Notebookcheck

Apple Watch baut Marktanteil im dritten Quartal 2019 aus

Apple behält die Kontrolle über den Smartwatch-Markt. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Apple behält die Kontrolle über den Smartwatch-Markt. (Bild: Daniel Korpai, Unsplash)
Der Smartwatch-Markt ist stärker denn je: Strategy Analytics gibt für das dritte Quartal 2019 ein Wachstum von 42 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal an. Die Apple Watch ist Spitzenreiter, die Konkurrenz bleibt trotz Wachstum weit abgeschlagen.

Der gesamte Smartwatch-Markt konnte im vergangenen Quartal im Vergleich zur gleichen Zeit im Vorjahr ganze 42 Prozent zulegen, die Absätze sind dabei von 10,0 auf 14,2 Millionen Stück gestiegen.

Apple bleibt auf Platz 1 mit einem Marktanteil von mittlerweile fast 48 Prozent – das entspricht 6,8 Millionen Uhren, oder 51 Prozent mehr als im Vorjahr. Damit bleibt die Apple Watch (ab 229 Euro auf Amazon) der unangefochtene Marktführer, das Wachstum des zweiten Quartals kann aufrecht erhalten werden.

Samsung kann Fitbit vom zweiten Platz verdrängen: Der Konzern konnte mit 1,9 Millionen Smartwatches fast doppelt so viele absetzen wie noch vor einem Jahr (1,1 Millionen). Der Marktanteil liegt damit bei 13,4 Prozent. Fitbit verliert durch sein schwaches Wachstum fast vier Prozentpunkte und kommt nur noch auf einen Anteil von 11,3 Prozent mit immerhin 1,6 Millionen verkauften Smartwatches (Vorjahresquartal: 1,5 Millionen).

Nach der Übernahme von Fitbit durch Google bleibt es spannend, was der Megakonzern geplant hat – der Smartwatch-Markt soll in den nächsten Jahren weiter wachsen, Google will dabei sicher ein größeres Stück von diesem Kuchen abhaben.

Bild: Strategy Analytics
Bild: Strategy Analytics
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Apple Watch baut Marktanteil im dritten Quartal 2019 aus
Autor: Hannes Brecher,  8.11.2019 (Update:  8.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.