO + Schwimmbad-Modus
  • Umfangreiche Leistungsanalyse (u.a. Distanz, Pace, Schwimmstil, Schwimmeffizienz)
  • Erweiterte Trainingsfunktionen (individuelle Alarme nach Pace, Zeit und Distanz, Erholungstimer, Übungsaufzeichnungen)
  • Weitere Sportprofile (z.B. Cardio, Radfahren, Laufen) und Fitnesstracking-Funktionen (u.a. Schrittzähler, Body Battery, Stresslevel, Schlafanalyse)
  • Smarte Features wie Benachrichtigungen, Anrufanzeige und mehr
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Garmin Swim 2: Sportwatch mit Herzfrequenzmessung beim Schwimmen
Autor: Ronald Matta, 17.10.2019 (Update: 17.10.2019)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.