Notebookcheck

MacBook Pro 13 2020 im Test: Apples Subnotebook bekommt nur das Pflicht-Update

Keine Innovation, aber immer noch sehr gut. Apple aktualisiert sein 13-Zoll-MacBook Pro nur minimal und verbaut nun auch hier die neue Tastaturversion. Es gibt zwar auch einen neuen Prozessor, doch nur bei der integrierten Grafik sehen wir einen Leistungszuwachs.

Eigentlich waren die Hoffnungen groß, dass Apples beliebtes Subnotebook in diesem Jahr mal wieder ein richtig großes Update bekommt, schließlich wurde ja auch das MacBook Pro 15 Ende letzten Jahres von dem neuen MacBook Pro 16 abgelöst. Von den neuen Features hat aber lediglich die Magic-Tastatur den Weg in das aktuelle MacBook Pro 13 des Jahrgangs 2020 gefunden, damit wurde die fehleranfällige Butterfly-Tastatur nun bei allen MacBooks abgelöst.

Ansonsten gibt es aber nicht viele Neuigkeiten, denn lediglich das größere MBP-13-Modell mit 4x Thunderbolt 3 bekommt auch aktualisierte Ice-Lake-Prozessoren von Intel; die kleinere Version (2x Thunderbolt 3) hingegen bleibt bei den alten Prozessoren. Unser Testgerät ist die Version für 2.129 Euro, also das Einstiegsmodell mit 4x TB3. Für diesen Preis gibt es neben dem Core-i5-Prozessor noch 16 GB LPDDR4X-RAM und eine 512 GB große PCIe-SSD.

Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen (MacBook Pro 13 2020 Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
16384 MB 
, LPDDR4X-3733, Dual-Channel, verlötet
Bildschirm
13.30 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 227 PPI, APPA03D, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
Apple SSD SM0512F, 512 GB 
, 471 GB verfügbar
Anschlüsse
4 USB 3.1 Gen2, 4 Thunderbolt, 4 DisplayPort, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Stereo, Helligkeitssensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 15.6 x 304.1 x 212.4
Akku
58 Wh Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 10 h
Betriebssystem
Apple macOS 10.15 Catalina
Kamera
Webcam: 720p FaceTime HD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Magic Keyboard, Tastatur-Beleuchtung: ja, 61W USB-C-Netzteil, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.384 kg, Netzteil: 276 g
Preis
2129 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
92 %
06.2020
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
i5-1038NG7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.4 kg15.6 mm13.30"2560x1600
91 %
10.2019
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
i5-8279U, Iris Plus Graphics 655
1.4 kg14.9 mm13.30"2560x1600
87 %
02.2020
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg16.6 mm13.50"2256x1504
88 %
05.2020
Dell XPS 13 9300 4K UHD
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg14.8 mm13.40"3840x2400
88 %
12.2019
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg16.9 mm13.30"1920x1080
84 %
02.2020
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.3 kg14.5 mm13.50"2256x1504

Gehäuse – MBP 13 ist ein bisschen dicker geworden

An dem Gehäusedesign gibt es keine Veränderungen und es gibt weiterhin die beiden Farbvarianten Silber und Space Grau. Nur im direkten Vergleich mit dem letztjährigen Modell erkennt man die etwas höhere Baseunit des neuen MacBooks. Die zusätzlichen ~0,7 mm wurden für die neue Tastatur benötigt, die wieder auf einen konventionellen Scherenmechanismus setzt. Die Gehäusequalität ist aber nach wie vor über jeden Zweifel erhaben. Zwar gibt es mittlerweile schon flachere Konkurrenten, doch wenn es um die Qualität und die Stabilität geht, ist das Unibody-Metallgehäuse immer noch ganz vorne mit dabei.

MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (links) vs. MacBook Po 13 2020 (rechts)
MacBook Pro 13 2019 (unten) vs. MacBook Po 13 2020 (oben)

Größenvergleich

306 mm 194.5 mm 16.9 mm 1.2 kg308 mm 223 mm 14.5 mm 1.3 kg304.1 mm 212.4 mm 15.6 mm 1.4 kg304.1 mm 212.4 mm 14.9 mm 1.4 kg302 mm 234 mm 16.6 mm 1.2 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung – MacBook Pro ohne Wi-Fi 6

Bei den Anschlüssen hat sich nichts verändert, je nach Modell gibt es weiterhin entweder zwei oder vier Thunderbolt-3-Anschlüsse. Obwohl der Prozessor unseres Testgerätes aus der aktuellen Ice-Lake-Generation stammt, verzichtet Apple immer noch auf das schnellere Wi-Fi 6. In unserem standardisierten Test mit dem Router Netgear Nighthawk (RAX120) sind die Übertragungsraten gut für den Wi-Fi-5-Standard.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1388 (875min - 1490max) MBit/s ∼100% +81%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1251 (803min - 1358max) MBit/s ∼90% +64%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
802.11 a/b/g/n/ac
765 MBit/s ∼55%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Broadcom 802.11ac
730 MBit/s ∼53% -5%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 1658, n=184)
658 MBit/s ∼47% -14%
Durchschnittliche 802.11 a/b/g/n/ac
  (32.9 - 1065, n=378)
387 MBit/s ∼28% -49%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Wi-Fi 6 AX201
289 (167min - 328max) MBit/s ∼21% -62%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1484 (1342min - 1614max) MBit/s ∼100% +83%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1178 (1025min - 1264max) MBit/s ∼79% +46%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
802.11 a/b/g/n/ac
809 MBit/s ∼55%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Broadcom 802.11ac
710 MBit/s ∼48% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 1614, n=184)
614 MBit/s ∼41% -24%
Durchschnittliche 802.11 a/b/g/n/ac
  (31.2 - 966, n=378)
361 MBit/s ∼24% -55%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Wi-Fi 6 AX201
49.8 (3min - 102max) MBit/s ∼3% -94%

Webcam – Alte 720p FaceTime-HD Kamera

Von schmalen Bildschirmrändern kann man beim MacBook Pro 13 keinesfalls sprechen, aber eine gute Webcam gibt es trotzdem nicht. Seit Jahren hat sich an der FaceTime-HD-Kamera gefühlt nichts verändert. Gerade in Zeiten von Home-Office wäre hier mal eine Verbesserung angebracht.

ColorChecker
16.2 ∆E
13 ∆E
12.7 ∆E
13.5 ∆E
12.7 ∆E
8.9 ∆E
9.7 ∆E
10.1 ∆E
15.2 ∆E
6.5 ∆E
4.9 ∆E
6.3 ∆E
7.1 ∆E
8 ∆E
18.4 ∆E
4 ∆E
13.1 ∆E
9 ∆E
2.3 ∆E
7.4 ∆E
11.4 ∆E
12.4 ∆E
6.4 ∆E
7 ∆E
ColorChecker Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen: 9.85 ∆E min: 2.33 - max: 18.44 ∆E

Eingabegeräte – Magic Keyboard jetzt auch im kleinen MacBook Pro

Tastatur

Nachdem bereits das MacBook Pro 16 sowie das MacBook Air mit der neuen Tastatur ausgestattet wurden, ist jetzt auch das MacBook Pro 13 an der Reihe. Die sehr flache und präzise Butterfly-Tastatur, die es aufgrund ihrer Fehleranfälligkeit in den vergangenen Jahren immer wieder in die Schlagzeilen geschafft hat, muss nun wieder konventionelleren Tasten mit einem Scherenmechanismus weichen. Der Tastenhub liegt bei 1 mm und das Tippgefühl erinnert an die alten MacBooks (Modelljahr 2015 und früher). Wer also bisher mit der Butterfly-Tastatur nicht zurechtgekommen ist, kann nun wieder zuschlagen.

Zudem gibt es noch weitere kleinere Verbesserungen, nämlich die halbgroßen Pfeiltasten (dadurch besser zu ertasten), die eigenständige Esc-Taste und den etwas abgesetzten Power-Button. Die Touch Bar anstelle der Funktionstasten ist weiterhin vorhanden, und über den Nutzen kann man auch nach mehreren Jahren noch diskutieren. Hier kommt es vor allem auf den Software-Support an, im Alltag ist die Touch Bar aber oftmals weiterhin nur eine Spielerei.

MacBook Pro 13 2019 – Butterfly-Keyboard
MacBook Pro 13 2019 – Butterfly-Keyboard
MacBook Pro 13 2020 – Magic-Keyboard
MacBook Pro 13 2020 – Magic-Keyboard

Touchpad

Das große TrackPad wurde nicht verändert, was aber keinesfalls ein Problem ist. Seit Jahren sind die TrackPads die Referenz bei den Laptops, wenn es um die Präzision, die Gleiteigenschaften und die Bedienung geht. Hier spielt natürlich auch die gute Optimierung von macOS eine wichtige Rolle. Kritik gibt es an dieser Stelle nicht. Bei der Verwendung von Windows funktioniert das TrackPad übrigens auch ziemlich gut, nur bei Drag-&-Drop-Eingaben gibt es Einschränkungen, was aber eher ein Softwareproblem ist.

Display – MacBook weiterhin mit 13 Zoll

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung
Keine sichtbaren Lichthöfe
Keine sichtbaren Lichthöfe

Beim Display gibt es keine Veränderungen, was die Specs angeht. Nach wie vor liegt die Auflösung des 16:10-Panels bei 2.560 x 1.600 Pixeln und der subjektive Bildeindruck ist exzellent. Zudem gibt es in macOS anders als bei Windows keine Skalierungsprobleme. Die Helligkeit wird automatisch sehr feinfühlig geregelt und auch TrueTone (automatische Anpassung der Farbtemperatur an das Umgebungslicht) weiß zu gefallen. Im Vergleich zum MacBook Air unterstützt der IPS-Bildschirm des MacBook Pro den größeren P3-Farbraum.

PWM kommt ab einer Helligkeit von 75% oder weniger zum Einsatz, doch die Frequenz ist mit 113 kHz extrem hoch und sollte eigentlich keine Probleme bereiten. Trotz der hohen Helligkeit gibt es keinerlei Probleme mit Lichthöfen.

468
cd/m²
482
cd/m²
479
cd/m²
511
cd/m²
512
cd/m²
498
cd/m²
492
cd/m²
492
cd/m²
482
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
APPA03D
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 512 cd/m² Durchschnitt: 490.7 cd/m² Minimum: 5.4 cd/m²
Ausleuchtung: 91 %
Helligkeit Akku: 510 cd/m²
Kontrast: 1600:1 (Schwarzwert: 0.32 cd/m²)
ΔE Color 1.7 | 0.6-29.43 Ø5.7, calibrated: 1
ΔE Greyscale 1.9 | 0.64-98 Ø5.9
99.9% sRGB (Argyll 3D) 77.4% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.19
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
APPA03D, IPS, 2560x1600, 13.30
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
APPA03E, IPS, 2560x1600, 13.30
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
BOE, NE135FBM-N41, IPS, 2256x1504, 13.50
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Sharp LQ134R1, IPS, 3840x2400, 13.40
HP Spectre x360 13-aw0013dx
AU Optronics AUO5E2D, IPS, 1920x1080, 13.30
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Sharp LQ135P1JX51, IPS, 2256x1504, 13.50
Response Times
8%
-39%
16%
-23%
-46%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
46 (22, 24)
43.2 (22, 21.2)
6%
55 (25, 30)
-20%
41.6 (23.2, 18.4)
10%
60.8 (26, 34.8)
-32%
59.2 (28.4, 30.8)
-29%
Response Time Black / White *
32.4 (18.4, 14)
29.6 (15.6, 14)
9%
31 (17, 14)
4%
25.6 (15.6, 10)
21%
36.8 (15.6, 21.2)
-14%
41.6 (23.6, 18)
-28%
PWM Frequency
113600 (75)
208 (90)
-100%
21740 (51)
-81%
Bildschirm
-14%
-38%
-49%
-58%
2%
Helligkeit Bildmitte
512
518
1%
474
-7%
414
-19%
447.4
-13%
403.4
-21%
Brightness
491
480
-2%
426
-13%
401
-18%
420
-14%
397
-19%
Brightness Distribution
91
87
-4%
82
-10%
94
3%
85
-7%
89
-2%
Schwarzwert *
0.32
0.34
-6%
0.29
9%
0.28
12%
0.31
3%
0.34
-6%
Kontrast
1600
1524
-5%
1634
2%
1479
-8%
1443
-10%
1186
-26%
DeltaE Colorchecker *
1.7
1.5
12%
2.38
-40%
3.06
-80%
4.23
-149%
0.94
45%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
3.4
2.8
18%
5.88
-73%
6.5
-91%
9.34
-175%
2.92
14%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1
2.6
-160%
2.69
-169%
3.5
-250%
1.32
-32%
0.99
1%
DeltaE Graustufen *
1.9
2
-5%
3.75
-97%
3
-58%
6.1
-221%
0.9
53%
Gamma
2.19 100%
2.22 99%
2.37 93%
2.42 91%
2.11 104%
2.13 103%
CCT
6817 95%
6898 94%
6466 101%
6840 95%
6136 106%
6620 98%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
77.4
78.4
1%
65
-16%
61.1
-21%
64.8
-16%
62.3
-20%
Color Space (Percent of sRGB)
99.9
99.9
0%
100
0%
91.4
-9%
98.9
-1%
98.7
-1%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-3% / -10%
-39% / -38%
-17% / -39%
-41% / -52%
-22% / -9%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Panel-ID unterscheidet sich zwar vom Vorgänger, doch die Messwerte sind praktisch identisch. Die Helligkeit liegt bei mehr als 500 Nits und das Kontrastverhältnis bei sehr guten 1.600:1. Bei unserer Vermessung mit der professionellen CalMAN-Software und dem X-Rite i1 Pro 2 Spektralfotometer sind die Ergebnisse bereits ab Werk sehr gut und eine Kalibrierung ist eigentlich überflüssig. Wie schon beim MacBook Air ist die maximale Displayhelligkeit unter Windows übrigens deutlich höher (mehr als 600 Nits).

CalMAN Graustufen (Zielfarbraum P3)
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum P3)
CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Graustufen kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN Sättigung kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum P3)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum P3)

Sowohl der kleine sRGB-Farbraum als auch die größere P3-Referenz werden vollständig abgedeckt. Damit eignet sich das Panel auch zur Bild-/Videobearbeitung. Lediglich für den größeren AdobeRGB-Standard muss man auf einen externen Bildschirm zurückgreifen.

vs. sRGB: 99,9 % (Argyll 3D-Schnittmenge)
vs. sRGB: 99,9 % (Argyll 3D-Schnittmenge)
vs. AdobeRGB: 77,4 % (Argyll 3D-Schnittmenge)
vs. AdobeRGB: 77,4 % (Argyll 3D-Schnittmenge)
vs. P3: 99,2 % (CalMAN 2D-Schnittmenge)
vs. P3: 99,2 % (CalMAN 2D-Schnittmenge)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
32.4 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 18.4 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 84 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 22 ms steigend
↘ 24 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 72 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (38.6 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 113600 Hz ≤ 75 % Helligkeit

Das Display flackert mit 113600 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 75 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 113600 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9596 (Minimum 5, Maximum 142900) Hz.

Die Blickwinkelstabilität ist exzellent. Auch im Freien schlägt sich das MacBook, trotz der spiegelnden Oberfläche, ziemlich gut. Der Bildschirm reflektiert einfach nicht so stark wie bei vielen Konkurrenten und lässt sich damit auch in hellen Umgebungen ziemlich komfortabel verwenden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne
In der Sonne

Leistung – MBP 13 mit Intel Ice Lake

Das neue MacBook Pro 13 2020 (4x Thunderbolt 3) ist mit zwei verschiedenen Intel Prozessoren erhältlich, einem Core i5 und einem Core i7. Beide Chips sind mit der identischen iGPU ausgestattet, lediglich der maximale Takt unterscheidet sich leicht. Zudem haben Kunden die Wahl zwischen 16 oder 32 GB RAM, sowie 512 GB, 1 TB, 2 TB oder 4 TB SSD-Speicher. Vor allem die großen Speichermengen sind ein Vorteil gegenüber der Konkurrenz, doch das lässt sich der Hersteller auch fürstlich bezahlen. Bei Maximalausstattung kostet das 13-Zoll-MacBook stolze 4.379 Euro.

Prozessor – Ice Lake bringt nicht viel

Wie schon beim kleineren MacBook Air verwendet Apple spezielle Intel-Prozessoren, die exklusiv in den MacBooks erhältlich und an einem "N" in der Bezeichnung erkennbar sind. Der Core i5-1038NG7 hat im Vergleich zu den "normalen" mobilen Chips eine höhere TDP-Einstufung von 28 Watt, wobei diese Angabe bei Apples Geräten sowieso eine untergeordnete Rolle spielt. Apple lässt den Prozessoren nämlich grundsätzlich freien Lauf, also ist einzig die Leistungsfähigkeit der Kühlung der begrenzende Faktor für die Leistung. Hier erkennen wir beim 2020er-Modell eine leichte Verbesserung, denn während der Vorgänger bei konstanter Belastung ~33 Watt kühlen konnte, sind es beim neuen Modell nun ~35 Watt. 

Hier hören die guten Nachrichten aber auch wieder auf, denn hier zeigt sich erneut, dass Intel immer noch Probleme mit seinem 10-nm-Prozess hat. Während der alte Core i5-8279U bei 33 Watt nämlich mit rund 3,3-3,4 GHz gearbeitet hat, sind es beim neuen Core i5-1038NG7 nur 3,2 GHz bei 35 Watt. Aufgrund von einer besseren Leistung pro MHz ist das Ergebnis dann im Endeffekt fast identisch mit leichten Vorteilen für den neuen Ice-Lake-Prozessor. Das lässt sich aber nur durch Benchmarks feststellen, in der Praxis merkt man das nicht. Die CPU-Leistung ist also definitiv kein Grund, den Vorgänger auszutauschen. Im Akkubetrieb bleibt die Leistung konstant.

010203040506070809010011012013014015016017018019020021022023024025026027028029030031032033034035036037038039040041042043044045046047048049050051052053054055056057058059060061062063064065066067068069070071072073074075076077078079080081082083084085086087088089090091092093094095096097098099010001010102010301040Tooltip
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen Intel Core i5-1038NG7, Intel Core i5-1038NG7: Ø761 (725.23-768.15)
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3 Intel Core i5-8279U, Intel Core i5-8279U; macOS: Ø750 (744.32-757.06)
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3 Intel Core i5-8279U, Intel Core i5-8279U; Win10: Ø741 (717.66-745.63)
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7 Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø553 (544.51-599.88)
Dell XPS 13 9300 4K UHD Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø573 (480.43-760.86)
HP Spectre x360 13-aw0013dx Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø550 (504.6-640.68)
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ AMD Ryzen 7 4700U, AMD Ryzen 7 4700U: Ø932 (907.83-1035.01)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7 Intel Core i5-1035G7, Intel Core i5-1035G7: Ø609 (588.11-736)

Allerdings muss man auch sagen, dass die Prozessorleistung im MacBook Pro 13 weiterhin über den Konkurrenten liegt. Das liegt hauptsächlich an der Kühlung, warum es jetzt spezielle Intel-Prozessoren sein mussten, wird zumindest aus den Benchmark-Ergebnissen nicht klar. Im größeren Surface Laptop 3 15 ist der "normale" Core i7 beispielsweise nur minimal langsamer. Zudem sind wir auf die ersten Laptops mit AMDs neuen Ryzen-Prozessoren gespannt; im Acer Swift 3 bietet der Ryzen 7 4700U rund 20 % mehr Leistung.

Cinebench R20: CPU (Single Core) | CPU (Multi Core)
Cinebench R15: CPU Single 64Bit | CPU Multi 64Bit
Blender 2.79: BMW27 CPU
7-Zip 18.03: 7z b 4 -mmt1 | 7z b 4
Geekbench 5.1 - 5.3: 64 Bit Single-Core Score | 64 Bit Multi-Core Score
HWBOT x265 Benchmark v2.2: 4k Preset
LibreOffice : 20 Documents To PDF
R Benchmark 2.5: Overall mean
Cinebench R20 / CPU (Single Core)
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
466 Points ∼100% +6%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
453 Points ∼97% +3%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
441 Points ∼95% +1%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
439 Points ∼94% 0%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
438 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
438 Points ∼94% 0%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
421 Points ∼90% -4%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
377 Points ∼81% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 583, n=79)
377 Points ∼81% -14%
Cinebench R20 / CPU (Multi Core)
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
2401 Points ∼100% +20%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
1998 Points ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
1998 Points ∼83% 0%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
1717 Points ∼72% -14%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
1655 Points ∼69% -17%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
1630 Points ∼68% -18%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
1396 Points ∼58% -30%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
1392 Points ∼58% -30%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 3839, n=80)
1367 Points ∼57% -32%
Cinebench R15 / CPU Single 64Bit
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
182 Points ∼100% +8%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
180 Points ∼99% +7%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
178 Points ∼98% +5%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
175 Points ∼96% +4%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
172 Points ∼95% +2%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
169 Points ∼93% 0%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
166 Points ∼91% -2%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
169 Points ∼93%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
169 Points ∼93% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 219, n=339)
124 Points ∼68% -27%
Cinebench R15 / CPU Multi 64Bit
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
1035 Points ∼100% +35%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
768 (720min - 768max) Points ∼74%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
768 Points ∼74% 0%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
760 (489.25min - 610.17max) Points ∼73% -1%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
757 (744.32min - 757.06max) Points ∼73% -1%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
743 (717.66min - 745.63max) Points ∼72% -3%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
736 Points ∼71% -4%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Core i7-1065G7
643 Points ∼62% -16%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
615 Points ∼59% -20%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 1626, n=354)
405 Points ∼39% -47%
Blender 2.79 / BMW27 CPU
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=71)
1136 Seconds * ∼100% -26948%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
835 Seconds * ∼74% -19781%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
771 Seconds * ∼68% -18257%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
681 Seconds * ∼60% -16114%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
627 Seconds * ∼55% -14829%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
523.9 Seconds * ∼46% -12374%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
4.2 Seconds * ∼0%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
4.2 Seconds * ∼0% -0%
7-Zip 18.03 / 7z b 4 -mmt1
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
4438 MIPS ∼100% +7%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4397 MIPS ∼99% +6%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
4292 MIPS ∼97% +3%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
4276 MIPS ∼96% +3%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
4252 MIPS ∼96% +2%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
4161 MIPS ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
4161 MIPS ∼94% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 15198, n=66)
4153 MIPS ∼94% 0%
7-Zip 18.03 / 7z b 4
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
26652 MIPS ∼100% +37%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
22683 MIPS ∼85% +16%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
21139 MIPS ∼79% +8%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
19485 MIPS ∼73%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
19485 MIPS ∼73% 0%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
19168 MIPS ∼72% -2%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2692 - 44827, n=66)
17601 MIPS ∼66% -10%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
16982 MIPS ∼64% -13%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Single-Core Score
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
1324 Points ∼100% +5%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
1316 Points ∼99% +4%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
1265 Points ∼96%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
1265 Points ∼96% 0%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
1101 Points ∼83% -13%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (310 - 1740, n=67)
1072 Points ∼81% -15%
Geekbench 5.1 - 5.3 / 64 Bit Multi-Core Score
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
4855 Points ∼100% +6%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
4792 Points ∼99% +5%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
4564 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
4564 Points ∼94% 0%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4374 Points ∼90% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 7590, n=67)
3732 Points ∼77% -18%
HWBOT x265 Benchmark v2.2 / 4k Preset
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
7.81 fps ∼100% +30%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
6.08 fps ∼78% +2%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Core i5-8279U
6 fps ∼77% 0%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
5.99 fps ∼77%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
5.99 fps ∼77% 0%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4.66 fps ∼60% -22%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
4.632 fps ∼59% -23%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.63 - 11, n=66)
4.53 fps ∼58% -24%
LibreOffice / 20 Documents To PDF
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
88.6 s ∼100%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
88.6 s ∼100% 0%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
85.3 s ∼96% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32.3 - 281, n=51)
81 s ∼91% -9%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
59.83 s ∼68% -32%
R Benchmark 2.5 / Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.554 - 2.43, n=55)
0.845 sec * ∼100% -20%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Core i5-1038NG7
0.702 sec * ∼83%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7
 
0.702 sec * ∼83% -0%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
0.691 sec * ∼82% +2%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Core i7-1065G7
0.682 sec * ∼81% +3%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Ryzen 7 4700U
0.629 sec * ∼74% +10%

* ... kleinere Werte sind besser

Cinebench R10 Shading 32Bit
9362
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
23609
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
6743
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
42.11 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
7.47 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
2.03 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
768 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.3 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
53.81 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
169 Points
Hilfe

System Performance

Die subjektive Arbeitsgeschwindigkeit des MacBook Pro 13 ist sehr hoch. Dank SSD-Speicher, ausreichend RAM und dem schnellen Quad-Core-Prozessor werden alle Eingaben rasch umgesetzt und es gibt auch keine spürbaren Verzögerungen. Die PCIe-SSD ist ebenfalls ein schnelles Modell mit maximalen Transferraten von rund 2.400 MB/s. Hier gibt es zwar noch schnellere Laufwerke, doch im Alltag spürt man diese Unterschiede nicht.

Die synthetischen PCMarks haben wir unter Windows 10 durchgeführt. Mit den Boot-Camp-Treibern läuft Windows zwar problemlos, doch die Leistung ist immer auch von Apples Treibern abhängig. Die vergleichsweise geringen Ergebnisse spiegeln daher nicht die wirkliche Leistungsfähigkeit bzw. den Leistungseindruck wider.

PCMark 10
Digital Content Creation
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4709 Points ∼100% +45%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3817 Points ∼81% +17%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
3807 Points ∼81% +17%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3684 Points ∼78% +13%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
3593 Points ∼76% +10%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3260 Points ∼69% 0%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
3256 Points ∼69%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
3256 Points ∼69% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 5795, n=152)
2796 Points ∼59% -14%
Productivity
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
7273 Points ∼100% +104%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
7051 Points ∼97% +98%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
6912 Points ∼95% +94%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
6765 Points ∼93% +90%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
6301 Points ∼87% +77%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 8682, n=152)
5527 Points ∼76% +55%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
4922 Points ∼68% +38%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
3568 Points ∼49%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
3568 Points ∼49% 0%
Essentials
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
9664 Points ∼100% +23%
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
9244 Points ∼96% +18%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
9096 Points ∼94% +16%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
9086 Points ∼94% +16%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
8595 Points ∼89% +10%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
8302 Points ∼86% +6%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
7827 Points ∼81%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
7827 Points ∼81% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 10113, n=152)
7259 Points ∼75% -7%
Score
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4886 Points ∼100% +52%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
4522 Points ∼93% +40%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
4451 Points ∼91% +38%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4421 Points ∼90% +37%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3975 Points ∼81% +23%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
3779 Points ∼77% +17%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 5549, n=155)
3419 Points ∼70% +6%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
3222 Points ∼66%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
3222 Points ∼66% 0%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
5361 Points ∼100% +123%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
5227 Points ∼98% +117%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4802 Points ∼90% +100%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4755 Points ∼89% +98%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
4537 Points ∼85% +88%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
4314 Points ∼80% +79%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5628, n=264)
4116 Points ∼77% +71%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
2407 Points ∼45%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
2407 Points ∼45% 0%
Home Score Accelerated v2
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
Vega 7, R7 4700U, Samsung PM991 MZVLQ1T0HALB
4191 Points ∼100% +7%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
4056 Points ∼97% +3%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
3928 Points ∼94%
Durchschnittliche Intel Core i5-1038NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
3928 Points ∼94% 0%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
3911 Points ∼93% 0%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3759 Points ∼90% -4%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3725 Points ∼89% -5%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
3397 Points ∼81% -14%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4410, n=293)
3132 Points ∼75% -20%
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
3928 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
5715 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
2407 Punkte
PCMark 10 Score
3222 Punkte
Hilfe
Apple SSD SM0512F
CDM 5/6 Read Seq Q32T1: 1919.7 MB/s
CDM 5/6 Write Seq Q32T1: 1475.3 MB/s
CDM 5/6 Read 4K Q32T1: 692.18 MB/s
CDM 5/6 Write 4K Q32T1: 204.99 MB/s
CDM 5 Read Seq: 1470.15 MB/s
CDM 5 Write Seq: 1195.04 MB/s
CDM 5/6 Read 4K: 17.5 MB/s
CDM 5/6 Write 4K: 28.16 MB/s

Grafikkarte – Iris Plus Graphics G7

Der Ice-Lake-Prozessor ist mit der Iris-Plus-Graphics ausgestattet, die sich um alle Grafikberechnungen kümmert. Es handelt sich hier um die schnellere G7-Version mit 64 EUs. Die Leistung liegt auf dem erwarteten Niveau, doch gegenüber der Windows-Konkurrenz hat die höhere TDP-Einstufung auch keinen Vorteil. Im Vergleich mit der Iris Plus Graphics 655 (mit eDRAM-Cache) des letztjährigen MacBook Pro 13 ist die Leistung rund 30-40 % höher.

Ein Vorteil ist jedoch die stabile Leistung, denn weder im 3DMark Stress Test (Fire Strike) noch unserer Wicther-3-Schleife (hier mit dem Medium-Setting) zeigt sich ein Leistungseinbruch. Zum Spielen eignet sich das MacBook Pro 13 aber dennoch nur eingeschränkt. Ältere Titel sind oftmals spielbar, aber kaum mit hohen Settings. Und bei modernen Titeln ist man in der Regel auf die minimalen Details begrenzt.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
4990 Points ∼100% +14%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4512 Points ∼90% +3%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1038NG7
4374 Points ∼88%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
4279 Points ∼86% -2%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4263 Points ∼85% -3%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4138 Points ∼83% -5%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (2112 - 4630, n=25)
4015 Points ∼80% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 12199, n=423)
1608 Points ∼32% -63%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
973 Points ∼100% +18%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1038NG7
825 Points ∼85%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
794 Points ∼82% -4%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
754 Points ∼77% -9%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (526 - 848, n=20)
739 Points ∼76% -10%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 3276, n=84)
688 Points ∼71% -17%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
685 Points ∼70% -17%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8279U
619 Points ∼64% -25%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Acer Swift 3 SF314-42-R4XJ
AMD Radeon RX Vega 7, AMD Ryzen 7 4700U
3134 Points ∼100% +9%
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2891 Points ∼92% 0%
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1038NG7
2883 Points ∼92%
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2874 Points ∼92% 0%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2743 Points ∼88% -5%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
2692 Points ∼86% -7%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (1418 - 3156, n=23)
2600 Points ∼83% -10%
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8279U
2004 Points ∼64% -30%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 8743, n=303)
1297 Points ∼41% -55%
3DMark 06 Standard
17100 Punkte
3DMark 11 Performance
4683 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
56619 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
12647 Punkte
3DMark Fire Strike Score
2680 Punkte
3DMark Fire Strike Extreme Score
1329 Punkte
3DMark Time Spy Score
932 Punkte
Hilfe
051015202530354045Tooltip
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F: Ø33.1 (28-36)
min. mittel hoch max.
The Witcher 3 (2015) 54.2 33.1 18 fps
Dota 2 Reborn (2015) 94.7 62.8 38.5 35.7 fps
X-Plane 11.11 (2018) 25.9 11.7 10.9 fps
Far Cry 5 (2018) 26 12 fps
F1 2019 (2019) 62 27 25 21 fps

Emissionen – MBP bleibt im Alltag meistens lautlos

Geräuschemissionen

An der Kühllösung mit den beiden Lüftern hat sich nichts verändert und bei simplen Tätigkeiten bleibt das MacBook in der Regel lautlos. Auf der kleinsten Stufe kann man nur ein leises Rauschen hören, wenn man das Ohr direkt an den Laptop hält. Unter Last kommt es vor allem auf die CPU-Last an. Wenn wir beispielsweise nur die integrierte GPU belasten (z. B. Unigine Valley Benchmark), dann dauert es mehrere Minuten, bevor man die Lüfter in einem leisen Raum überhaupt hören kann. Deutlich lauter wird es erst, sobald man auch den Prozessor fordert. Bei mittlerer Belastung, z. B. beim Spielen, pendelt sich der Pegel bei etwa 36 dB(A) ein, bei voller CPU-Last dann bei maximal 42,1 dB(A). Damit liegen die Messergebnisse ziemlich exakt auf dem Niveau des Vorgängers. Sonstige elektronische Geräusche (Spulenfiepen) konnten wir nicht hören.

Lautstärkediagramm

Idle
29.6 / 29.6 / 29.6 dB(A)
Last
34.4 / 42.1 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 29.6 dB(A)
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1038NG7, Apple SSD SM0512F
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
Iris Plus Graphics 655, i5-8279U, Apple SSD AP0512
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Dell XPS 13 9300 4K UHD
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD
HP Spectre x360 13-aw0013dx
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
Geräuschentwicklung
2%
4%
0%
7%
4%
aus / Umgebung *
29.6
29
2%
30.3
-2%
29
2%
28.5
4%
28.5
4%
Idle min *
29.6
29
2%
30.3
-2%
29
2%
28.5
4%
28.5
4%
Idle avg *
29.6
29
2%
30.3
-2%
29
2%
28.5
4%
28.5
4%
Idle max *
29.6
29
2%
30.3
-2%
29
2%
28.5
4%
28.5
4%
Last avg *
34.4
33.9
1%
31.7
8%
33.5
3%
28.5
17%
28.5
17%
Witcher 3 ultra *
36.1
40.5
-12%
35.3
2%
40.4
-12%
Last max *
42.1
41.8
1%
32.7
22%
40.5
4%
35.3
16%
40.4
4%

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2029273128.72529.726.42929.13133.43229.7324032.127.830.1295034.933.933.133.66325.825.625.428.5802623.824.326.110024.524.725.226.912524.32522.824.416023.524.223.424.320023.524.824.423.825024.326.222.223.331523.626.922.222.740023.627.520.822.150024.228.719.820.96302429.919.320.580022.429.318.920100021.728.91819.4125022.530.117.418.7160023.831.11718.1200023.431.416.418.3250024.934.916.618.531502532.916.216.8400019.82915.916.750001725.615.916.4630016.823.81616.5800016.519.916.116.41000016.317.216.116.31250016.116.51616.21600015.915.915.816SPL34.442.129.630.6N23.71.31.5median 23.5median 26.9median 17.4median 18.7Delta2.332.93.3hearing rangehide median Fan NoiseApple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen

Temperatur

Stresstest
Stresstest

Bei den Oberflächentemperaturen zeigt sich die 13-Zoll-Version des MacBook Pro (4x TB3) weiterhin unkritisch. Bei wenig Last erwärmt sich das Aluminiumgehäuse kaum und unter Last wird eigentlich nur der hintere Teil der Baseunit spürbar warm. Maximal 40,7 °C im oberen mittleren Bereich sind aber alles andere als kritisch und die Bedienung ist weiterhin problemlos möglich.

Im Stresstest pendelt sich der Verbrauch des Prozessors bei rund 32 Watt ein, die Leistung bleibt also auch in extremen Szenarien weitestgehend stabil. Der Prozessor arbeitet dann noch mit 4x 2,3-2,4 GHz; den Takt der Grafikkarte können wir unter Windows allerdings nicht korrekt auslesen.

Max. Last
 38.1 °C40.7 °C38.7 °C 
 34.7 °C39.7 °C35 °C 
 27 °C26 °C26.6 °C 
Maximal: 40.7 °C
Durchschnitt: 34.1 °C
38.4 °C39.4 °C38.1 °C
32.5 °C36.9 °C34.8 °C
28 °C29.1 °C28.8 °C
Maximal: 39.4 °C
Durchschnitt: 34 °C
Netzteil (max.)  40.7 °C | Raumtemperatur 20.6 °C | Voltcraft IR-900
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.1 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.6 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 40.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 24.2 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.6 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 27 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.5 °C (+1.5 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs203129.2252930.73129.734.54030.133.15033.136.46325.439.98024.345.110025.250.212522.853.516023.455.620024.457.125022.258.631522.261.340020.864.750019.865.563019.365.380018.967.110001866125017.468.116001769.5200016.467.7250016.671.8315016.270.6400015.968.1500015.968.363001664.1800016.163.61000016.162.3125001662.41600015.852.2SPL29.680.1N1.348.4median 17.4median 64.7Delta2.94.744.643.244.638.838.138.838.238.138.238.538.238.536.737.136.740.23740.245.835.645.853.933.753.958.733.958.763.232.863.26332.26364.530.864.568.530.168.570.629.870.672.729.672.769.129.169.164.928.564.965.928.465.969.128.269.166.727.966.768.927.768.968.827.568.861.327.661.365.427.665.462.627.262.663.727.363.764.227.264.264.827.264.865.52765.556.62756.67940.17949.13.849.1median 64.9median 28.2median 64.92.41.52.4hearing rangehide median Pink NoiseApple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-GenMicrosoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 8.7% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.7% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2% abweichend
(+) | lineare Mitten (3.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 3.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.8% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 3% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 19%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 2% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (79 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(+) | guter Bass - nur 4.2% Abweichung vom Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.6% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.1% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (8.9% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 0% vergleichbar, 99% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 0% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 65%

Energieverwaltung

Energieaufnahme

Im Leerlauf hat sich der Stromverbrauch gegenüber dem Vorgänger leicht erhöht, unter Last sind die Werte aber sehr ähnlich. Maximal ermitteln wir unter Stress einen Verbrauch von 65,2 Watt, was sich dann aber bei rund 57 Watt einpendelt. Damit ist das 61-Watt-Netzteil insgesamt noch ausreichend, viel Spielraum (z. B. für das gleichzeitige Laden des Akkus) ist aber nicht vorhanden.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.05 / 0.32 Watt
Idledarkmidlight 3.8 / 8.6 / 10.3 Watt
Last midlight 52.1 / 65.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
i5-1038NG7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Apple SSD SM0512F, IPS, 2560x1600, 13.30
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
i5-8279U, Iris Plus Graphics 655, Apple SSD AP0512, IPS, 2560x1600, 13.30
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8, IPS, 2256x1504, 13.50
Dell XPS 13 9300 4K UHD
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel SSDPEMKF512G8 NVMe SSD, IPS, 3840x2400, 13.40
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Optane Memory H10 with Solid State Storage 32GB + 512GB HBRPEKNX0202A(L/H), IPS, 1920x1080, 13.30
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), SK hynix BC501 HFM256GDGTNG, IPS, 2256x1504, 13.50
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Stromverbrauch
15%
49%
4%
25%
10%
15%
-4%
Idle min *
3.8
2.2
42%
1.8
53%
5.3
-39%
3.9
-3%
4.4
-16%
3.83 (1.8 - 6.9, n=23)
-1%
6.34 (2.6 - 36, n=663)
-67%
Idle avg *
8.6
7.2
16%
4.6
47%
7.8
9%
6.3
27%
7.5
13%
7.17 (4.6 - 10.5, n=23)
17%
9.53 (5 - 39, n=663)
-11%
Idle max *
10.3
8.2
20%
6.1
41%
9.8
5%
6.8
34%
7.8
24%
9.03 (6.1 - 12, n=23)
12%
11.8 (3.9 - 55, n=663)
-15%
Last avg *
52.1
54
-4%
27.4
47%
46
12%
32.6
37%
41.9
20%
39.1 (25.7 - 53.3, n=23)
25%
33.6 (6.3 - 79.2, n=653)
36%
Witcher 3 ultra *
48.2
43
11%
25.6
47%
40.8
15%
Last max *
65.2
63.9
2%
27
59%
48.3
26%
59
10%
63.9
2%
49.9 (27 - 65.2, n=23)
23%
41.1 (7.6 - 111, n=656)
37%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Interessanterweise ist die WLAN-Laufzeit bei unserem Testgerät ein wenig höher als die Videolaufzeit. Beide Ergebnisse sind mit 12 bzw. 11,5 Stunden aber sehr gut und damit auch im Vergleichsfeld vorne. Wenn man die Helligkeit auf das Maximum erhöht, läuft der WLAN-Test noch für rund 7,5 Stunden.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Safari 13.1)
12h 08min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 max Brightness (Safari 13.1)
7h 38min
Big Buck Bunny H.264 1080p
11h 27min
Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen
i5-1038NG7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 58 Wh
Apple MacBook Pro 13 2019 i5 4TB3
i5-8279U, Iris Plus Graphics 655, 58 Wh
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 54.5 Wh
Dell XPS 13 9300 4K UHD
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 52 Wh
HP Spectre x360 13-aw0013dx
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 60 Wh
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), 45 Wh
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
Akkulaufzeit
-1%
-12%
-6%
-18%
-32%
-28%
H.264
687
721
5%
627
-9%
521 (182 - 1312, n=142)
-24%
WLAN
728
687
-6%
620
-15%
682
-6%
594
-18%
495
-32%
502 (206 - 991, n=284)
-31%

Pro

+ hervorragendes Gehäuse und Verarbeitung
+ riesiges Trackpad mit toller Präzision
+ im Alltag meisten sehr leise und kühl
+ sehr gutes Display mit einwandfreier Skalierung
+ sehr gute Lautsprecher
+ 4x Thunderbolt 3 mit voller Bandbreite

Contra

- kein Wi-Fi 6
- weder USB-A noch HDMI-Ausgang
- miese Webcam
- sehr teuer – vor allem die Aufpreise
- Netzteil am Limit

Fazit – MacBook Pro 13 ist mit der neuen Tastatur besser geworden

Im Test: Apple MacBook Pro 13 2020. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Apple MacBook Pro 13 2020. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Das MacBook Pro 13 des Jahrgangs 2020 ist eigentlich nur ein Pflicht-Update, denn nach dem MacBook Pro 16 und dem aktualisierten MacBook Air war es das letzte MacBook mit der alten Butterfly-Tastatur. Der Wechsel auf den Ice-Lake-Prozessor ist für den Kunden aber ehrlich gesagt kaum spürbar. Es gibt etwas mehr Grafikleistung, aber bei der reinen CPU-Leistung hat sich nicht viel getan. Vor allem mit dem Blick auf die neuen AMD-Renoir-Prozessoren wird das derzeitige Problem von Intel deutlich. 

Dennoch hat das MacBook Pro 13 bei der Leistung immer noch einen Vorteil gegenüber vielen anderen Subnotebooks, denn auch bei hoher Last bleibt die Leistung sehr stabil und bricht nicht ein. Das neue Magic Keyboard wird mit dem längeren Tastenhub wohl auch wieder mehr Kunden zusagen. Wer bisher aufgrund der Tastatur auf ein neues MacBook verzichtet hat, sollte sich das neue Modell auf jeden Fall ansehen.

Mit der neuen Tastatur wird das MacBook Pro 13 wieder mehr Kunden gefallen und es ist damit auch insgesamt ein besseres Produkt als der Vorgänger. Allerdings muss man dafür auch sehr viel Geld bezahlen und die mangelhafte Reparierbarkeit akzeptieren.

Obwohl wir uns im Vorfeld ehrlich gesagt mehr erwartet haben (vor allem den Wechsel auf das viel spekulierte MacBook Pro 14) und es in den letzten Jahren auch keine wirklichen Fortschritte/Innovationen gab, ist das MacBook Pro 13 weiterhin ein sehr gutes Subnotebook, welches vor allem mit dem tollen Gehäuse und dem nach wie vor sehr guten Display überzeugt. Zudem profitiert es bei der Wertung nun auch von der verbesserten Tastatur. Allerdings muss man sicherlich auch den Preis erwähnen, denn mit 2.129 Euro ist unser Testgerät sehr kostspielig.

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Apple MacBook Pro 13 2020 2GHz i5 10th-Gen - 01.06.2020 v7
Andreas Osthoff

Gehäuse
89 / 98 → 91%
Tastatur
96%
Pointing Device
100%
Konnektivität
66 / 75 → 87%
Gewicht
70 / 20-75 → 92%
Akkulaufzeit
89%
Display
91%
Leistung Spiele
59 / 78 → 75%
Leistung Anwendungen
82 / 85 → 96%
Temperatur
93%
Lautstärke
94%
Audio
88 / 91 → 96%
Kamera
35 / 85 → 41%
Durchschnitt
81%
92%
Subnotebook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 8 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > MacBook Pro 13 2020 im Test: Apples Subnotebook bekommt nur das Pflicht-Update
Autor: Andreas Osthoff,  1.06.2020 (Update:  2.06.2020)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Managing Editor Business Notebooks
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.