Notebookcheck

Test Apple MacBook Air 2020 Core i5 – Das beste MacBook auf dem Markt? – Nein

Chance vertan - oder Absicht? Das neue MacBook Air 2020 ist dank verbesserter Tastatur sowie schnelleren CPUs besser geworden und wird in vielen Artikeln derzeit als bestes MacBook angepriesen. Wenn man jedoch genauer hinsieht, gibt es immer noch eine große Schwachstelle bei der Leistung und der zugehörigen Kühlung. Hier hat Apple sicherlich eine Chance vertan.

Nachdem bereits das neue MacBook Pro 16 eine konventionelle Tastatur bekommen hat, ersetzt Apple die fehleranfällige Butterfly-Tastatur nun auch beim kompakten MacBook Air. Diese benötigt jedoch mehr Bauraum, weshalb das Gehäuse des 2020er MacBook Air auch minimal dicker geworden ist. Zudem gibt es neue und spezielle Prozessoren von Intel. Diese stammen zwar weiterhin aus der stromsparenden Y-Serie, basieren jetzt aber auf der schnelleren Ice-Lake-Architektur und zum ersten Mal gibt es auch Quad-Core-CPUs im Air. Zudem hat Apple in dieser Generation die Lautsprecher verbessert, die Speicherausstattung der Modelle verdoppelt und den Preis leicht gesenkt.

Ansonsten hat sich nicht viel verändert, weshalb wir für weitere Informationen zum MacBook Air auch auf unsere ausführlichen Testberichte der Vorgänger verweisen. Im Test befindet sich die Quad-Core-i5-Konfiguration für 1.499 Euro, die wir regulär in Apples Onlineshop gekauft haben (kein Presse-Sample). Dafür gibt es einen Core-i5-Prozessor mit 4 Kernen, 8 GB RAM und 512 GB SSD-Speicher. Handelt es sich beim neuen MacBook Air wirklich um das beste MacBook für die meisten Nutzer oder sollte man für den Preis lieber direkt ein Pro-Modell nehmen?

Apple MacBook Air 2020 i5 (MacBook Air 2020 Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR4X-3733
Bildschirm
13.3 Zoll 16:10, 2560 x 1600 Pixel 227 PPI, APPA042, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Mainboard
Intel Ice Lake-Y
Massenspeicher
Apple SSD AP0512, 512 GB 
Soundkarte
Apple Audio Device
Anschlüsse
2 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 2 DisplayPort, Audio Anschlüsse: Headset, 1 Fingerprint Reader, Helligkeitssensor
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 16.1 x 304.1 x 212.4
Akku
49.9 Wh Lithium-Polymer, Akkulaufzeit (laut Hersteller): 11 h
Betriebssystem
Apple macOS 10.15 Catalina
Kamera
Primary Camera: 0.9 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Magic Keyboard - Scissor, 12 Monate Garantie
Erhältlich seit
20.03.2020
Gewicht
1.289 kg
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88 %
04.2020
Apple MacBook Air 2020 i5
i5-1030NG7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.3 kg16.1 mm13.3"2560x1600
86 %
01.2020
Apple Macbook Air 2019
i5-8210Y, UHD Graphics 617
1.3 kg15.6 mm13.3"2560x1600
91 %
02.2020
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
i5-8257U, Iris Plus Graphics 645
1.4 kg14.9 mm13.3"2560x1600
84 %
02.2020
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
i5-1035G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.3 kg14.5 mm13.5"2256x1504
87 %
02.2020
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
i7-1065G7, Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
1.2 kg16.6 mm13.5"2256x1504
89 %
03.2020
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
i5-1035G1, UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
1.2 kg14.8 mm13.4"1920x1200

Gehäuse – MacBook Air ist dicker geworden

Grundsätzlich hat sich an dem Gehäuse des MacBook Air nichts verändert. Es ist nach wie vor kompakt, leicht und dünn. An der dicksten Stelle ist das 2020er-Modell allerdings minimal dicker geworden, wobei man den Unterschied zwischen 16,1 vs. 15,9 mm in der Praxis nicht spüren kann. 

Qualitativ ist das Aluminiumgehäuse weiterhin über jeden Zweifel erhaben: Perfekte Verarbeitung, hochwertige Oberflächen und gute Stabilität. Auch bei den Farben gibt es die bekannten Optionen: Silber, Space Grau oder Gold stehen zur Auswahl.

Im Vergleich zu den teureren Pro-Varianten gefällt uns die Verjüngung des Gehäuses hin zum vorderen Rand. Erstens lässt es das Notebook noch dünner erscheinen, aber wichtiger ist, das auch bei längeren Tipp-Sessions sich daher nicht die scharfe Vorderkante in die Unterarme bohrt. Dies ist durchaus ein Problem der Pro-Modelle.

MacBook Pro 16 (Late 2019) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 15 (Late 2018) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 15 (Late 2018) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 16 (Late 2019) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 16 (Late 2019) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 13 (Late 2013) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 16 (Late 2019) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 13 (Late 2013) vs. MacBook Air 2020
MacBook Pro 13 (Late 2013) vs. MacBook Air 2020

Die Stellfläche des MacBook Air ist weiterhin identisch zum schnelleren MacBook Pro 13. Hier hat das neue Dell XPS 13 9300 einen ganz klaren Vorteil und auch beim Gewicht haben sowohl das Dell als auch das Acer Swift 3 einen leichten Vorteil. Das stabile Alugehäuse aus einem Block zahlt man klarerweise durch ein höheres Gewicht.

Größenvergleich

308 mm 223 mm 14.5 mm 1.3 kg304.1 mm 212.4 mm 16.1 mm 1.3 kg304.1 mm 212.4 mm 15.6 mm 1.3 kg304.1 mm 212.4 mm 14.9 mm 1.4 kg302 mm 234 mm 16.6 mm 1.2 kg296 mm 199 mm 14.8 mm 1.2 kg

Ausstattung – Wieder kein Wi-Fi 6 im Air

Hier können wir uns kurz fassen, denn es gibt keine Veränderungen gegenüber dem alten MacBook Air. Zweimal Thunderbolt 3 sind sehr universell einsetzbar, doch das erfordert auch Adapter. Bei den Kommunikationsmodulen gibt es nach wie vor kein schnelles Wi-Fi 6.

Im Test funktionierten die beiden Thunderbolt-3-Ports ohne Tadel. Eine externe Samsung-T5-2TB-SSD übertrug ein großes 10 GB File mit 438 MB/s im Schnitt. Der große Philips 329P9 funktionierte einwandfrei mit 4K und 60 Hz inklusive USB 2.0 Hub und Power Delivery. Auch unser LG 27UD88-W arbeitete einwandfrei inklusive Hub und Stromversorgung. Das Mantiz-Titan-Thunderbolt-Dock wurde ebenfalls sofort erkannt und die Mantiz-Venus-eGPU konnten wir mit RX 480 nutzen, um die Grafikleistung zu steigern. Für den LAN-Port braucht man jedoch einen zusätzlichen Treiber von Asix.

Links: 2x Thunderbolt 3 (USB-C) mit Power Delivery und DisplayPort-Fähigkeit
Links: 2x Thunderbolt 3 (USB-C) mit Power Delivery und DisplayPort-Fähigkeit
Rechts: Headset-Port
Rechts: Headset-Port

Kommunikation

Wie bereits in unserem Test zum MacBook Pro 16 hat das WiFi-5-WLAN leider einige Probleme mit iperf und stoppt die Übertragung immer wieder. In der Nutzung war die drahtlose Verbindung zu einer FritzBox 7590 jedoch problemlos und mit guter Reichweite. Die Messergebnisse liegen nur leicht unterhalb des MacBook Pro 13 aus 2019 und sind praktisch identisch mit dem 2019er MacBook Air. Im Vergleich zu aktuellen Spitzen-WLAN-Karten wie dem Intel Wi-Fi 6 AX201 oder der Killer AX1650 sehen wir aber einen deutlichen Abstand und das Air ist im Klassenvergleich leider nur durchschnittlich.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
1460 MBit/s ∼100% +139%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1251 (803min - 1358max) MBit/s ∼86% +104%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Broadcom 802.11ac
817 (806min - 821max) MBit/s ∼56% +33%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Broadcom 802.11ac
648 (317min - 666max) MBit/s ∼44% +6%
Apple MacBook Air 2020 i5
802.11 a/b/g/n/ac
612 (576min - 636max) MBit/s ∼42%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (30.9 - 1658, n=168)
610 MBit/s ∼42% 0%
Apple Macbook Air 2019
802.11 a/b/g/n/ac
609 MBit/s ∼42% 0%
Durchschnittliche 802.11 a/b/g/n/ac
  (32.9 - 1065, n=359)
384 MBit/s ∼26% -37%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Wi-Fi 6 AX201
289 (167min - 328max) MBit/s ∼20% -53%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Wi-Fi 6 AX201
1484 (1342min - 1614max) MBit/s ∼100% +170%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Killer Wi-Fi 6 AX1650s
906 MBit/s ∼61% +65%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Broadcom 802.11ac
614 (311min - 623max) MBit/s ∼41% +12%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Broadcom 802.11ac
581 (533min - 616max) MBit/s ∼39% +6%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (36 - 1416, n=168)
580 MBit/s ∼39% +5%
Apple MacBook Air 2020 i5
802.11 a/b/g/n/ac
550 (546min - 561max) MBit/s ∼37%
Apple Macbook Air 2019
802.11 a/b/g/n/ac
544 MBit/s ∼37% -1%
Durchschnittliche 802.11 a/b/g/n/ac
  (31.2 - 966, n=359)
359 MBit/s ∼24% -35%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Wi-Fi 6 AX201
49.8 (3min - 102max) MBit/s ∼3% -91%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10: Ø612 (576-637)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10: Ø551 (544-561)

Webcam – Air mit schlechter 720p-Auflösung

Wo Apple in Smartphones Maßstäbe setzt, vernachlässigen sie die Sparte in Notebooks weiterhin. Gefühlt sehen wir keine Verbesserungen seit der Einführung der 720p-Kameras. Gerade in Zeiten von Videokonferenzen und Home-Office ist die Bildqualität leider sehr schwach. Zwar reiht sich Apple hier im Durchschnitt anderer Notebooks ein, aber zufrieden kann man mit der Leistung nicht sein.

ColorChecker
6.8 ∆E
7.1 ∆E
3.7 ∆E
7.7 ∆E
5.8 ∆E
7.3 ∆E
6.7 ∆E
6.7 ∆E
6.8 ∆E
3.2 ∆E
8.4 ∆E
9 ∆E
5.4 ∆E
8.2 ∆E
10.7 ∆E
7.9 ∆E
9.5 ∆E
11.5 ∆E
4.8 ∆E
5.5 ∆E
7.1 ∆E
6.4 ∆E
5.2 ∆E
4.4 ∆E
ColorChecker Apple MacBook Air 2020 i5: 6.91 ∆E min: 3.19 - max: 11.46 ∆E

Wartung

Wie der Teardown von iFixit zeigt, gibt es im Inneren des MacBook Air keinerlei Upgrademöglichkeiten. SSD, RAM und WLAN sind fix verlötet. Für die Wartung kann man den Lüfter aber relativ gut erreichen (wenn man einen passenden Schraubenzieher zur Verfügung hat). Positiv ist auch, dass der Akku nun leichter getauscht werden kann.

Keine Upgrademöglichkeiten im Inneren - nur den Lüfter kann man reinigen (Quelle: iFixit)
Keine Upgrademöglichkeiten im Inneren - nur den Lüfter kann man reinigen (Quelle: iFixit)

Eingabegeräte – MacBook Air ohne Butterflytasten

Tastatur

Wie bereits erwähnt, ist die Tastatur die größte Änderung am 2020er-Modell. Apple geht zurück zu Scherentasten und lässt die viel kritisierten Butterfly-Keys hinter sich. Persönlich hat der Autor die Butterflytastatur im MacBook Pro 15 durch seinen präzisen Anschlag und deutlichen Druckpunkt durchaus geschätzt. Ab 2018 kam es auch nicht mehr zu den verschluckten Tasten durch Staubkörner. Prinzipiell wird das neue "Magic Keyboard" aber sicher mehr User zufrieden stellen und sollte langfristig auch besser haltbar sein. Besonders User älterer MacBooks müssen sich nicht umgewöhnen und erhalten einen bekannten Anschlag und auch ein ähnliches Layout.

Magic-Keyboard und Glas-Trackpad
Magic-Keyboard und Glas-Trackpad

Touchpad

Das große Force-Touch-Trackpad ist wie immer eine Freude dank hervorragender Gleiteigenschaften und dem nach wie vor einzigartigen Force-Touch. Hier finden wir eigentlich keine Kritikpunkte.

Display – Retina mit TrueTone

Subpixel-Anordnung
Subpixel-Anordnung

Beim Display hat sich auf den ersten Blick nichts verändert: IPS, 16:10, 2.560 x 1.600 Pixel und spiegelnde Oberfläche, wobei die Bildschirme von Apple in dieser Hinsicht ziemlich gut abschneiden und nicht so stark spiegeln wie viele andere Panels/Touchscreens (dank Entspiegelungsschicht). Zudem unterstützt auch das kleinste MacBook die True-Tone-Technologie, womit sich die Farbtemperatur automatisch an die Umgebung anpasst. Die Panel-ID hat sich im Vergleich zum 2019er-Modell aber verändert (jetzt APPA042), bei den Messwerten gibt es allerdings keine signifikanten Unterschiede. Die durchschnittliche Helligkeit liegt bei rund 400 cd/m² und das Kontrastverhältnis bei mehr als 1.300:1. Der subjektive Bildeindruck ist sehr gut, allerdings ist auch die Konkurrenz mindestens gleichauf und vor allem bei der Helligkeit teilweise sogar besser. 

Apple nutzt zur Helligkeitsregelung ab etwa 75 % und weniger zudem PWM. Die ermittelte Frequenz ist mit über 100 kHz zwar sehr hoch, allerdings haben wir schon von mehreren Lesern das Feedback bekommen, auch bei aktuellen MacBooks Probleme mit den Bildschirmen zu haben. Wer auf PWM-Flimmern sensibel reagiert, sollte das Gerät nach Möglichkeit ausgiebig testen, um sicherzugehen.

386
cd/m²
384
cd/m²
391
cd/m²
387
cd/m²
430
cd/m²
413
cd/m²
397
cd/m²
433
cd/m²
421
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
APPA042
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 433 cd/m² Durchschnitt: 404.7 cd/m² Minimum: 5 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 427 cd/m²
Kontrast: 1344:1 (Schwarzwert: 0.32 cd/m²)
ΔE Color 1.8 | 0.6-29.43 Ø5.8, calibrated: 1.6
ΔE Greyscale 1.1 | 0.64-98 Ø6
98.3% sRGB (Calman 2D) 97.6% sRGB (Argyll 3D) 64.2% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Apple MacBook Air 2020 i5
APPA042, IPS, 2560x1600, 13.3
Apple Macbook Air 2019
APPA041, IPS, 2560x1600, 13.3
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
APPA03D, IPS, 2560x1600, 13.3
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Sharp LQ135P1JX51, IPS, 2256x1504, 13.5
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
BOE, NE135FBM-N41, IPS, 2256x1504, 13.5
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
SHP14CB, IPS, 1920x1200, 13.4
Response Times
-4%
-16%
-57%
-48%
-54%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
38.7 (19.6, 19)
42.4 (21.2, 21.2)
-10%
50.4 (24.4, 26)
-30%
59.2 (28.4, 30.8)
-53%
55 (25, 30)
-42%
60 (28.4, 31.6)
-55%
Response Time Black / White *
30.44 (17.9, 12.6)
29.6 (16, 13.6)
3%
35.2 (19.6, 15.6)
-16%
41.6 (23.6, 18)
-37%
31 (17, 14)
-2%
33.2 (16.4, 16.8)
-9%
PWM Frequency
117000 (75)
111100 (66)
-5%
116300 (66)
-1%
21740 (51)
-81%
208 (90)
-100%
2500 (20)
-98%
Bildschirm
-0%
12%
10%
-30%
-33%
Helligkeit Bildmitte
430
421
-2%
603
40%
403.4
-6%
474
10%
619
44%
Brightness
405
393
-3%
577
42%
397
-2%
426
5%
591
46%
Brightness Distribution
89
88
-1%
92
3%
89
0%
82
-8%
91
2%
Schwarzwert *
0.32
0.34
-6%
0.35
-9%
0.34
-6%
0.29
9%
0.35
-9%
Kontrast
1344
1238
-8%
1723
28%
1186
-12%
1634
22%
1769
32%
DeltaE Colorchecker *
1.8
1.5
17%
1.7
6%
0.94
48%
2.38
-32%
3
-67%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
4.6
3.8
17%
3.1
33%
2.92
37%
5.88
-28%
8.2
-78%
Colorchecker DeltaE2000 calibrated *
1.6
0.7
56%
0.99
38%
2.69
-68%
1
37%
DeltaE Graustufen *
1.1
1.2
-9%
2.1
-91%
0.9
18%
3.75
-241%
5.2
-373%
CCT
6644 98%
6694 97%
6843 95%
6620 98%
6466 101%
6340 103%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
64.2
61.3
-5%
76.7
19%
62.3
-3%
65
1%
66.9
4%
Color Space (Percent of sRGB)
97.6
94.6
-3%
99.4
2%
98.7
1%
100
2%
99.3
2%
Gamma
2.21 100%
2.18 101%
2.13 103%
2.37 93%
2.14 103%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-2% / -1%
-2% / 6%
-24% / -4%
-39% / -34%
-44% / -37%

* ... kleinere Werte sind besser

Das Display des MacBook Air ist bereits im Auslieferungszustand sehr gut kalibriert und alle Werte sind im Soll. Wir haben es zwar noch mit dem X-Rite i1 Pro2 Spektralfotometer und der professionellen CalMAN-Software kalibriert (Profil ist weiter oben in der Box verlinkt), doch das ist eigentlich nicht nötig. Lediglich 100 % Blau fällt mit einer Abweichung von über 3 etwas aus dem Rahmen. Das MacBook Air deckt weiterhin den kleinen sRGB-Farbraum vollständig ab, während die MacBook-Pro-Modelle den größeren P3-Farbraum abdecken. 

CalMAN Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN ColorChecker (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum sRGB)
CalMAN ColorChecker kalibriert (Zielfarbraum sRGB)
Spectrale Verteilung
Spectrale Verteilung
Blaulevel reduziert mit Nightshift
Blaulevel reduziert mit Nightshift
Keine sichtbaren Farbunterschiede von der Darstellung (obere Hälfte) zum Ideal (untere Hälfte)
Keine sichtbaren Farbunterschiede von der Darstellung (obere Hälfte) zum Ideal (untere Hälfte)

Im Außengebrauch sind die 400 cd/m² leider nur in schattigen Umgebungen wirklich ausreichend. Im direkten Sonnenlicht schafft es das Display nicht Spiegelungen zu überstrahlen. Hier schneiden die Pro-Modelle mit ihrer etwas höheren Helligkeit oder auch das aktuelle Dell XPS 13 9300 besser ab.

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
30.44 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17.9 ms steigend
↘ 12.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 78 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
38.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 19.6 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 42 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (38.8 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 117000 Hz ≤ 75 % Helligkeit

Das Display flackert mit 117000 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 75 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 117000 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17685 (Minimum 5, Maximum 2500000) Hz.

Bis auf die Spiegelungen gibt es bei der Blickwinkelstabilität des IPS-Bildschirms keine Einschränkungen. Die Farben bleiben stabil und auch die Helligkeit nimmt nicht unüblich stark ab.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung – MacBook Air reicht nur für anspruchslose Aufgaben

Quad-Core-Prozessor, ausreichend RAM und schnelle PCIe-SSD: Der Blick auf das Datenblatt suggeriert ein Leistungslevel, gerade in Verbindung mit dem Preis, dass man in der Praxis jedoch nicht bekommt. Mit den neuen Quad-Core-Prozessoren gibt es zwar eine Leistungssteigerung, dennoch richtet sich das MacBook Air an Casual-User, die vorwiegend Mails schreiben, im Internet surfen, Videos streamen und vielleicht mal ein wenig Bilder bearbeiten möchten. Da der Aufpreis vom Core i3 (2 Kerne) zum Core i5 (4 Kerne) gerade für Apple-Verhältnisse mit 50 Euro sehr gering ist, empfehlen wir dieses Upgrade auf jeden Fall.

Hinweis: Ein Teil unserer Benchmarks wurde zu Vergleichszwecken unter Windows 10 (Bootcamp) durchgeführt. Der Betrieb klappt damit auch problemlos, aber wir wissen nicht, wie sehr die Treiber von Apple für Windows optimiert sind. Gerade beim Stromverbrauch zeigen sich noch deutliche Unterschiede zwischen den Betriebssystemen. Bei plattformübergreifenden Benchmarks (z. B. Geekbench) sehen wir zudem einen Leistungsvorteil unter macOS.

GPU-Z
GPU-Z
GPU-Z Sensors
GPU-Z Sensors
CPU-Z
CPU-Z
HWInfo64
HWInfo64

Prozessor – Core i5 Ice Lake-Y mit 4 Kernen

Als erstes Notebook im Line-up von Apple erhält das MacBook Air Prozessoren in 10nm von Intel. Der Core i5-1030NG7 gehört zur stromsparenden Ice-Lake-Y-Generation. Als spezielles Modell für Apple ist er in einem etwas kleineren Package untergebracht und hat eine um 1 Watt höhere TDP (jetzt 10 Watt) als die Variante ohne das "N" in der Bezeichnung. Für weitere technische Details verweisen wir auf unsere Techniksektion.

Gegenüber dem alten MacBook Air mit seinem Dual-Core i5-8210Y hat sich natürlich vor allem die Multi-Core-Leistung verbessert, doch gegen die normalen 15-Watt-Chips, die in dieser Preisklasse bei Ultrabooks üblich sind, hat das neue Air ganz klar das Nachsehen. Nach wenigen Sekunden kommt es zudem zu einem Leistungseinbruch von etwa 10 %. Im Akkubetrieb ist die Leistungskurve aber zumindest identisch.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350360370380390400410420430440450460470480490500510520530540550560570580590600610620630640650660670680690700710720730740Tooltip
Apple MacBook Air 2020 i5 Intel Core i5-1030NG7, Intel Core i5-1030NG7; macOS 10.15: Ø401 (363.09-448.1)
Apple Macbook Air 2019 Intel Core i5-8210Y, Intel Core i5-8210Y: Ø252 (241.29-254.07)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD Intel Core i5-1035G1, Intel Core i5-1035G1; Ultra-Performance: Ø526 (443.49-666.89)
Dell XPS 13 9300 i5 FHD Intel Core i5-1035G1, Intel Core i5-1035G1; Optimized: Ø528 (367.46-659.7)
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7 Intel Core i7-1065G7, Intel Core i7-1065G7: Ø553 (544.51-599.88)
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7 Intel Core i5-1035G7, Intel Core i5-1035G7: Ø609 (588.11-736)
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3 Intel Core i5-8257U, Intel Core i5-8257U: Ø634 (611.7-637.97)

Etwas besser schneidet das kompakte MacBook Air in den Geekbench-Tests ab, denn gerade im Single-Core-Test ist der Abstand zur Konkurrenz sehr klein. Aber auch hier kann der Core i5-1030NG7 bei der Belastung von alle Kernen nicht mithalten. Interessant ist in dieser Hinsicht auch das Ergebnis des iPad Pro 11, welches in beiden Tests vor dem MacBook Air liegt. Es ist wohl nur noch eine Frage der zeit, bis das Air mit Apples eigenen ARM-Prozessoren ausgeliefert wird.

Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (macOS 10.15.1)
184 Points ∼100% +31%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
184 Points ∼100% +31%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
175 Points ∼95% +25%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
172 Points ∼93% +23%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
166 Points ∼90% +19%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
159.33 Points ∼87% +14%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS 10.15)
140 Points ∼76%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
127 Points ∼69% -9%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (20 - 185, n=322)
121 Points ∼66% -14%
CPU Multi 64Bit
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (macOS 10.15.1)
1435 (1401min - 1435max) Points ∼100% +220%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
1362 (1268.87min - 1362.31max) Points ∼95% +204%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
736 Points ∼51% +64%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1 (Ultra-Performance)
667 Points ∼46% +49%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1 (Optimized)
659 Points ∼46% +47%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
637.97 (611.7min - 637.97max) Points ∼44% +42%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
615 Points ∼43% +37%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS 10.15)
448 (363min - 448max) Points ∼31%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (32 - 1287, n=336)
380 Points ∼26% -15%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
254 (241.29min - 254.07max) Points ∼18% -43%
Geekbench 5
64 Bit Multi-Core Score
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
7161 Points ∼100% +178%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (mac OS 15.1.0)
6841 Points ∼96% +166%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic
4661 Points ∼65% +81%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4368 Points ∼61% +70%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
4181 Points ∼58% +63%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
2972 Points ∼42% +16%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (293 - 5018, n=25)
2804 Points ∼39% +9%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7
2572 Points ∼36%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
1433 Points ∼20% -44%
64 Bit Single-Core Score
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
1301 Points ∼100% +28%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (mac OS 15.1.0)
1239 Points ∼95% +21%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
1186 Points ∼91% +16%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic
1114 Points ∼86% +9%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7
1020 Points ∼78%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
989 Points ∼76% -3%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
936 Points ∼72% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (260 - 1312, n=25)
919 Points ∼71% -10%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
660 Points ∼51% -35%
Geekbench 5.1 / 5.2
64 Bit Multi-Core Score
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
7109 Points ∼100% +147%
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
4707 Points ∼66% +63%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic
4620 Points ∼65% +60%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4374 Points ∼62% +52%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4372 Points ∼61% +52%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (591 - 5600, n=45)
3047 Points ∼43% +6%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS)
2881 Points ∼41%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win 10)
2539 Points ∼36% -12%
64 Bit Single-Core Score
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
1316 Points ∼100% +13%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1229 Points ∼93% +5%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS)
1167 Points ∼89%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win 10)
1010 Points ∼77% -13%
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic
1127 Points ∼86% -3%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic
1120 Points ∼85% -4%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
1115 Points ∼85% -4%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (310 - 1324, n=45)
959 Points ∼73% -18%
Blackmagic RAW Speed Test - 12:1 8K CPU
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
39 fps ∼100% +129%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7
17 fps ∼44%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7 - 23, n=4)
15 fps ∼38% -12%
Cinebench R20
CPU (Single Core)
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
453 Points ∼100% +21%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
442 Points ∼98% +18%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
441 Points ∼97% +18%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
439 Points ∼97% +17%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
425 Points ∼94% +13%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
388 Points ∼86% +3%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS)
375 Points ∼83%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win10)
330 Points ∼73% -12%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (73 - 475, n=63)
355 Points ∼78% -5%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
312 Points ∼69% -17%
CPU (Multi Core)
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
3422 Points ∼100% +247%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
3057 Points ∼89% +210%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
1630 Points ∼48% +65%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
1533 Points ∼45% +55%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
1494 Points ∼44% +51%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
1392 Points ∼41% +41%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (110 - 2935, n=63)
1196 Points ∼35% +21%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS)
987 Points ∼29%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win10)
764 Points ∼22% -23%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
601 Points ∼18% -39%
Blender 2.79 - BMW27 CPU
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
1680 Seconds * ∼100% -28%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win 10)
1310 Seconds * ∼78%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (4.2 - 6277, n=55)
1284 Seconds * ∼76% +2%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
835 Seconds * ∼50% +36%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
771 Seconds * ∼46% +41%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
766 Seconds * ∼46% +42%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
714 Seconds * ∼43% +45%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
343 Seconds * ∼20% +74%
7-Zip 18.03
7z b 4
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
39455 MIPS ∼100% +261%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
19620 MIPS ∼50% +80%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
19168 MIPS ∼49% +75%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
18535 MIPS ∼47% +70%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
16982 MIPS ∼43% +55%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2692 - 37081, n=50)
15292 MIPS ∼39% +40%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7
10924 MIPS ∼28%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
7936 MIPS ∼20% -27%
7z b 4 -mmt1
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H
4837 MIPS ∼100% +39%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
4397 MIPS ∼91% +27%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7
4252 MIPS ∼88% +22%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
4087 MIPS ∼84% +18%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U
4083 MIPS ∼84% +18%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1653 - 15198, n=50)
4013 MIPS ∼83% +16%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7
3472 MIPS ∼72%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y
3405 MIPS ∼70% -2%
R Benchmark 2.5 - Overall mean
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (0.613 - 2.43, n=40)
0.926 sec * ∼100% -0%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (macOS)
0.922 sec * ∼100%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7 (Win 10)
0.909 sec * ∼98% +1%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel Core i5-1035G1
0.722 sec * ∼78% +22%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7
0.691 sec * ∼75% +25%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (macOS)
0.6904 sec * ∼75% +25%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Intel Core i9-9880H (Win 10)
0.661 sec * ∼71% +28%

* ... kleinere Werte sind besser

Bleibt noch die Frage nach den beiden alternativen Prozessoren. Der Core i3-1000NG4 dürfte nur ein wenig schneller sein als der letztjährige Core i5-8210Y mit zwei Kernen, besitzt mit der G4-Version aber auch die langsamere integrierte Grafikkarte. Wer wirklich nur rudimentäre Dinge mit seinem MacBook Air erledigen möchte, wird wohl auch mit dem Core i3 zurechtkommen, mit Blick auf die nächsten Jahre dürfte sich der Aufpreis auf den 4-Kern Core i5 aber doch lohnen. Der Core i7-1060NG7 hingegen wird vermutlich von einer etwas höheren Single-Core-Leistung profitieren, zumindest kurzfristig. Ob man das im Alltag aber wirklich spürt, ist zu bezweifeln. Wir werden versuchen, die beiden alternativen Prozessoren demnächst ebenfalls zu testen.

Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
9432
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
4250
Cinebench R10 Shading 32Bit
8356
Cinebench R11.5 CPU Multi 32Bit
3.2 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
1.21 Points
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
3.37 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 32Bit
1.14 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
99.3 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
38.4 fps
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
140 Points
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
448 Points
Hilfe

System Performance

Aus Ermangelung eines guten Systembenchmarks unter macOS testen wir das MacBook Air auch weiterhin in Windows 10 mit den PCMark-Produkten von Futuremark. Diese zeigen ein überraschendes Bild. Das 2020er Modell mit Core i5 kann sich im Schnitt nicht vom i5-Modell aus 2019 absetzen - und das trotz 2 zusätzlicher Kerne, neuem 10nm-Prozess und neuer Architektur. Der Abstand zum MacBook Pro 13 bleibt weiterhin gewahrt und die Konkurrenz aus dem Windows-Lager zieht deutlich davon. Hier zeigt die beschnittene Kühlung deutlich den Einfluss und limitiert (absichtlich) die Performance der "Einsteigerserie" von Apple.

Performance Rating - Percent
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
98.6 pt ∼99%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
95.6 pt ∼96%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
92.2 pt ∼92%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
88.2 pt ∼88%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
77.2 pt ∼77%
Apple MacBook Air 2020 i5 -2!
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
58.4 pt ∼58%
Apple Macbook Air 2019 -2!
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
57.1 pt ∼57%
PCMark 10
Digital Content Creation
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3817 Points ∼100% +76%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3587 Points ∼94% +65%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3281 Points ∼86% +51%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3260 Points ∼85% +50%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (405 - 4905, n=136)
2642 Points ∼69% +22%
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
2174 Points ∼57%
Apple Macbook Air 2019
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
1637 Points ∼43% -25%
Productivity
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
6766 Points ∼100% +123%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
6765 Points ∼100% +123%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
6301 Points ∼93% +108%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1014 - 7676, n=136)
5369 Points ∼79% +77%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
4786 Points ∼71% +58%
Apple Macbook Air 2019
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
4458 Points ∼66% +47%
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
3033 Points ∼45%
Essentials
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
9086 Points ∼100% +35%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
8568 Points ∼94% +27%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
8343 Points ∼92% +24%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
8302 Points ∼91% +23%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (2062 - 9664, n=136)
7075 Points ∼78% +5%
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
6746 Points ∼74%
Apple Macbook Air 2019
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
5752 Points ∼63% -15%
Score
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4421 Points ∼100% +74%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4122 Points ∼93% +62%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3975 Points ∼90% +56%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3751 Points ∼85% +48%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (743 - 4956, n=139)
3297 Points ∼75% +30%
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
2540 Points ∼57%
Apple Macbook Air 2019
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
2491 Points ∼56% -2%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
4832 Points ∼100%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
4802 Points ∼99%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
4755 Points ∼98%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
4238 Points ∼88%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1283 - 5573, n=250)
4097 Points ∼85%
Home Score Accelerated v2
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
3988 Points ∼100%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
3986 Points ∼100%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
3759 Points ∼94%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
3725 Points ∼93%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1027 - 4349, n=279)
3097 Points ∼78%

DPC Latenzen unter Windows

Die mittels LatencyMon und unserer Testsequenz (Surfen, Youtube Video, CPU Last) gemessenen DPC-Latenzen zeigen nur ein mittelmäßiges Bild. Hier sieht man, dass Apple leider die Windows-Treiber vernachlässigt. Auf macOS kann man die Ergebnisse nicht übertragen, hier fehlt uns auch ein passendes Tool für eine Messung.

Nicht geeignet für Real-Time-Audio unter Windows laut LatencyMon
Nicht geeignet für Real-Time-Audio unter Windows laut LatencyMon
Die Treiber, die an Verzögerungen Schuld sind
Die Treiber, die an Verzögerungen Schuld sind
DPC Latencies / LatencyMon - interrupt to process latency (max), Web, Youtube, Prime95
Dell XPS 13 9300 Core i7-1065G7
14995.4 μs * ∼100% -469%
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G7 20R1-000YUS
5639.9 μs * ∼38% -114%
Eve-Tech Eve V i7
5612 μs * ∼37% -113%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook (266 - 22074, n=27)
3059 μs * ∼20% -16%
Asus Zephyrus G14 GA401IV
2840.6 μs * ∼19% -8%
Apple MacBook Air 2020 i5
2635 μs * ∼18%
Schenker VIA 14
2339 μs * ∼16% +11%
BMAX MaxBook Y11 H1M6
2142 μs * ∼14% +19%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
1368 μs * ∼9% +48%
LG Gram 14T90N
1208.3 μs * ∼8% +54%
Dell XPS 13 2016 9350 (FHD, i7-6560U)
907.6 μs * ∼6% +66%

* ... kleinere Werte sind besser

Integrierte NVMe-SSD - nicht die Schnellste

Zwar spendiert Apple nun die doppelte Speichermenge in den verschiedenen Ausbaustufen, die SSD-Leistung bleibt aber weiterhin nur durchschnittlich und deutlich hinter den schnellen Modellen im Acer Swift 3 oder MacBook Pro 16. Selbst der Kategoriedurchschnitt ist leicht besser. Ob man die schnellere Geschwindigkeit von High-End-SSDs spürt, ist jedoch eine andere Frage und stark abhängig von dem Einsatzgebiet.

Apple MacBook Air 2020 i5
Apple SSD AP0512
Apple Macbook Air 2019
Apple SSD AP0256
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Apple SSD AP0256
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
Apple SSD AP1024 7171
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
AS SSD
-16%
-4%
49%
139%
218%
193%
13%
Copy Game MB/s
725
627.08
-14%
849.94
17%
368.39
-49%
819.74
13%
1135
57%
338 (10.9 - 1584, n=262)
-53%
Copy Program MB/s
363
302.12
-17%
406.91
12%
256.11
-29%
480.42
32%
584
61%
188 (8.56 - 714, n=262)
-48%
Copy ISO MB/s
1433
1204.88
-16%
1404.43
-2%
763.78
-47%
1400.88
-2%
1995
39%
509 (10.1 - 2761, n=269)
-64%
Score Total
1528
1283
-16%
1465
-4%
1520
-1%
2313
51%
3189
109%
4317
183%
1483 (28 - 5191, n=290)
-3%
Score Write
321
311
-3%
313
-2%
525
64%
1085
238%
1455
353%
2018
529%
535 (8 - 2379, n=290)
67%
Score Read
793
638
-20%
752
-5%
678
-15%
811
2%
1180
49%
1536
94%
635 (12 - 2339, n=290)
-20%
4K-64 Write
159.51
181.58
14%
163.02
2%
354.86
122%
783.07
391%
1220.39
665%
1748.84
996%
336 (0.22 - 2105, n=363)
111%
4K-64 Read
665.24
533.89
-20%
642.97
-3%
497.4
-25%
583.98
-12%
899.28
35%
1266.78
90%
436 (0.41 - 2011, n=363)
-34%
4K Write
24.52
15.03
-39%
15.95
-35%
119.96
389%
164.37
570%
120.63
392%
39.88
63%
67 (0.2 - 180, n=363)
173%
4K Read
12.95
10.53
-19%
11.35
-12%
42.35
227%
56.81
339%
48.07
271%
15.85
22%
27 (0.35 - 63.8, n=363)
108%
Seq Write
1367.4
1139
-17%
1340
-2%
503.83
-63%
1373
0%
1137
-17%
2288.6
67%
559 (14 - 2564, n=364)
-59%
Seq Read
1152.6
933
-19%
974
-15%
1387.11
20%
1703
48%
2328
102%
2531.3
120%
908 (50.5 - 2980, n=364)
-21%
Apple SSD AP0512
Sequential Read: 1152.6MB/s
Sequential Write: 1367.4MB/s
4K Read: 12.95MB/s
4K Write: 24.52MB/s
4K-64 Read: 665.24MB/s
4K-64 Write: 159.51MB/s
Access Time Read: 0.295ms
Access Time Write: 0.163ms
Copy ISO: 1433MB/s
Copy Program: 363MB/s
Copy Game: 725MB/s
Score Read: 793Points
Score Write: 321Points
Score Total: 1528Points

Grafikkarte – Ice-Lake-GPU mit 64 Shadern

Die neuen Ice-Lake-Prozessoren sind mit deutlich schnelleren integrierten GPUs ausgestattet. Die beiden Quad-Core-Modelle verwenden die Iris Plus Graphics G7 mit 64 EUs, der kleinere Core i3 allerdings nur 48 EUs. Bei den synthetischen Benchmarks kann unser Testgerät die Grafikleistung im Vergleich zum alten MacBook Air praktisch verdoppeln und liegt damit auf dem Niveau des 2019er MacBook Pro 13 (2x TB3) und dessen Iris Plus Graphics 645. Allerdings bleibt auch hier die Leistung nicht stabil, denn im Stresstest von 3DMark sehen wir einen Leistunsgabfall von rund 20 %.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
14725 Points ∼100% +404%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
4279 Points ∼29% +46%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
4138 Points ∼28% +42%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (2112 - 4630, n=24)
4006 Points ∼27% +37%
Apple MacBook Pro 13 2018 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8259U
3044 Points ∼21% +4%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, Intel Core i5-8257U
2985 Points ∼20% +2%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
2924 Points ∼20%
Apple MacBook Pro 13 2017 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 650, Intel Core i5-7267U
2761.5 (2743min - 2780max) Points ∼19% -6%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
2578 Points ∼18% -12%
Apple Macbook Air 2019
Intel UHD Graphics 617, Intel Core i5-8210Y
1509 Points ∼10% -48%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (230 - 11501, n=408)
1498 Points ∼10% -49%
3DMark
2560x1440 Time Spy Graphics
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
3364 Points ∼100% +540%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
794 Points ∼24% +51%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (526 - 847, n=19)
734 Points ∼22% +40%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (85 - 3098, n=69)
632 Points ∼19% +20%
Apple MacBook Pro 13 2018 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8259U
624 Points ∼19% +19%
Apple MacBook Pro 13 2017 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 650, Intel Core i5-7267U
555 Points ∼16% +6%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, Intel Core i5-8257U
550 Points ∼16% +5%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
526 Points ∼16%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
472 Points ∼14% -10%
Apple Macbook Air 2019
Intel UHD Graphics 617, Intel Core i5-8210Y
300 Points ∼9% -43%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
10399 Points ∼100% +463%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
2743 Points ∼26% +49%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
2692 Points ∼26% +46%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (1418 - 3156, n=22)
2589 Points ∼25% +40%
Apple MacBook Pro 13 2018 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8259U
2070 Points ∼20% +12%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Iris Plus Graphics 645, Intel Core i5-8257U
1893 Points ∼18% +3%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
1846 Points ∼18%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
1755 Points ∼17% -5%
Apple MacBook Pro 13 2017 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 650, Intel Core i5-7267U
1698 Points ∼16% -8%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (222 - 8093, n=287)
1197 Points ∼12% -35%
Apple Macbook Air 2019
Intel UHD Graphics 617, Intel Core i5-8210Y
1047 Points ∼10% -43%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
65776 Points ∼100%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i7-1065G7
16731 Points ∼25%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1035G7
16695 Points ∼25%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (7024 - 18881, n=21)
15250 Points ∼23%
Apple MacBook Pro 13 2018 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8259U
14343 Points ∼22%
Apple MacBook Pro 13 2017 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 650, Intel Core i5-7267U
13153 Points ∼20%
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), Intel Core i5-1035G1
12698 Points ∼19%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1484 - 30436, n=305)
8395 Points ∼13%
Unigine Valley 1.0 - 1920x1080 Extreme HD Preset OpenGL AA:x8
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
45.6 (22min - 82max) fps ∼100% +443%
Apple MacBook Pro 13 2018 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 655, Intel Core i5-8259U
12.2 fps ∼27% +45%
Apple MacBook Pro 13 2017 Touchbar i5
Intel Iris Plus Graphics 650, Intel Core i5-7267U
10.5 (6min - 18max) fps ∼23% +25%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
8.4 (5.8min - 13.8max) fps ∼18%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
8.4 fps ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (1.7 - 12.2, n=10)
8.07 fps ∼18% -4%
Basemark GPU 1.2
3840x2160 Metal High Offscreen
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic GPU, Apple A12Z Bionic
70.03 fps ∼100% +1978%
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
30 (25min - 42max) fps ∼43% +790%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
3.37 (1min - 205max) fps ∼5%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
3.37 fps ∼5% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
3.37 fps ∼5% 0%
1920x1080 Metal Medium Offscreen
Apple MacBook Pro 16 2019 i9 5500M
AMD Radeon Pro 5500M, Intel Core i9-9880H
356 (57min - 763max) fps ∼100% +471%
Apple iPad Pro 11 2018
Apple A12X Bionic GPU, Apple A12X Bionic
195 (74min - 979max) fps ∼55% +213%
Apple iPad Pro 11 2020
Apple A12Z Bionic GPU, Apple A12Z Bionic
192.49 fps ∼54% +209%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), Intel Core i5-1030NG7
62.33 (32min - 112max) fps ∼18%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
 
62.3 fps ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
 
62.3 fps ∼18% 0%
3DMark 06 Standard
8821 Punkte
3DMark 11 Performance
2848 Punkte
3DMark Fire Strike Score
1605 Punkte
3DMark Time Spy Score
587 Punkte
Hilfe

Gaming Performance

Beim Spielen ist die CPU bzw. die geringe TDP-Konfiguration eindeutig der limitierende Faktor, denn trotz der eigentlich schnellen iGPU kann man selbst alte Titel nur mit den niedrigsten Details einigermaßen vernünftig spielen. Allerdings muss man auch hier beachten, dass sich die anfängliche Leistung schnell reduziert, was man auch schön an unserem Witcher-3-Test (in diesem Fall Min-Preset) sehen kann. Zu Beginn startet das MacBook Air mit eigentlich ausreichenden 40 FPS, fällt dann aber schnell auf nur noch ~20 FPS und ist daher nicht mehr spielbar.

051015202530354045Tooltip
Apple MacBook Air 2020 i5 Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512: Ø20.2 (14-39)
The Witcher 3 - 1024x768 Low Graphics & Postprocessing
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
49 fps ∼100% +74%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (28.2 - 58, n=16)
47.3 fps ∼97% +68%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (7.4 - 160, n=82)
31.6 fps ∼64% +12%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
28.2 (17min - 42max) fps ∼58%
Shadow of the Tomb Raider - 1280x720 Lowest Preset
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (9 - 102, n=16)
31.7 fps ∼100% +103%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (15.6 - 33, n=13)
26.4 fps ∼83% +69%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
26 fps ∼82% +67%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
15.6 fps ∼49%
Dota 2 Reborn - 1920x1080 high (2/3)
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
32.8 (26.7min) fps ∼100% +60%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6 - 107, n=58)
30.4 fps ∼93% +48%
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U, Intel Iris Plus Graphics 645
29 (26.7min) fps ∼88% +41%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (17.5 - 38.5, n=15)
28.8 fps ∼88% +40%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
20.5 (16.6min) fps ∼63%
Apple Macbook Air 2019
Intel Core i5-8210Y, Intel UHD Graphics 617
14.6 (13.1min) fps ∼45% -29%
BioShock Infinite - 1366x768 High Preset
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Intel Core i5-8257U, Intel Iris Plus Graphics 645
51.6 fps ∼100% +77%
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Intel Core i7-1065G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
50.9 fps ∼99% +75%
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Intel Core i5-1035G7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
50.4 fps ∼98% +73%
Durchschnittliche Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
  (21.1 - 61.5, n=18)
50.2 fps ∼97% +73%
Durchschnitt der Klasse Subnotebook
  (6.96 - 169, n=196)
30.1 fps ∼58% +3%
Apple MacBook Air 2020 i5
Intel Core i5-1030NG7, Intel Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU)
29.1 (4min - 78max) fps ∼56%
min. mittel hoch max.
BioShock Infinite (2013) 55.6 33.5 29.1 10.9 fps
GTA V (2015) 24.8 fps
The Witcher 3 (2015) 28.2 5.13 fps
Dota 2 Reborn (2015) 59.4 30.7 20.5 19.8 fps
Rocket League (2017) 22.1 24.9 fps
X-Plane 11.11 (2018) 24 11.6 10.8 fps
World of Tanks enCore (2018) 92.9 14.6 fps
Far Cry 5 (2018) 11 fps
Shadow of the Tomb Raider (2018) 15.6 fps
Battlefield V (2018) 7.87 fps
Anno 1800 (2019) 19 fps
FIFA 20 (2019) 0 Spiel startete nicht fps

Im Praxistest unter macOS bestätigt sich das Bild, das unter Windows gezeichnet wird. Selbst die Quad-Core-Variante hier im Test kann durch die schlechte Kühlung und die niedrigen dauerhaften TDP-Grenzen keine gute Spieleperformance aus dem Chip zaubern. Fortnite, Counterstrike Go und Dota 2 zeigen immer wieder störende Ruckler, obwohl die Systemanforderungen nicht so hoch sind. Fortnite war im Test kaum vernünftig spielbar, die beiden anderen Spiele mit Einschränkungen. League of Legends war in den niedrigsten Settings gut spielbar und das anspruchslose Hearthstone zeigte die beste Spielerfahrung. Hier konnte man entweder in nativer Auflösung und mittlerer Detailstufe oder maximalen Details und 1440x900 flüssig spielen. 

Emissionen – Das MacBook Air ist einfach zu laut

Geräuschemissionen

Luftein- und Auslass auf der Rückseite
Luftein- und Auslass auf der Rückseite

An der Kühlung hat sich nichts Grundlegendes geändert. Der Prozessor des MacBook Air ist nach wie vor passiv gekühlt. Es gibt zwar einen kleinen Lüfter im Gehäuse, doch keine direkte Verbindung mit dem Kühlkörper des Prozessors. Die einzige Aufgabe des Lüfters ist es, die Luftzirkulation im Gehäuse zu verbessern. Die neue Core-i5-Prozessor produziert aber deutlich mehr Hitze als der als der alte Dual-Core und hier hilft auch der minimal größere Kühlkörper nicht. Im Vergleich zum Vorgänger arbeitet der Lüfter also öfter und wird auch lauter. Wir sprechen hier aber nicht nur von Extremsituationen, sondern ganz alltäglichen Dingen, beispielsweise der Installation von Programmen oder Updates des Betriebssystems. Mit mehr als 40 dB(A) ist der kleine Lüfter deutlich hörbar bei längerer Last.

Im Idle und bei geringer Last wie Websurfen mit wenigen Tabs bleibt der Lüfter jedoch immer aus und das MacBook Air ist lautlos. Mit einem externen Monitor angeschlossen und leichtem Multitasking (z. B. Youtube Video und Websurfen) sehen wir meist so 2700 Umdrehungen pro Minute, bei denen das Notebook jedoch unhörbar bleibt aus normaler Arbeitsdistanz. Auch einfache Fotobearbeitung per Affinity Photo (JPG) sind ohne laute Lüfter möglich. Sobald man aber den Prozessor oder auch die Grafikkarte fordert, läuft der Lüfter innerhalb weniger Minuten auf die maximalen 8100 Umdrehungen pro Minute und laute 45,8 dB(A). Neben der schwachen Leistung hat man dann auch noch ein lautes Gerät und 100°C-Chiptemperatur.

Lautstärkediagramm

Idle
30 / 30 / 30 dB(A)
Last
45.5 / 45.8 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
Apple MacBook Air 2020 i5
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1030NG7, Apple SSD AP0512
Apple Macbook Air 2019
UHD Graphics 617, i5-8210Y, Apple SSD AP0256
Apple MacBook Pro 13 2019 2TB3
Iris Plus Graphics 645, i5-8257U, Apple SSD AP0256
Microsoft Surface Laptop 3 13 Core i5-1035G7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i5-1035G7, SK hynix BC501 HFM256GDGTNG
Acer Swift 3 SF313-52-71Y7
Iris Plus Graphics G7 (Ice Lake 64 EU), i7-1065G7, Intel SSD 660p 1TB SSDPEKNW010T8
Dell XPS 13 9300 i5 FHD
UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU), i5-1035G1, Toshiba XG6 KXG60ZNV512G
Geräuschentwicklung
7%
9%
12%
9%
12%
aus / Umgebung *
30
29.5
2%
29.5
2%
28.5
5%
30.3
-1%
29.3
2%
Idle min *
30
29.5
2%
29.5
2%
28.5
5%
30.3
-1%
29.3
2%
Idle avg *
30
29.5
2%
29.5
2%
28.5
5%
30.3
-1%
29.3
2%
Idle max *
30
29.5
2%
29.5
2%
28.5
5%
30.3
-1%
29.3
2%
Last avg *
45.5
34
25%
31.1
32%
28.5
37%
31.7
30%
30
34%
Last max *
45.8
41
10%
39.3
14%
40.4
12%
32.7
29%
32.4
29%
Witcher 3 ultra *
40.4

* ... kleinere Werte sind besser

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.732.334.439.534.540.341.64230.52529.630.431.129.732.33030.829.729.73129.429.631.431.629.529.928.831.131.34032.229.92831.630.432.630.132.336.25028.229.62927.62728.129.429.328.4632729.628.228.226.927.42929.228.48026.527.92826.627.42730.625.827.810026.22827.627.226.225.229.624.527.612527.629.527.625.824.826.230.324.728.11602628.727.926.324.424.324.924.826.520025.428.427.325.823.322.124.622.226.525027.83128.626.722.622.224.62228.331531.434.231.528.923.221.326.921.831.240035.935.63429.823.820.431.720.635.450032.735.333.427.821.819.629.519.532.863034.239.335.829.322.119.332.118.834.380033.934.533.12820.418.43018.434.4100035.433.633.329.519.418.428.818.435.7125038.235.432.728.222.11832.718.138.3160034.836.334.325.419.918.129.918.235.4200031.833.930.624.621.319.131.517.731.8250031.531.529.422.120.917.932.417.832.1315031.132.429.7241917.730.917.931.4400032.933.229.324.220.319.132.917.733500030.132.725.822.518.718.231.317.830.3630029.13024.32320.619.528.817.929.4800022.723.620.421.820.619.421.718.1231000020.721.919.520.820.519.419.218.120.6125002020.919.419.520.619.418.418.119.1160002020.119.119.320.219.11818.219.1SPL4545.845.543.137.932.83142.630.545.3N55.45.34.331.91.54.21.45.1median 31.1median 32.4median 29.3median 25.8median 20.9median 19.4median 29.6median 18.2median 31.2Delta3.933.82.81.51.63.41.93.54241.629.732.731.131.232.33029.330.129.227.625.825.824.526.224.727.724.825.622.226.92230.421.834.220.63719.533.518.836.618.436.518.434.318.137.218.23517.732.217.831.517.931.717.732.117.830.217.927.918.121.518.119.218.118.518.218.230.545.31.45.1median 0median 0median 0median 0median 0median 0median 0median 0median 06.84.2hearing rangehide median Fan NoiseApple MacBook Air 2020 i5

Temperatur

Im Gegensatz zu den internen Temperaturen bleiben die externen Temperaturen des Alugehäuses im Rahmen. Selbst bei extremer Last nach über einer Stunde messen wir maximal 42°C auf der Oberseite. Im Idle oder auch bei leichter Last bleibt das Gehäuse angenehm kühl und da sich der Hotspot im oberen Bereich befindet, sind die wichtigen Handballenauflagen nie gefährdet. 

Max. Last
 41 °C48 °C35 °C 
 34 °C36 °C32 °C 
 29 °C29 °C29 °C 
Maximal: 48 °C
Durchschnitt: 34.8 °C
36 °C40 °C36 °C
32 °C35 °C33 °C
29 °C30 °C31 °C
Maximal: 40 °C
Durchschnitt: 33.6 °C
Netzteil (max.)  37 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Fluke 62 Mini
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 34.8 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Subnotebook v7 auf 30.7 °C.
(-) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 48 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.7 °C (von 22 bis 57 °C für die Klasse Subnotebook v7).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 39.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30.7 °C.
(±) Beim längeren Spielen von The Witcher 3 erhitzt sich das Gerät durchschnittlich auf 32.8 °C. Der Durchschnitt der Klasse ist derzeit 30.7 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 29 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.5 °C (-0.5 °C).
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Oberseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)
Oberflächentemperaturen Stresstest (Unterseite)

Die internen Temperaturen sind aber ein anderes Thema. Die CPU und damit auch die integrierte Grafikkarte erreichen selbst bei kurzen Lasten sofort 100 °C. Auf Dauer eigentlich kein gutes Zeichen für die Haltbarkeit. Hier hat Apple einfach absichtlich ein schwaches Kühlsystem verbaut, um den Abstand zu den Pro-Modellen unter längerer Last zu wahren. 

99°C Kerntemperaturen, Thermal-Throttling und 400 MHz Kerntakt. Kein schönes Ergebnis im Extremlasttest.
99°C Kerntemperaturen, Thermal-Throttling und 400 MHz Kerntakt. Kein schönes Ergebnis im Extremlasttest.
Cinebench R15 macOS - 100°C, 11,6 W Package, 1,7 GHz
Cinebench R15 macOS - 100°C, 11,6 W Package, 1,7 GHz

Lautsprecher

Eine weitere Änderung im 2020er Modell des MacBook Air sind die verbesserten Stereo-Lautsprecher. Hier nutzt Apple anscheinend die etwas größere Bauhöhe des Notebooks und verbaut hochwertigere Speaker. Das Frequenzdiagramm zeigt ein deutlich lineareres Bild über die hörbaren Frequenzen, sehr ähnlich zum Surface Laptop 3. Das Dell XPS 13 und typische Notebooks können deutlich hinter sich gelassen werden. Das aktuelle MacBook Pro 16 bleibt aber weiterhin der ungeschlagene König bei Lautsprechern im Notebook.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204244.12529.731.13131.133.84032.332.65029.3306329.233.38025.837.910024.548.812524.759.716024.863.620022.261.22502261.831521.864.840020.670.350019.56963018.862.880018.464100018.466.1125018.169.7160018.267.5200017.767.1250017.866.4315017.964.1400017.765500017.865.2630017.965.5800018.1621000018.158.11250018.156.21600018.257.4SPL30.578.1N1.445.9median 18.2median 64.1Delta1.93.128.430.225.626.830.528.730.326.529.930.824.227.222.331.22443.322.648.222.754.522.253.721.552.420.656.420.160.52060.319.363.318.963.719.661.318.16417.365.4