Notebookcheck

MacBook Pro 13: Neue alte Tastatur kommt Anfang 2020

Das MacBook Pro 13 soll auch bald über das Magic Keyboard verfügen (Bild: Apple)
Das MacBook Pro 13 soll auch bald über das Magic Keyboard verfügen (Bild: Apple)
Nachdem sich Apple mit dem neuen MacBook Pro 16 wieder von der Butterfly-Technik in seiner Tastatur verabschiedet hat, könnte auch das kleinere MacBook Pro 13 ab Anfang 2020 wieder auf das neue alte Magic Keyboard setzen.
Cornelius Wolff,

Als Apple im Jahr 2016 mit der Butterfly-Technologie eine neue Tastatur in seinem ebenfalls neuen MacBook Pro mit Touchbar vorstellte, war das Unternehmen noch voll des Selbstlobes, wie viel besser man auf diesen Tasten tippen könnte. Einige Monate später stellte sich dann Ernüchterung ein, da immer mehr Nutzer von Problemen mit der neuen Tastatur-Technik berichteten, die auch nach mehreren Updates der Technik nicht permanent behoben werden konnten.

Und so kam es, dass Apple im neuen MacBook Pro 16 mit dem Magic Keyboard wieder auf die Tastatur-Technik der älteren MacBooks setzt. Jetzt hat der Tech-Blog Digitimes einen Bericht veröffentlicht, dem zufolge auch das MacBook Pro 13 Anfang 2020 ein weiterer Update erhalten soll, bei dem dann auch das Magic Keyboard zum Einsatz kommen wird. Dabei soll das neue MacBook von dem taiwanesischen Hersteller Wistron gefertigt werden, während die Beleuchtungstechnik für die Tastatur von Global Lighting Technologies geliefert wird.

Die Produktion des neuen 13-Zoll-Modells soll Digitimes zufolge Anfang 2020 anlaufen. Der Launch dürfte dementsprechend ebenfalls ins erste Quartal 2020 fallen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > MacBook Pro 13: Neue alte Tastatur kommt Anfang 2020
Autor: Cornelius Wolff, 19.11.2019 (Update: 19.11.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.