Notebookcheck

Apple entfernt Kundenrezensionen aus seinem Online Store

Von den einst so hilfreichen Kundenrezensionen fehlt plötzlich jede Spur. (Bild: Julian O'hayon, Unsplash)
Von den einst so hilfreichen Kundenrezensionen fehlt plötzlich jede Spur. (Bild: Julian O'hayon, Unsplash)
Im Apple Online Store fehlt plötzlich jede Spur der einst so zahlreichen Kundenrezensionen. Eine Erklärung seitens Apple gibt es nicht, die ganze Sektion wurde einfach kommentarlos entfernt.

Ein Blick auf eine archivierte Version der Seite verrät, dass es sich bei den Bewertungen in unserer Erinnerung nicht etwa um den Mandela-Effekt handelt. Sieht man sich zum Beispiel einen Snapshot der deutschen Store-Seite des Apple Pencil vom 14. November 2019 über archive.org an, so findet man 44 Kundenrezensionen vor, mit einer durchschnittlichen Bewertung von 3,5 aus 5 möglichen Sternen.

Betrachtet man dieselbe Seite heute, so fehlt jede Möglichkeit, Bewertungen zu lesen oder zu schreiben. AppleInsider zufolge wurden die Kundenrezensionen über das vergangene Wochenende entfernt. Der Grund für diesen Schritt ist nicht klar – bisher hat Apple Kundenrezensionen weder kuratiert noch negative Kommentare entfernt, um transparent und integer aufzutreten.

Damit müssen Kunden auf andere Händler ausweichen, um die Meinungen anderer Käufer zu erfahren und ihre eigenen Erlebnisse mit Apples Produkten zu teilen. Interessanterweise sind viele Produkte auf anderen Online Shops besser bewertet als direkt bei Apple – so kommt der Apple Pencil auf Amazon beispielsweise auf 4,5 aus 5 Sternen.

Quelle(n)

Apple, via AppleInsider

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-11 > Apple entfernt Kundenrezensionen aus seinem Online Store
Autor: Hannes Brecher, 22.11.2019 (Update: 22.11.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.