Notebookcheck

Apple TV+: Apple hat Codes parat, wenn das kostenlose Jahresabo nicht klappt

Einige Nutzer haben ihr kostenloses Jahr Apple TV+ nicht erhalten. (Bild: Apple)
Einige Nutzer haben ihr kostenloses Jahr Apple TV+ nicht erhalten. (Bild: Apple)
Jeder, der seit September ein iPhone, ein iPad, einen Mac oder ein Apple TV gekauft hat, sollte ein ganzes Jahr Apple TV+ kostenlos erhalten. Das klappt bei einigen Nutzern aber nicht so ganz – wie ein Kunde nun berichtet, hat Apple Codes parat, um Abhilfe zu schaffen.
Hannes Brecher,

Normalerweise sollte nach dem Kauf des Geräts in der TV App ein Banner erscheinen, durch welches ein kostenloses Jahr Apple TV+ aktiviert werden kann. Wir haben das kurz ausprobiert, in unserem Versuch hat das problemlos geklappt – wenige Klicks haben gereicht, um das Angebot in Anspruch zu nehmen. Einige Kunden haben aber weniger Glück und bekommen nur die üblichen sieben Tage Probezeit statt des kostenlosen Jahres.

Reddit-Nutzer u/SecretCanadianSpy berichtet nun, dass Apple in so einem Fall mit einem Gutscheincode aushelfen kann. Dazu muss man lediglich die Rechnung des gekauften Geräts, die installierte iOS- bzw. macOS-Version sowie das genaue Kaufdatum bereit halten und sich damit direkt an den Apple Support wenden. Apple kann schließlich einen Code generieren, der im iTunes Store eigelöst werden kann, um das kostenlose Jahr Apple TV+ freizuschalten.

MacRumors berichtet, dass es in einigen Fällen auch hilft, sich über einen Webbrowser auf tv.apple.com einzuloggen und das kostenlose Jahr dort zu aktivieren. 

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Apple TV+: Apple hat Codes parat, wenn das kostenlose Jahresabo nicht klappt
Autor: Hannes Brecher,  5.11.2019 (Update:  4.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.